Deutlicher Sieg im Finale

Der BVB ist DFB-Pokal-Sieger 2021: Zwei Superstars schießen RB Leipzig ab

Jubel bei BVB-Spielern.
+
Großer Jubel beim BVB: Borussia Dortmund ist DFB-Pokal-Sieger.

Der BVB ist DFB-Pokal-Sieger 2021. Gegen RB Leipzig gelang ein überraschend deutlicher Sieg im Finale.

Aufstellung RB Leipzig: Gulacsi - Mukiele (62. Laimer), Klostermann, Upamecano, Halstenberg - Kampl (62. Forsberg), Sabitzer, Haidara (70. Henrichs), Olmo - Hwang (46. Nkunku), Sörloth (46. Poulsen)
Aufstellung BVB: Bürki - Piszczek, Akanji, Hummels, Guerreio - Can, Bellingham (46. Hazard) - Dahoud (73. Delaney) - Reus (90. Brandt), Sancho (89. Meunier) - Haaland (90. Reyna)

Anpfiff: Donnerstag (13. Mai), 20.45 Uhr
Endstand: 1:4 (0:3)
Tore: 0:1 Sancho (5.), 0:2 Haaland (28.), 0.3 Sancho (45.), 1:3 Olmo (71.), 1:4 Haaland (87.)
Platzverweise: -
Bes. Vorkommnisse: -
Schiedsrichter: Dr. Felix Brych (45, München)

22.59 Uhr: Mittlerweile haben alle einmal den goldenen DFB-Pokal in die Höhe gestemmt. Gefühlt am lautesten hat Edin Terzic dabei vor Freude geschrien und sich wie ein kleiner Junge gefreut. Der Borusse und BVB-Fan ist als Cheftrainer nun DFB-Pokalsieger.

BVB zerlegt RB Leipzig im Finale: Borussia Dortmund ist DFB-Pokal-Sieger 2021

22.42 Uhr: Abpfiff in Berlin, der BVB ist DFB-Pokal-Sieger 2021! Gegen RB Leipzig gelang ein überraschend deutlicher 4:1-Sieg. Dabei überragten vor allem Jadon Sancho, Erling Haaland und allen voran Marco Reus.

RB Leipzig machte in der zweiten Halbzeit zwar sehr viel Dampf und kam zum zwischenzeitlichen 1:3. Doch unter dem Strich geht der Sieg vollkommen in Ordnung. Für Borussia Dortmund ist es der fünfte DFB-Pokal-Triumph in der Vereinsgeschichte.

90. Minute: Der BVB wechselt noch mal doppelt. Haaland bekommt Szenenapplaus und verlässt den Platz. Für ihn spielt jetzt Reyna. Außerdem spielt nun Brandt für Reus.

90. Minute: Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

90. Minute: Hummels senst Forsberg um und sieht die Gelbe Karte.

89. Minute: Meunier ersetzt Sancho.

RB Leipzig - BVB im Live-Ticker: Erling Haaland entscheidet DFB-Pokal-Finale

88. Minute: Haaland klärt am eigenen Strafraum, Reus spielt dann einen langen Ball auf Sancho, der rechts durchstartet, dann zögert er kurz, spielt in die Mitte auf Haaland zruück, der aus 15 Metern abzieht. Dabei rutscht er aus und schießt sein Standbein an, wodurch der Ball überhaupt ins Tor geht. Was für eine irre Szene. 4:1 für den BVB, jetzt ist der Deckel drauf.

87. Minute: TOR FÜR DEN BVB DURCH ERLING HAALAND!

84. Minute: Was macht denn Sancho da? Nach einem langen Ball ist er plötzlich völlig alleine vor Gulacsi, den er aussteigen lässt. Statt sofort ins leere Tor an den zurückgeeilten Henrichs vorbeizuschießen, will er noch einen Haken schlagen. Dann kommt der Torwart aber wieder dazwischen und klärt zum Eckball. Das hätte das 4:1 sein MÜSSEN.

82. Minute: Puh, das war hauchdünn. Nkunku zieht aus 14 Metern halbrechter Position ab, der Ball ist leicht abgefälscht und trudelt dann ganz knapp links am Pfosten vorbei. Der anschließende Eckball bringt nichts ein.

81. Minute: Gelbe Karte jetzt für Sancho und Olmo. Letzterer hatte Hazard nach einem Foulspiel umgerissen, was Sancho gar nicht gefallen hat, zu dem hinrennt und den Finger mahnend in die Wange drückt.

RB Leipzig - BVB im Live-Ticker: Marco Reus sorgt bei Dortmund für Entlastung

80. Minute: Die Schlussphase hat begonnen und zwei Statistiken zeigen die drückende Überlegenheit der Leipziger in Halbzeit zwei: 67 Prozent Ballbesitz und 10:2 Torschüsse.

78. Minute: Starker Ballgewinn von Delaney, der Reus auf die Reise schickt. Der läuft bis in den Strafraum, schlägt einen Haken von links nach rechts, zieht ab und Upamecano wehrt mit der Brust zum Eckball ab. Nach der Flanke von links klärt RB zum nächsten Eckball von rechts. Doch der bringt auch nichts ein.

75. Minute: Jetzt schwimmt der BVB aber. Sancho spielt einen Rückpass zu kurz, Poulsen rennt an Bürki vorbei und steht trotz Foul im Strafraum wieder auf und legt dann zurück. Aber Forsberg verzieht dann aus 14 Metern.

73. Minute: Zweiter Wechsel bei Borussia Dortmund. Delaney ersetzt Dahoud.

RB Leipzig - BVB im Live-Ticker: Dortmund kassiert erstes Gegentor nach Guerreiro-Fehler

72. Minute: Guerreiro legt unglücklich vor dem eigenen Strafraum für den Gegner auf. Nkunku spielt noch soeben quer auf Olmo, der dann zentral aus 17 Metern abzieht. Bürki ist ohne Chance, nur noch 3:1 für den BVB!

