Erstes Spiel beim Christmas Cup

BVB gewinnt gegen Bukarest: Nachwuchsstar stellt Profis in den Schatten

BVB christmas Cup
+
Der BVB konnte im Christmas Cup gegen Rapid Bukarest gewinnen.

Der BVB nimmt am Christmas Cup. Gegen Gastgeber Rapid Bukarest konnten sich die Borussen knapp durchsetzen. Ein Nachwuchsspieler rückte in den Fokus.

Aufstellung BVB 1. Halbzeit: Lotka - Bueno, Coulibaly, Collins, Meunier - Can, Pohlmann, Pasalic - Reyna, Hazard - Moukoko
Aufstellung BVB 2. Halbzeit: Lotka - Bueno, Coulibaly, Collins, Meunier - Can, Pohlmann, Pasalic - Reyna, Hazard - Moukoko

Anstoß: Samstag (10. Dezember), 12 Uhr
Stadion: Arena Nationala (Bukarest)
Endstand: 1:2 (1:1)
Tore: 0:1 Pohlmann (12.); 1:1 Ionita (27.), 1:2 Reyna (50.)
Platzverweise: -
Bes. Vorkommnis: -

60. Minute: Abpfiff! Borussia Dortmund gewinnt im Christmas Cup mit 1:2 gegen Rapid Bukarest. Für die Schwarz-Gelben geht es gleich weiter gegen AC Florenz. Es waren durchwachsene 60 Minuten. Ein Freundschaftsspiel eben. Gio Reyna ließ die Dortmunder jubeln. Ein Nachwuchsprofi nutzte seine Chance: Marco Pasalic arbeitete nach vorne, halt hinten aus, trat selbstbewusst auf.

Reyna packt sein Können – Nachwuchsstar stellt Profis in den Schatten

Beim Christmas Cup geht es für den BVB direkt weiter gegen AC Florenz.

58. Minute: Schon wieder Pasalic: Der mutige Nachwuchsstar zieht wieder ab, wieder bekommt sein Gegenspieler den Fuß dazwischen und fälscht zur Ecke für den BVB ab. Pech für den U23-Spieler, jedoch zeigt sein selbstbewusstes und reifes Auftreten, dass er sich für die Profis empfehlen will.

56. Minute: Vier Minuten bleiben zu spielen. Die Führung tut der Borussia gut. Jetzt versuchen die Schwarz-Gelben, die Zeit runterzuspielen.

52. Minute: Und schon wieder Reyna: Mit Gefühl lupft er den Ball gen Tor. Etwas zu spät senkt sich das Spielgerät ab und landet knapp auf dem Außennetz.

50. Minute: Er will es, er kann es, er macht es: Gio Reyna bekommt den Pass vor den Sechzehner, legt sich den Ball einmal auf seinen rechten Fuß und zieht ab. Stramm landet der Ball im Winkel.

50. Minute: Tor für den BVB!

48. Minute: Moukoko hat sichtlich Probleme. Zwar zeigt er sein unbestreitbares Talent am Ball. Gefahr auf das Tor konnte der BVB-Stürmer bislang nicht aufbauen.

44. Minute: BVB-Torwart Lotka muss sich wieder lang machen. Der Bukarest-Angreifer tänzelt seine Gegenspieler aus und schießt vor dem Sechzehner auf das Tor. Der Ball rollt am Pfosten vorbei.

BVB gegen Rapid Bukarest im Live-Ticker: Dortmund kämpft um ein Unentschieden

43. Minute: Marco Pasalic übernimmt mal wieder die Verantwortung und schießt den Freistoß. Er will ihn direkt verwandeln, allerdings landet er in der Mauer.

41. Minute: Eine Ecke von Hazard fliegt über die Mitspieler hinweg. Keine Gefahr für die Gastgeber.

38. Minute: Ein Nachwuchsspieler der Borussia empfiehlt sich immer wieder: Marco Pasalic hilft hinten mit aus. Bietet sich im Mittelfeld an. Vorne sucht er den Abschluss – bislang allerdings erfolglos.

