Morey könnte Startelfdebüt feiern

Aufstellung des BVB gegen RB Leipzig: Achraf Hakimi fehlt gesperrt

Von BVB-Star Jadon Sancho wird im Spiel gegen RB Leipzig eine deutliche Leistungssteigerung erwartet.
+
Von BVB-Star Jadon Sancho wird im Spiel gegen RB Leipzig eine deutliche Leistungssteigerung erwartet.

Borussia Dortmund kämpft im Bundesliga-Topspiel bei RB Leipzig um den zweiten Tabellenplatz. Dabei muss der BVB jedoch auf zahlreiche Spieler verzichten.

  • Borussia Dortmund muss am Samstag (20. Juni, 15.30 Uhr) ohne sechs Spieler zum Topspiel gegen RB Leipzig reisen. 
  • Lucien Favre muss daher am 33. Bundesliga-Spieltag erneut ein großes Personal-Puzzle lösen. 
  • Denkbar ist daher, dass ein Akteur überraschend in die Startelf des BVB rücken wird.

Leipzig/Dortmund - Nach der völlig desolaten Vorstellung gegen den FSV Mainz 05 (0:2) steht für Borussia Dortmund (alle BVB-Artikel auf RUHR24.de) im Topspiel gegen RB Leipzig weit mehr als nur der zweite Tabellenplatz auf dem Spiel. Doch personell gehen die Westfalen arg gebeutelt in das Duell mit dem Tabellendritten. 

Verein

Borussia Dortmund

Trainer

Lucien Favre

Stadion

Signal Iduna Park

Kapazität

81.365

Hauptsponsor

Evonik Industries

Trainingsplatz

Trainingsgelände Hohenbuschei

Borussia Dortmund bei RB Leipzig: Für Michael Zorc geht es bei Platz 2 auch um Prestige

Wie BVB-Sportdirektor Michael Zorc (57) auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen BVB gegen RB Leipzig (zur Einzelkritik) feststellte, geht es bei der finalen Platzierung am Ende der Saison auch um Prestige: "Wir stehen auf dem 2. Platz und würden da in diesem Jahr auch gerne bleiben wollen. Dann war das auch in der Bundesliga eine gute Saison. Dazu brauchen wir aber eine andere Leistung als gegen Mainz", so der 57-Jährige.

Im Duell gegen den Tabellennachbarn muss Lucien Favre (62) jedoch gleich auf sechs Spieler verzichten. Neben den ohnehin fehlenden Thomas Delaney (28), Marco Reus (31) und Mahmoud Dahoud (24) gesellen sich mit Achraf Hakimi (21), Mario Götze (28) und Manuel Akanji (24) drei weitere prominente Akteure auf die "schwarz-gelbe" Ausfallliste. Weitaus bessere und sogleich überraschende Nachrichten gibt es indes von Dan-Axel Zagadou (21). Der 21-Jährige, dem bereits das vorzeitige Saisonaus prophezeit wurde, steht wieder im Kader der Westfalen.

Borussia Dortmund in Leipzig: Aufstellung des BVB ohne Akanji, Hakimi und Götze

Während der BVB schon gegen Mainz 05 auf Manuel Akanji und Mario Götze verzichten musste, ließ sich Achraf Hakimi in der Schlussphase des Spiels zu einer überflüssigen Gelben Karte hinreißen. Für den Marokkaner war es bereits die fünfte Verwarnung in der laufenden Saison. 

Der BVB muss auch gegen RB Leipzig auf Manuel Akanji verzichten.

Vor allem in der Defensive ist daher abermals die Improvisationsfähigkeit von Cheftrainer Lucien Favre gefragt. Zuletzt rückte beispielsweise Emre Can (26) in die Dreierkette der Borussia. Dies dürfte sich auch am Samstag (20. Juni) als die bevorzugte Variante des 62-Jährigen herausstellen.

Video: Bei Erling Haaland hatte RB Leipzig keine Chance gegen den BVB

Fraglich ist indes, wie Borussia Dortmund im Topspiel gegen RB Leipzig auf den Ausfall von Achraf Hakimi reagieren wird. Momentan scheint es nicht ausgeschlossen, dass der 21-Jährige, wenn auch etwas unfreiwillig, Teamkollegen Mateu Morey (20) zu einem Debüt verhilft. 

Schließlich stand der 20-Jährige, der im vergangenen Sommer aus der U19 des FC Barcelona zum BVB wechselte, noch in keinem Pflichtspiel in der Startelf der Westfalen. Am 33. Spieltag könnte sich dies jedoch ändern. 

Im Topspiel gegen RB Leipzig könnte der BVB (zum Live-Ticker) mit folgender Aufstellung an den Start gehen: Bürki – Piszczek, Hummels, Can – Morey, Brandt, Witsel, Guerreiro – Sancho, Hazard – Haaland.