71. Minute. TOR FÜR RB LIEPZIG DURCH OLMO!

71. Minute: Was war das denn für ein Slapstick? Nach einem Bürki-Fehler setzt Forsberg den Ball an den Pfosten. Das war knapp.

70. Minute: Fünfter Wechsel bei den Leipzigern. Henrichs ersetzt Haidara.

69. Minute: Nur noch gut 20 Minuten zu spielen. Je länger RB Leipzig es nicht schafft, den Anschlusstreffer zu erzielen, desto unwahrscheinlicher wird hier noch ein mögliches Mega-Comeback.

66. Minute: Das MUSS das 4:0 sein! Der heute überragende Reus ist nach einer Kopfballverlängerung von Haaland auf dem Weg zum RB-Tor, legt dann nach kurzer Verzögerung klug unter Bedrängnis quer auf Hazard, der zwar in den Ball grätschen muss, um ihn zu erreichen, aber ihn eigentlich nur noch ins leere Tor einschieben muss. Doch das runde Leder geht knapp links vorbei.

65. Minute: Ist das schon Verzweiflung? Olmo zieht aus über 20 Metern ab, aber das Tor verfehlt er deutlich.

RB Leipzig - BVB im Live-Ticker: Borussia Dortmund weiter in der Defensive gefordert

64. Minute: Kniffliger Zweikampf zwischen Akanji und Poulsen im Strafraum. Aber Schiedsrichter Brych winkt sofort ab, zu wenig für einen Elfmeter.

62. Minute: RB Leipzig nimmt den nächsten Doppelwechsel vor. Forsberg ersetzt Kampl und Laimer kommt für Mukiele.

60. Minute: Entlastung für den BVB. Reus erobert den Ball gegen Kampl, holt dann einen Freistoß gegen Nkunku heraus und erntet dafür langen Szenenapplaus von Haaland. Die anschließende Freistoßflanke kann RB aber klären.

58. Minute: Nächste Chance für die Leipziger! Guerreiro verliert den Ball an Nkunku, der bedient dann Poulsen, der sich im Strafraum rechts gegen Can auf die Grundlinie durchtankt. Der Ball in die Mitte kann über Umwege und mit dem Bein von Bürki geklärt werden.

RB Leipzig - BVB im Live-Ticker: Poulsen mit der nächsten Chance

56. Minute: Das war knapp. Olmo steckt nach Ballgewinn schnell auf Poulsen durch, der zieht dann aus 14 Metern zentraler Position ab, aber Akanji fälscht leicht zur Ecke ab. Die bringt den Sachsen dann nichts ein.

53. Minute: RB Leipzig ist hier mit verdammt viel Dampf aus der Kabine gekommen. Nach wie vor steht es aber 3:0 für den BVB, der hier defensiv ordentlich gefordert ist.

51. Minute: Erstmals ist der BVB in der zweiten Halbzeit in der Vorwärtsbewegung und Piszczek läuft über 50 Meter im Vollsprint rechtsaußen. Danach bringt er eine flache Hereingabe super in den Strafraum, doch RB kann im letzten Moment klären.

50. Minute: Dahoud mit einem taktischen Foulspiel gegen Olmo, dafür gibt es die Gelbe Karte.

RB Leipzig - BVB im Live-Ticker: Borussia Dortmund früh gewaltig unter Druck

49. Minute: Nächster Schuss aus der Distanz. Olmo rutscht bei seinem Versuch ab, bringt den Ball aber noch auf das Tor, aber erneut genau in die Arme von Bürki.

48. Minute: Sabitzer zieht aus 17 Metern zentraler Position ab, aber genau in die Arme von Bürki.

46. Minute: Latte! Hummels verliert Nkunku aus den Augen, der vor Bürki einen langen Ball direkt nimmt, der dann die Latte streift. BVB im Glück.

21.53 Uhr: Die zweite Halbzeit ist angepfiffen!

RB Leipzig - BVB im Live-Ticker: Hazard erstzt Bellingham zur zweiten Halbzeit

21.52 Uhr: Auch der BVB wechselt. Hazard ersetzt Bellingham.

21.51 Uhr: RB Leipzig wechselt gleich doppelt. Nkunku und Poulsen ersetzen Hwang und Sörloth und dürften damit das System auch wieder wechseln.

21.34 Uhr: Halbzeit in Berlin und der BVB ist auf bestem Wege DFB-Pokal-Sieger zu werden. Die Borussia aus Dortmund führt nach 45 Minuten gegen RB Leipzig mit 3:0.

Erst traf Jadon Sancho bereits nach fünf Minuten, ehe Erling Haaland in Minute 28 erhöhte. In der 45. Minute legte Sancho dann sogar noch einmal nach! Die Schwarz-Gelben sind extrem effektiv unterwegs, allerdings sind die „Roten Bullen“ auch vor dem Tor zu ungefährlich. Zwar haben sie wesentlich mehr den Ball, aber Schüsse auf das Tor gab es nicht!

RB Leipzig - BVB im Live-Ticker: Jadon Sancho trifft für Dortmund zum zweiten Mal

45. Minute: Wilde Szenen noch einmal vor dem Halbzeitpfiff. Haaland wird an der Mittellinie von Upamecano gefoult, der nachträglich die Gelbe Karte sieht. Der Schiedsrichter lässt aber Vorteil laufen, Reus läuft alleine auf Gulacsi zu, spielt dann noch mal quer auf Sancho, der einen Gegenspieler noch ins Leere laufen lässt und zum 3:0 trifft! Der Linienrichter zeigt aber Abseits an, das Tor wird überprüft - und es zählt!