36. Minute: Gute Aktion von Meunier. Der langjährige Profi antizipiert einen weiten Pass und kann ihn abfangen. Damit läutete er zwar einen Angriff der Schwarz-Gelben ein, der Ball landet jedoch schnell wieder beim Gegner.

34. Minute: Ein Unentschieden kann nicht zufriedenstellend sein für den BVB. Immerhin sind fünf Profis mit von der Partie. Rapid Bukarest belegt in der rumänischen Liga 1 derzeit den dritten Platz nach Cluj und Farul Constanta.

31. Minute: Borussia Dortmund hat Probleme in der Zuordnung. Wieder kommt Rapid Bukarest mittels Spielverlagerung frei vor das Tor. U23-Spieler Marco Pasalic bekommt noch seinen Fuß dazwischen und kann ein zweites Gegentor verhindern.

31. Minute: Der BVB startet unverändert in die zweite Halbzeit.

30. Minute: Bitter für den BVB. In der letzten Minute donnert Hazard den Nachschuss über den leeren Kasten. Jetzt geht es in die fünfminütige Halbzeitpause. Das Spiel ist weitestgehend ausgeglichen. Was der BVB mit spielerischen Qualitäten mitbringt, machen die Gastgeber mit Galligkeit wett. Beide Teams wollen den Christmas Cup.

29. Minute: Der Gegentreffer weckt die Lebensgeister. Die heimischen Fans werden lauter. Das wirkt sich auch auf das Geschehen auf dem Platz aus. Die Rumänien sind galliger.

27. Minute: Ionita kann eine Flanke per Flugkopfball zum Tor verwandeln. Ausgleich kurz vor Ende der ersten Halbzeit.

27. Minute: Tor für Bukarest!

22. Minute: Moukoko legt ein Solo vor der gegnerischen Abwehrkette hin. Sein Zuspiel auf Linksaußen findet zwar den Mitspieler. Jedoch wird der Schuss vor dem Sechzehner abgefälscht. Torwart Moldovan kann den Ball abfangen.

22. Minute: Eine deutliche Dominanz kann die Borussia nicht aufbauen. Immer wieder kommen die Gastgeber an den Ball und vor den Strafraum. Aber zugegeben. Richtig gefährliche Situationen gab es in der gegnerischen Hälfte bislang noch nicht.

18. Minute: Lotka erstmals richtig gefordert. Ein Distanzschuss kommt scharf aufs Tor. Der BVB-Keeper kann das Spielgerät aber festhalten.

15. Minute: Aber die Rumänen holen zum Gegenschlag aus. Kurzzeitig fehlte die Zuteilung zwischen Collins und Coulibaly. Aber Collins kommt rechtzeitig an den Ball, der dann zu Torwart Lotka rollt. Der Torwart entschärft die Situation.

BVB gegen Rapid Bukarest im Live-Ticker: Nachwuchs-Profi lässt Dortmund jubeln

12. Minute: Im Strafraum hat er sich astrein durchgesetzt: Ole Pohlmann von der U23 verlegt seinen Gegenspieler und schießt den Ball selbstbewusst in linke untere Eck. Zu platziert war der Ball, der Bukarest-Torwart war chancenlos.

12. Minute: Tor für Borussia Dortmund!

12. Minute: Auch die Gastgeber wachen langsam auf. Rapid Bukarest macht Druck auf die neu zusammengewürfelte Dortmunder Abwehr.

8. Minute: Zweimal in Folge kommt der BVB jetzt zum Torabschluss. Einmal muss sich Bukarest-Keeper Moldovan strecken. Das Schüsschen aus kurzer Distanz vom Dortmunder Bueno hat er sicher.

6. Minute: Moukoko rennt auf den Torwart Bukarests zu. Der kommt aber vorher an den Ball und entschärft die Situation.

4. Minute: Emre Can ist heute bei den Schwarz-Gelben der Kapitän. Der BVB hält den Ball weitestgehend in den eigenen Reihen. Richtig gefährlich wurde es bislang nicht.

