Erfolg für Brasilianer

Goldmedaille für BVB-Profi: Reinier feiert Triumph bei Olympia

Reinier von Borussia Dortmund beim Torschuss
+
Reinier von Borussia Dortmund holte mit Brasilien die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen.

Bei den Olympischen Spielen in Tokio ist einem BVB-Spieler der große Coup geglückt. Er gewann mit seiner Nationalmannschaft das Finale und kehrt nun mit einer Goldmedaille zurück nach Dortmund.

Tokio/Dortmund - Brasilien ist neuer Olympiasieger im Fußball. Die Selecao bezwang in einem spannenden Finale Spanien mit 2:1 in der Verlängerung. Mit dabei war auch Reinier, der aktuell bei Borussia Dortmund unter Vertrag steht und noch bis Saisonende von Real Madrid ausgeliehen ist.

BVB: Reinier sichert sich mit Brasilien die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen

Reinier hatte die Brasilianer zuvor im Halbfinale gegen Mexiko ins Endspiel geschossen. Der 19-Jährige erzielte im Elfmeterschießen den entscheidenden Treffer. Gegen Spanien wurde der BVB-Angreifer in der 106. Minute eingewechselt. Nur zwei Minuten später gelang Malcom der Siegtreffer zum 2:1.

In der regulären Spielzeit stand es nach einem intensiven Match 1:1. Hertha-Stürmer Matheus Cunha hatte Brasilien in der 45. Minute in Führung gebracht, ehe die Spanier in der 61. Minute durch Oyarzabal zum Ausgleich kamen.

Nach Olympia-Erfolg: BVB hofft bei Reinier auf sportlichen Durchbruch

Für Reiner lief das Turnier insgesamt durchwachsen. Zwar kam er in sechs Spielen immerhin fünfmal zum Einsatz, allerdings stand er nicht einmal in der Startelf. Dennoch hatte er mit seinem Elfmeter im Halbfinale einen entscheidenden Anteil am Olympia-Erfolg.

Beim BVB hofft man nun darauf, dass ihn die Goldmedaille beflügelt und ihm auch der sportliche Durchbruch im Klub gelingt. In seiner Premierensaison bei Borussia Dortmund spielte Reinier weit unter den Erwartungen der Verantwortlichen. Vor dem Frankfurt-Spiel ist Reinier beim BVB ins Training eingestiegen, wie die Ruhr Nachrichten berichten.