45. Minute: TOR FÜR DEN BVB!

43. Minute: In zwei Minuten plus Nachspielzeit ist Halbzeitpause im DFB-Pokal-Finale.

41. Minute: Das war knapp. Sancho zieht an und in die Mitte, will dann im Strafraum Haaland bedienen, doch ehe er abziehen kann, ist Upamecano mit der Fußspitze eher dran und klärt zum Eckball. Den können die Sachsen dann aber klären.

39. Minute: RB Leipzig nähert sich an. Sörloth kommt rechts im Strafraum frei an den Ball und zieht mit links ab, trifft aber nur das rechte Außennetz.

38. Minute: Die anschließende Flanke kann Hummels per Kopf klären.

37. Minute: Hwang holt einen Eckball für die „Gastgeber“ heraus.

RB Leipzig - BVB im Live-Ticker: Dortmund führt dank Sancho und Haaland

35. Minute: In zehn Minuten ist Halbzeit. Im Moment führt der BVB dank Sancho und Haaland mit 2:0.

34. Minute: Es bleibt auch dabei, dass RB Leipzig viel den Ball hat, aber spätestens am oder im Strafraum zu unpräzise spielt.

31. Minute: Da ist die dritte Chance. Dahoud kommt zentral aus 20 Metern zum Schuss, verzieht mit links dann aber völlig. Da war mehr drin.

30. Minute: Wahnsinn, was hier im DFB-Pokal-Finale los ist. RB Leipzig bestimmt das Spiel, aber der BVB macht die Tore. Zwei Chancen, zwei Tore.

RB Leipzig - BVB im Live-Ticker: Erling Haaland erhöht für Borussia Dortmund

29. Minute: Nach einem Einwurf für RB verliert Hwang unter Druck an der Mittellinie den Ball, der bei Reus landet. Der dreht sich sofort, spielt Haaland in den Lauf, der dann erst gegen den Lauf von Upamecano sprintet, rechts im Strafraum lässt er ihn dann wie eine Wand noch einmal abprallen, tritt auf den Ball und schiebt dann überlegt links zum 2:0 ein.

28. Minute: TOR FÜR DEN BVB DURCH ERLING HAALAND!

26. Minute: Jetzt stoppt Sabitzer Reus beim Versuch, einen Konter zu fahren. Eine Karte bleibt aber stecken.

25. Minute: Gelbe Karte für Bellingham, der mit gestrecktem Bein Kampf und den Ball abräumt. Das war zu heftig.

22. Minute: Es bleibt dabei: Der BVB hat weiterhin große Mühe, sich aus der eigenen Hälfte zu befreien. Immerhin: Bürki musste noch nicht einmal ernsthaft eingreifen und Dortmund führt 1:0.

RB Leipzig - BVB im Live-Ticker: Nächstes unnötiges Foulspiel von Borussia Dortmund

20. Minute: Linksfuß Halstenberg probiert es halbhoch und direkt. Doch Reus wehrt den Schuss halb im Sprung ab, während RB anschließend sofort Handspiel protestiert. Es gibt aber keinen Pfiff und keine anschließende Überprüfung.

19. Minute: Das war nicht geschickt. Reus foult Mukiele genau rechts an der Strafraumkante. Es gibt Freistoß für RB Leipzig.

18. Minute: Das erste Mal beruhigt sich aus Sicht des BVB das Spiel etwas und die Borussia kann das runde Leder mal über mehrere Stationen halten.

16. Minute: Sabitzer flankt den Freistoß weit hinten in den Strafraum. Seine Mitspieler kommen nicht mehr mit Druck an den Kopfball, es gibt Abstoß.

RB Leipzig - BVB im Live-Ticker: Dortmund kommt kaum aus der eigenen Hälfte heraus

15. Minute: Can foult Olmo 25 Meter halblinks vor dem eigenen Strafraum. Bereits das dritte Foulspiel des defensiven Mittelfeldspielers. Eine Karte gibt es aber nicht.

12. Minute: RB Leipzig bestimmt jetzt das Geschehen und hat viel Ballbesitz. Der BVB hat im Moment Mühe aus der eigenen Hälfte herauszukommen.

10. Minute: Es bleibt dabei, die Anfangsphase hat viel Dampf und rassige Zweikämpfe zu bieten. Gute Unterhaltung bislang.

8. Minute: Es gibt früh immer wieder Nickligkeiten und Foulspiele. Auf jeden Fall ist viel Musik im Spiel - und ein Tor. Was für ein Start für Borussia Dortmund.

RB Leipzig - BVB im Live-Ticker: Jadon Sancho bringt Dortmund früh in Führung

6. Minute: Reus erobert an der Mittellinie stark den Ball gegen Kampl, spielt dann auf Haaland, der querlegt auf auf Dahoud, der wiederum nach ein paar Schritten links Sancho bedient. Der zieht kurz an der linken Strafraumkante nach innen und schlenzt den Ball dann platziert ins untere rechte Eck. Der BVB führt ganz früh mit 1:0!

5. Minute: TOR FÜR DEN BVB!

4. Minute: RB Leipzig nähert sich das erste Mal gefährlich an. Erst blocken Reus und Hummels im letzten Moment einen Haidara-Versuch. Kurze Zeit später nimmt Sabitzer einen Schuss volley aus zwölf Metern mit vollem Risiko. Der Ball geht weit über das Tor, da war mehr drin.

2. Minute: Sancho flankt gut von rechts auf den Elfmeterpunkt hinein, aber keiner steigt hoch. RB Leipzig kann klären.

2. Minute: Nach 65 Sekunden gibt es für den BVB den ersten Eckball.

RB Leipzig - BVB im Live-Ticker: Emre Can wird früh vom Schiedsrichter ermahnt

1. Minute: Nach nur 20 Sekunden wird Emre Can streng ermahnt, der da mit offener Sohle Ball und Mukiele trifft.

1. Minute: RB Leipzig ist offiziell das Heimteam und nutzt die Gelegenheit, um im neuen Heimtrikot aufzulaufen.

20.47 Uhr: Mit leichter Verspätung ist das Spiel nun freigegeben. Anstoß zum DFB-Pokal-Finale zwischen RB Leipzig und dem BVB.