12.03 Uhr: Anpfiff!

12.01 Uhr: Mit etwas Verspätung laufen die Mannschaften ein zum Christmas Cup.

11.56 Uhr: 55.000 Zuschauer hätten Platz in der Arena Nationala. Das Stadion ist allerdings längst nicht ausgefüllt. Etwa 3000 bis 4000 Zuschauer sind im Stadion.

11.45 Uhr: Borussia Dortmund verweist auf seinem Twitter-Account, dass der Stream zum Spiel aufgrund der Übertragungsrechte „ausschließlich in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie in Luxemburg und Lichtenstein zu sehen sein“ wird. Auch das Spiel des BVB gegen AC Florenz können Fans im Stream und TV verfolgen. In einer Viertelstunde ist Anpfiff zum ersten Testspiel beim Christmas Cup.

11.16 Uhr: Die Startelf ist da. BVB-Trainer Edin Terzic setzt gegen Rapid Bukarest auf eine Mischung aus erfahrenen Profis und aufstrebenden Nachwuchsspielern. So gehen die Dortmunder ins Rennen: Lotka - Bueno, Coulibaly, Collins, Meunier - Can, Pohlmann, Pasalic - Reyna, Hazard - Moukoko

11.07 Uhr: Dem Dreiklang Bratwurst, Bier, Borussia machten die Veranstalter einen Strich durch die Rechnung. Ein Mitreisender berichtete RUHR24, dass es keinen Alkoholausschank im Stadion Arena Nationala geben soll. Für den einen oder anderen Fan sicherlich ein Skandal. Dem feuchtfröhlichen Fußballwochenende wurde ein Dämpfer verpasst.

10.51 Uhr: In einer guten Stunde ist Anpfiff beim Christmas Cup. In der ersten Partie trifft der BVB auf Gastgeber Rapid Bukarest. Wieder sind einige Dortmunder zu den Testspielen angereist. RUHR24-Informationen zufolge nahmen etwa 40 bis 50 Fans den Weg in die rumänische Hauptstadt auf sich.

BVB gegen Rapid Bukarest im Live-Ticker: Der Vorbericht zum Christmas Cup

Bukarest – Bevor die Spieler von Borussia Dortmund in den Weihnachtsurlaub dürfen, stehen noch zwei Termine für die Mannschaft an: das Weihnachtssingen im Stadion am Sonntag (11. Dezember) und tags zuvor der Christmas Cup in Bukarest. Beim Mini-Turnier in der rumänischen Hauptstadt bestreiten die Dortmunder zwei Spiele.

Den Auftakt gestaltet das Aufeinandertreffen mit Gastgeber Rapid Bukarest. Los geht es um 12 Uhr in der Arena Nationala. BVB-Trainer Edin Terzic steht ein durchaus namhafter Kader zur Verfügung. Neben den Verletzten sind lediglich Mats Hummels, Niklas Süle, Alexander Meyer und Felix Passlack in Dortmund geblieben.

BVB gegen Rapid Bukarest im Live-Ticker: Nationalspieler weitgehend im Kader

Die Nationalspieler, die bei der Fußball-WM in Katar bereits ausgeschieden sind, sind ansonsten am Freitag alle in den Flieger gestiegen, wie die Ruhr Nachrichten (Bezahlinhalt) berichten. Einzig der Schweizer Gregor Kobel hat nach dem Achtelfinal-Aus gegen Portugal (1:6) noch frei. US-Stürmer Gio Reyna war hingegen mit an Bord.

Beim Christmas Cup in Bukarest werden zwei Halbzeiten á 30 Minuten gespielt. Schon um 13.30 Uhr geht es für Borussia Dortmund deshalb mit dem zweiten und letzten Spiel gegen die AC Florenz weiter. Die BVB-Spiele beim Christmas Cups können live im TV und Stream verfolgt werden.

Mehr zum Thema