20.44 Uhr: Jetzt wird die Nationalhymne noch abgespielt.

20.43 Uhr: Die Mannschaften laufen ein.

20.40 Uhr: Spannend dürfte zu beobachten sein, wie RB Leipzig mit zwei Spitzen spielen wird. Normalerweise spielen die Sachsen immer nur mit einer.

20.35 Uhr: Die Spannung steigt. Nur noch zehn Minuten bis zum Anpfiff zwischen RB Leipzig und dem BVB.

RB Leipzig - BVB im Live-Ticker: Sebastian Kehl weicht wegen Edin Terzic aus

20.26 Uhr: Jetzt war auch Teammanager Sebastian Kehl am Sky-Mikro und sprach über...

  • ... Final-Atmosphäre: Es ist ein Finale, es geht um alles oder nichts. Eines, was dieses Spiel ausmacht, fehlt heute, ja. Normalerweise ist die Stadt in Schwarz-Gelb geschmückt. Leider spürt man das heute nicht.
  • ... eine Nachricht an die Fans: Wir versuchen alles, um den Titel zu holen. Dann können die Fans auch feiern, aber alles im Rahmen und mit den Regeln.
  • ... eine Entscheidung zwischen Pokalsieg oder CL-Qualifikation: Wir haben letzte Woche schon diskutiert, ob das Spiel heute wichtiger ist als das am letzten Samstag. Aber genauso ist das Spiel am Sonntag in Mainz wichtig. Ich glaube, das uns heute ein Sieg einen enormen Schub geben kann und wir in die Champions League einziehen werden.
  • ... die Zukunft von Edin Terzic: Der Stand ist, dass wir heute das Spiel gewinnen wollen. Wenn dann Edin kommt und seine Wünsche und Gedanken äußert, dann werden wir uns hinsetzen. Edin ist gewillt, den Fokus voll auf die drei Spiele zu legen.

RB Leipzig - BVB im Live-Ticker: Edin Terzic hofft auf starken Erling Haaland

20.20 Uhr: Jetzt sprach BVB-Trainer Edin Terzic am Mikro bei Sky bei über...

  • ... seine kurioseste Anfahrt zum Finale: Das war definitiv 2015 nach meinem letzten Spiel bei Besiktas Istanbul. Da ging es direkt am Tag danach mit allen Möbel und der Kleidung nach Berlin. Dann haben wir dort das Finale geguckt und danach den Umzug gemacht.
  • ... den Matchplan: Wir müssen Top-performen. Wir spielen gegen einen brutal starken Gegner. Wir müssen sofort da sein, so wie wir es am Samstag getan haben und das durchziehen.
  • ... Aspekte, die er aus dem Spiel am Samstag mitnehmen kann: In der ersten Halbzeit haben wir es gut gemacht und die Postionen lange gehalten. Dann hat in der zweiten Halbzeit Leipzig die Statik geändert und wir brauchten ein bisschen Anlauf. Wir haben es nicht gut gemacht im Ballbesitz, das wollen wir heute besser machen.
  • ... Erling Haaland und Änderungen im Spiel des BVB dadurch: Das werden wir sehen. Erling ist bekannt, dass er gerne in die Tiefe läuft. Wir brauchen aber erstmal die Pässe, damit er in die Tiefe laufen kann. Aber wir haben auch Möglichkeiten zu reagieren.

20.07 Uhr: Die BVB-Fans dürften jetzt noch mehr träumen, als sowieso schon. Die Wahrscheinlichkeit mit Erling Haaland in der Startelf zu gewinnen, dürfte sicherlich steigen.

19.54 Uhr: RB Leipzig hat seine Startelf natürlich auch schon bekannt gegeben:

Gulacsi - Mukiele, Klostermann, Upamecano, Halstenberg - Kampl, Sabitzer, Haidara, Olmo, Hwang - Sörloth

19.51 Uhr: Auf der Ersatzbank von Borussia Dortmund sitzen folgende Akteure:

Drljaca – Meunier, Schulz, Delaney, Brandt, Hazard, Reinier, Reyna und Knauff

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Erling Haaland steht in der Aufstellung

19.45 Uhr: Die Aufstellungen liegen vor. So startet der BVB:

Bürki - Piszczek, Akanji, Hummels, Guerreio - Can, Bellingham - Dahoud - Reus, Sancho - Haaland

19.33 Uhr: Während wir so langsam auf die Aufstellungen warten, blicken wir noch einmal auf das vergangene Duell der beiden zurück - und das verspricht für heute Abend Spannung. Denn der BVB hat bekanntlich am vergangenen Samstag (8. Mai) 3:2 gegen RB Leipzig gewonnen.

Dabei verspielten die Schwarz-Gelben beinahe noch eine 2:0-Führung, weil die Sachen noch ausgleichen konnten. Jadon Sancho erzielte dann aber in der 87. Minute den 3:2-Siegtreffer.

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: FC Bayern drückt Julian Nagelsmann die Daumen

19.28 Uhr: Der FC Bayern München drückt übrigens RB Leipzig für das DFB-Pokal-Finale die Daumen. „Ich denke, die Dortmunder haben dafür Verständnis“, sagt Präsident Herbert Hainer vor der Partie. Kein Wunder, denn Julian Nagelsmann wechselt bekanntlich nach der Saison von Leipzig nach München.

„Das würde Julian gut tun, und so ehrgeizig, wie er ist, möchte er diesen Titel natürlich auch gewinnen. Mit dem Pokalsieg nach München zu kommen ist nicht so verkehrt“, sagt auch Vorstandsmitglied Oliver Kahn.

19.15 Uhr: In 90 Minuten folgt dann auch endlich der Anpfiff. In spätestens 30 Minuten werden die Aufstellungen bekannt gegeben.

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Erling Haaland steht im Kader

19.02 Uhr: Auch der BVB ist soeben am Hotel aufgebrochen. Mit Erling Haaland, der also zumindest im Kader stehen dürfte.

18.59 Uhr: In diesen Minuten verlassen die Spieler und der gesamte Staff von RB Leipzig das Hotel und brechen gleich Richtung Berliner Olympiastadion auf.

18.53 Uhr: Während RB Leipzig erst das zweite Mal ein DFB-Pokal-Finale bestreitet, steht der BVB bereits das zehnte Mal dort. Damit ziehen die Schwarz-Gelben mit Werder Bremen und dem 1. FC Köln gleich.

Nur noch zwei Teams standen noch häufiger im Finale: Der FC Schalke 04 (zehnmal) sowie der FC Bayern München, dem das Kunststück sogar schon satte 24 Mal gelang.

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Schiedsrichter Felix Brych leitet die Partie

18.46 Uhr: Kommen wir nun so langsam zum Sportlichen. Schiedsrichter der Partie wird Dr. Felix Brych sein. Mehrmals war der Jurist aus München schon Schiedsrichter des Jahres, nun darf er zum zweiten Mal ein DFB-Pokal-Finale leiten.

Als Linienrichter sind Mark Borsch aus Mönchengladbach und Stefan Lupp aus Zossen im Einsatz. Sascha Stegemann aus Niederkassel ist der vierte Offizielle, der zur Not zwischen Edin Terzic und Julian Nagelsmann vermitteln muss. Günter Perl aus Pullach ist als Video-Schiedsrichter im Einsatz.

18.25 Uhr: Selbst die Stadtwerke Dortmund beteiligen sich und sind offenbar bis in die Haarspitzen motiviert. Auf Anzeigetafeln der Straßenbahn und auf denen für die Busse senden sie dem BVB Grüße und Glück nach Berlin. Die Daumen seien gedrückt und der DFB-Pokal soll in den Pott geholt werden.

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Ganz Dortmund macht sich für Berlin schick

18.12 Uhr: Doch damit nicht genug. Wenn schon nicht zehntausende BVB-Fans nicht nach Berlin dürften, dann bringt der Klub etwas DFB-Pokal-Magie eben nach Dortmund.

Ob am Stadion, an der Geschäftsstelle oder am „Dortmunder U“, überall hält eine Karawane von kleinen LKWs, die an die bisherigen Erfolge in dem Wettbewerb erinnern. Der BVB hat bekanntlich den DFB-Pokal schon 1965, 1989, 2012 und 2017 gewonnen. Folgt gegen RB Leipzig nun der fünfte Streich?

18.02 Uhr: Da wegen der Corona-Pandemie bekanntlich nach wie vor keine Zuschauer in die deutschen Fußball-Stadien dürfen, haben sich die BVB-Fans und auch die Stadt Dortmund einige kreative Ideen einfallen lassen. Das Theater Dortmund sendete mit „Toi Toi Toi nach Berlin“ nicht nur digitale Grüße über einen Schriftzug am Haus. Dazu schrieb es noch auf Twitter „Finaaale! Auf gehts BVB, holt den Pott nach Hause!“

Am Trainingsgelände des BVB haben Anhänger ein Banner aufgehängt und im typischen Ruhrpott-Slang der Mannschaft für das DFB-Pokal-Finale gegen RB Leipzig alles Gute gewünscht: „Holt dat Ding na Doatmund!“ ist dort geschrieben.

BVB-Fans haben vor dem DFB-Pokal-Finale am Trainingsgelände in Dortmund-Brackel ein Banner aufgehängt. Die Aufschrift: „Holt dat Ding na Doatmund!“

17.43 Uhr: Um 19 Uhr bricht der BVB vom Hotel Richtung Olympiastadion auf. Ähnlich wird es RB Leipzig machen. Und obwohl die Aufstellung erst kurze Zeit später bekannt gegeben wird, steht jetzt schon eine dicke Überraschung an.

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Julian Nagelsmann streicht Angelino aus dem Kader

Angelino wird definitiv nicht im Kader von den Sachsen stehen. Der offensive Linksverteidiger, der schon längst die europäischen Top-Teams auf den Plan gerufen hat, ist aber nicht verletzt. Im Gegenteil.

Auf die Gründe für das Fehlen im DFB-Pokal-Finale gegen den BVB wollte Trainer Julian Nagelsmann „nicht eingehen“. Das klingt alles andere als harmonisch und laut Angaben des kicker steckt auch ein alles andere als harmonischer Grund hinter.

Demnach war Julian Nagelsmann mit der Leistung von Angelino bei der 2:3-Niederlage in der Bundesliga beim BVB am vergangenen Wochenende überhaupt nicht einverstanden. Zudem habe der Linksverteidiger anschließend nicht gut trainiert.

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Einsatz von Erling Haaland noch fraglich

17.13 Uhr: Die große Frage, die sich alle BVB-Fans stellen: Kann Erling Haaland spielen, oder nicht? Die gute Nachricht: Der Stürmer-Star ist auf jeden Fall mit nach Berlin gereist. Laut Trainer Edin Terzic sei ein Einsatz aber noch nicht garantiert. Das bange Warten geht also weiter.

Update, Donnerstag (13. Mai), 17.09 Uhr: Endlich ist es so weit. Heute steigt das DFB-Pokal-Finale und der BVB ist mittendrin, statt nur dabei. Mit RB Leipzig wartet allerdings auch ein schwerer Brocken auf die Mannschaft von Trainer Edin Terzic.

Update, Mittwoch (12. Mai), 21.58 Uhr: Der BVB weiß, wie man RB Leipzig schlagen kann. Das haben die Schwarz-Gelben mit dem 3:2-Erfolg am Samstag (8. Mai) bewiesen. Rein theoretisch könnte Dortmund-Trainer Edin Terzic im DFB-Pokal-Finale die fast identische Aufstellung von Beginn an bringen.

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Roman Bürki steht wieder im Dortmund-Tor

Eine Änderung im Tor ist klar: Für den verletzten BVB-Torhüter Marwin Hitz, dem ein langer Ausfall droht, rückt Roman Bürki in den Kasten. Bei der Vierer-Abwehrkette dürfte alles beim Alten bleiben mit Lukasz Piszczek, Manuel Akanji, Mats Hummels und Raphael Guerreiro.

Im zentralen Mittelfeld zeigte Mahmoud Dahoud am Wochenende gegen Leipzig eine gute Leistung, erst nach seiner Auswechslung kam ein Bruch ins Spiel des BVB. Er dürfte gesetzt sein. Doch wer spielt neben ihm? Emre Can lief am Samstag auf, als Jude Bellingham gesperrt fehlte. Möglicherweise muss der Youngster im Finale vorerst auf der Bank Platz nehmen, denn der deutsche Nationalspieler präsentierte sich im Liga-Spiel gegen RB als Leitwolf im Mittelfeld.

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Steht Erling Haaland im Kader, spielt er auch

In der offensiven Dreier-Reihe hinter dem Stürmer ist Jadon Sancho als Linksaußen gesetzt, an Marco Reus führt aktuell im Zentrum auch kein Weg vorbei. Doch wer spielt auf der rechten Außenbahn? Da Gio Reyna gegen RB Leipzig nicht gut aussah, könnte Thorgan Hazard den Vorzug bekommen. Außer Erling Haaland steht doch nicht zur Verfügung, dann wären beide eine Option, der Belgier wieder für die Spitze.

Zwar betonte BVB-Trainer Edin Terzic auf der Pressekonferenz, dass ein Einsatz von Erling Haaland noch nicht sicher sei, doch er wird wohl kaum auf den Norweger in einem Endspiel verzichten können – sofern dieser fit ist. Sollte der Stürmer im Kader stehen können, wird er auch von Beginn an spielen.

So könnte die Aufstellung des BVB im DFB-Pokal-Finale gegen RB Leipzig aussehen:
Bürki - Piszczek, Akanji, Hummels, Guerreiro - Can, Dahoud - Hazard, Reus, Sancho - Haaland

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Alle Aussagen der Pressekonferenz mit Edin Terzic und Marco Reus

Update, Mittwoch (12. Mai), 18.32 Uhr: Soeben sprachen BVB-Trainer Edin Terzic und Kapitän Marco Reus auf der Pressekonferenz vor dem Pokalfinale gegen RB Leipzig. Der Coach über...

  • ... eine vermeintliche Konzentration auf die Offensive: Ich glaube auch, dass es viel zu einfach wäre, wenn wir uns nur auf die Offensive konzentrieren. Die Gesamtmischung muss stimmen. Wir brauchen eine gute Leistung offensiv wie defensiv. Man hat gesehen, dass es sehr schnell gehen kann, deshalb werden wir uns nicht nur auf die Offensive konzentrieren.
  • ... Anspannung und Vorfreude: Es ist ein Mix aus Vorfreude, aber so langsam kommt die Anspannung. Es ist das 78. Finale, der BVB hat es geschafft, den Pokal viermal zu gewinnen. Wir haben morgen eine große Chance das möglich zu machen. Aber natürlich sind wir auch stolz über den Weg, den wir gemeinsam gegangen sind.
  • ... einen Pokalsieg ohne Feier: Die Situation ist so, wie sie ist. Wir können die ganze Zeit darüber klagen, aber das wird nichts verändern. Wir wussten alle, dass es die Wahrscheinlichkeit gibt, dass das Pokalfinale ohne Fans stattfinden. Man muss fairerweise sagen, das ist ja für jeden gleich. Wenn man aber das erste Finale in dieser Position erlebt, hätte man sich das natürlich nicht vorstellen können. Der Wunsch ist aber groß, den Pokal in den Händen zu halten.

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Edin Terzic sieht Erling Haaland noch nicht sicher im Kader

  • ... Kritik an den BVB in der Vergangenheit: Natürlich wurde ich kritisiert, aber wir haben gemeinsam gearbeitet. Es war nicht leicht, aber wir haben an unserem Weg festgehalten. Wir werden genauso weitermachen und lassen uns nicht beeinflussen. Im Fußball braucht es Zeit und Geduld, aber im Tagesgeschäft hat man die oft nicht. Jetzt werden wir versuchen, die Chancen, die wir uns erarbeitet haben, zu nutzen, und den Weg weiterzugehen.
  • ... Erling Haaland: Erling stand zum ersten Mal seit zwei Wochen mit uns wieder auf dem Platz, auch wenn wir ihn nicht komplett belastet haben, sondern eher angetestet. Wir werden jetzt gleich noch eine Einheit im Stadion haben und dann gucken, ob es reicht. Wir sind auch morgen auf dem Platz und gucken, ob die Kraft reicht und es Sinn macht, ihn mit in den Kader zu nehmen.
  • ... die Abläufe vor dem Spiel: Es ist natürlich ein besonderer Abend für uns und den Verein. Aber die Kunst ist es, es gleich aussehen zu lassen. Es wird ein normales Fußballspiel gespielt. Wir behalten die normalen Abläufe bei. Wir wissen, morgen kann was Besonderes passieren, aber die Abläufe werden sich nicht ändern. Sie sind ähnlich wie bei Champions-League-Spielen oder Pokalspielen unter der Woche. Da werden wir nichts Äußergewöhnliches tun.

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Edin Terzic sah auch ohne Erling Haaland ein gutes Team

  • ... eine Veränderung des Spiels mit Erling Haaland: Der werden wir sehen. Erling ist für seine Qualitäten europaweit bekannt, dass er natürlich das Sturmzentrum gerne hält, im Gegensatz zu Thorgan Hazard, der sich auch mal fallen lässt. Aber auch ohne Erling haben wir es geschafft, acht Tore zu erzielen. Wir haben gezeigt, dass wir als Team Tore erzielen können. Die Stärke von Erling ist die Tiefe, seinen Körper und seine Wucht einzusetzen.

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Marco Reus mit einem klaren Ziel für das Saisonfinale

Marco Reus sprach über...

  • ... Anspannung und Vorfreude: Ich persönliche freue mich riesig drauf, leider ohne Fans. 2017 haben wir den Pokal geholt, das macht auch keinen Unterschied, ob man sich da verletzt. Das wird ein sehr interessantes Spiel und wir werden bereit sein und versuchen, das Spiel zu gewinnen.
  • ... seine Ziele für den Rest der Saison: Alle drei Spiele gewinnen, klar. Das erste Ziel war, eine Serie zu starten. Das zweite, ins Finale zu kommen. Wir wollen uns für die Champions League qualifizieren, deshalb ist es natürlich unser Ziel, alle drei Spiele zu gewinnen.
  • ... Veränderungen nach der Frankfurt-Niederlage: Ich glaube, dass wir vor fünf, sechs Wochen weit weg vom Champions-League-Platz waren. In der Mannschaft hat man oft das Gefühl: Wenn wir müssen, dann liefern wir auch. Wir haben das in der Mannschaft besprochen und uns blieb nichts anderes übrig, als Vollgas zu geben. Die Ergebnisse wurden besser, die Spielweise auch.

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Marco Reus ist vor dem Finale entspannt

  • ... seine Endspiel-Erfahrungen als Vorteil: Persönlich muss ich sagen, mache ich keinen großen Unterschied. Die Vorfreude ist vielleicht etwas größer, aber persönlich bin ich entspannt, auch weil ich schon einige Finals gespielt habe. Es ist vier Jahre her, dass wir den letzten Pokal geholt haben und es wäre schön, ihn wieder nach Dortmund zu holen.

Update, Mittwoch (12. Mai), 15.16 Uhr: Erling Haaland ist dabei! Jetzt ist es auch offiziell: Der BVB-Stürmer kam gerade mit seinen Teamkollegen am Dortmunder Flughafen an, um in die Maschine in Richtung Berlin zu steigen. Er wird somit sehr wahrscheinlich morgen im Kader gegen RB Leipzig stehen.

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Der Kader von Borussia Dortmund

Ansonsten gibt es wohl keine Überraschungen im Kader von Borussia Dortmund. Da Marwin Hitz verletzt ist und Roman Bürki daher das Tor hütet, reisen die U23-Torhüter Stefan Drljaca, Jan-Pascal Reckert und Luca Unbehaun als Ersatzkeeper mit, wie die Ruhr Nachrichten über den BVB-Kader für das Pokalfinale berichten.

So sieht der Kader von Borussia Dortmund aus: Bürki, Drljaca, Unbehaun, Reckert, Can, Akanji, Hummels, Guerreiro, Schulz, Meunier, Passlack, Piszczek, Delaney, Bellingham, Dahoud, Reyna, Brandt, Reinier, Reus, Hazard, Knauff, Sancho, Haaland, Tigges.

Update, Mittwoch (12. Mai), 14.23 Uhr: Immer noch ist nicht ganz klar, wie es um Erling Haaland vor dem DFB-Pokal-Finale steht. Einzig fest steht: Der Norweger soll um 15 Uhr mit dem BVB-Team nach Berlin fliegen. Ob er jedoch morgen von Beginn an spielen wird, bleibt abzuwarten. Vor dem Finale sagte er gegenüber Bild: „Leipzig wird ein sehr harter Gegner.“

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Pressekonferenz mit Edin Terzic heute

Möglicherweise klärt aber BVB-Trainer Edin Terzic heute auf, wie es um den Stürmer steht. Um 18 Uhr beantwortet der Coach die Fragen der Journalisten bei der Pressekonferenz vor dem Pokalfinale gegen RB Leipzig. Alle Aussagen gibt es wie immer hier im Live-Ticker.

Update, Dienstag (11. Mai), 12.45 Uhr: Kann er spielen oder kann er nicht spielen? Diese Frage umtreibt vor allem, aber sicherlich nicht nur die Fans von Borussia Dortmund.

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Erling Haaland wieder im Dortmund-Training

Um wen es geht? Natürlich um Erling Haaland. Zwei Wochen lange konnte der BVB-Stürmer nicht trainieren. Beim 3:2-Sieg am vergangenen Samstag (8. Mai) gegen RB Leipzig in der Bundesliga musste er von der Tribüne aus zuschauen und mitleiden.

Seine Leidenszeit scheint sich aber dem Ende zu neigen. Denn die Ruhr Nachrichten (Bezahlschranke) berichten, dass der Stürmer sein Pensum am Dienstag (11. Mai) steigern konnte.

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Erling Haaland macht im Training einzelne Übungen

Am Montag (10. Mai) ließ sich Erling Haaland am freien Tag seiner BVB-Kollegen erst länger behandeln, ehe er Aufwärm- und Stabilisationsübungen draußen absolvierte. Heute nun war der 20-Jährige beim „Warmlaufen, Passübungen, kleine Laufübungen mit und ohne Ball“ schon dabei.

Die Chancen, dass der norwegische Nationalspieler am DFB-Pokal-Finale gegen RB Leipzig teilnehmen kann, steigen. Wie groß das Risiko aber wegen einer möglichen Folgeverletzung ist, ist derzeit wohl noch nicht abzuschätzen. Es bleibt also ein Wettlauf mit der Zeit.

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Vorbericht zum Finale in Berlin

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker des DFB-Pokal-Finales zwischen RB Leipzig und Borussia Dortmund. Anstoß im Olympiastadion in Berlin ist heute (13. Mai) um 20.45 Uhr. +++

Berlin – Viermal hat der BVB den DFB-Pokal bereits gewonnen. Folgt in der Saison 2020/21 der fünfte Titel in diesem Wettbewerb? Erstmals seit 2017 kämpfen die Schwarz-Gelben wieder um die goldene Trophäe.

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Borussia Dortmund im Finale leichter Favorit

Bereits am vergangenen Samstag (8. Mai) gewann der BVB gegen RB Leipzig mit 3:2 und geht aufgrund dessen und aufgrund der Form in den vergangenen Wochen als leichter Favorit in das DFB-Pokal-Finale.

Fünf Tage nach dem Duell in der Bundesliga treffen RB Leipzig und der BVB im DFB-Pokal-Finale erneut aufeinander.

Das findet ausnahmsweise nicht wie sonst nach der Saison statt, sondern zwischen den Bundesliga-Spieltagen 32 und 33 am Feiertag Christi Himmelfahrt. Weil die Spielzeit wegen der Corona-Pandemie später begann und die anstehende EM keinen weiteren Aufschub duldet, gab es nicht viele Termin-Möglichkeiten. Was leider wie schon im Jahr zuvor bleibt, sind die fehlenden Zuschauer im Olympiastadion Berlin.

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Erling Haaland nimmt Training wieder auf

Bis das DFB-Pokal-Finale tatsächlich stattfindet, hofft der BVB auf seinen noch immer verletzten Erling Haaland. Immerhin: Der 20-Jährige trainierte am Montag (10. Mai) laut Ruhr Nachrichten erstmals seit zwei Wochen wieder. Nur individuell und mit Aufwärm- sowie Stabilitätsübungen.

Doch Borussia Dortmund hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass der Stürmer-Star gegen RB Leipzig mindestens eingewechselt werden kann. Der norwegische Nationalspieler war letztmals am 24. April gegen den VfL Wolfsburg (2:0) im Einsatz, ehe ihn seitdem ein Pferdekuss außer Gefecht setzt.

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Erling Haaland trifft gerne gegen die „Bullen“

RB Leipzig, das zum zweiten Mal in seiner Vereinsgeschichte im DFB-Pokal-Finale steht und darauf hofft, zum ersten Mal einen Titel einfahren zu können, wird auf den Ausfall von Erling Haaland hoffen. Denn der BVB-Stürmer traf in bislang zwei Partien viermal gegen die Sachsen.

In der Bundesliga musste BVB-Star Erling Haaland gegen RB Leipzig noch in zivil zuschauen.

Die setzten sich bislang in dem Wettbewerb übrigens gegen den 1. FC Nürnberg, FC Augsburg, VfL Bochum, VfL Wolfsburg und Werder Bremen durch. Insbesondere das Halbfinale verlief dabei aber denkbar knapp.

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Die Leipzig-Gegner bis zum DFB-Pokal-Finale

So sehen die Ergebnisse vom BVB-Gegner RB Leipzig aus der DFB-Pokal-Saison 2020/21 aus:

  • 1. FC Nürnberg - RB Leipzig 0:3
  • FC Augsburg - RB Leipzig 0:3
  • RB Leipzig - VfL Bochum 4:0
  • RB Leipzig - VfL Wolfsburg 2:0
  • Werder Bremen - RB Leipzig 1:2 n.V.

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Die Dortmund-Gegner bis zum DFB-Pokal-Finale

Allerdings machte es der BVB teilweise im DFB-Pokal nicht weniger spannend. Vor dem Finale gegen RB Leipzig lauteten die Ergebnisse wie folgt:

  • MSV Duisburg - BVB 0:5
  • Eintracht Braunschweig - BVB 0:2
  • BVB - SC Paderborn 3:2 n.V.
  • Borussia M‘gladbach - BVB 0:1
  • BVB - Holstein Kiel 5:0

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Dortmund erhält nach Finale Corona-Ausnahme

Weil die Deutsche Fußball-Liga (DFL) ab Mittwoch (12. Mai) alle Teams in ein Quarantäne-Trainingslager geschickt hat, gibt es ab sofort starke Einschränkungen. Fakt ist trotzdem, dass der BVB nach dem DFB-Pokal-Finale eine Ausnahme erhält.

Ganz gleich, wie die Partie gegen RB Leipzig ausgeht, darf Borussia Dortmund von Berlin aus direkt in ein Hotel im Raum Frankfurt fahren. Denn am Sonntag (16. Mai) wartet in Mainz das nächste Bundesligaspiel, weswegen zwischenzeitlich nicht das sonstige Quarantäne-Trainingslager bezogen werden muss, um unnötigen Kontakt zu vermeiden.

RB Leipzig - BVB (DFB-Pokal) im Live-Ticker: Stadt Dortmund befürchtet Fan-Chaos

Trotzdem zittert die Stadt Dortmund wegen Corona rund um das DFB-Pokal-Finale um ein Fan-Chaos und bittet daher inständig jeden BVB-Fan, zu Hause zu bleiben. Der Bitte schließt sich BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke deutlich an.

„Lasst uns am Final-Abend auf keinen Fall ins gesundheitliche Risiko gehen. Die Mannschaft weiß, dass alle Fans in Dortmund hinter ihr stehen. Diesmal pandemiebedingt im eigenen Wohnzimmer.“