Verteidiger schwächelt

BVB-Star Raphael Guerreiro vor Vertragsende: Entscheidung rückt näher

Zuletzt plagten Raphael Guerreiro Verletzungen, jetzt steckt er im Formloch. Sein BVB-Vertrag läuft im Sommer 2023 aus. So geht es weiter.

Dortmund - Von 31 möglichen Saisonspielen mit Borussia Dortmund verpasste Raphael Guerreiro 15 wegen verschiedener muskulärer Probleme. Zur bekannten Verletzungsanfälligkeit des hochtalentierten BVB-Portugiesen gesellen sich jetzt auch noch Formprobleme.

NameRaphael Guerreiro
Geboren22. Dezember 1993 (Alter 28 Jahre), Le Blanc-Mesnil, Frankreich
Größe1,70 Meter
Aktueller VereinBorussia Dortmund (BVB)

BVB-Vertrag von Raphael Guerreiro: Verletzungen und Formtief – so geht‘s weiter

Raphael Guerreiro ist immer für einen technischen Leckerbissen gut. Sein offensives Potenzial ist unbestritten. So zuletzt gesehen bei der Zauberkombination vor dem 1:0-Führungstreffer des BVB gegen die TSG Hoffenheim, als er Vorbereiter Donyell Malen per Doppelpass mit der Hacke in Szene setzte.

Bedauerlicherweise für den BVB ist die Spielfreude vor dem gegnerischen Tor nur eine Seite von Raphael Guerreiro. Zu oft lässt er im offensiven Gleichmut die Defensivarbeit folgenschwer schleifen. Beim zwischenzeitlichen Ausgleich von Andrej Kramaric fehlte er auf seiner linken Abwehrseite komplett, bei Georginio Rutters Tor zum 3:2-Endstand hob er das Abseits auf.

BVB-Star Raphael Guerreiro: Im Mittelfeld besser aufgehoben und in der Abwehr unverzichtbar

Aktuell fallen die defensiven Unkonzentriertheiten des 28-Jährigen weit stärker ins Gewicht als seine offensiven Geistesblitze. Auch bei der 1:2-Pleite im Pokal-Achtelfinale gegen den FC St. Pauli fielen beide Gegentore über seine Seite.

Nicht wenige BVB-Beobachter sähen Raphael Guerreiro in einer offensiveren Rolle ohnehin besser aufgehoben. Das Problem: Das Vertrauen in Vertreter Nico Schulz ist offenbar nicht groß genug für derlei Experimente.

BVB-Vertrag von Raphael Guerreiro: Gespräche sollen bald folgen

Und so bleibt dem BVB zu hoffen, dass Raphael Guerreiro seine Aufgaben in der Abwehrarbeit wieder konzentrierter und mit mehr Biss angeht als zuletzt. Denn trotz zahlreicher Verletzungen und aktuell überschaubarer Form halten die Verantwortlichen von Borussia Dortmund große Stücke auf ihn.

Sein Vertrag läuft im am 30. Juni 2023 aus. Einen Tag später wird Raphael Guerreiro 30 Jahre alt. Laut Sport Bild will der BVB ihn halten und wird frühzeitig Gespräche über eine Verlängerung der Zusammenarbeit suchen.

Der Vertrag von Raphael Guerreiro läuft im Juni 2023 aus. So gehts für den BVB-Verteidiger weiter.

BVB-Vertrag oder Abschied? Raphael Guerreiro vor Entscheidung

Der in Frankreich aufgewachsene Portugiese, der seit Sommer 2016 in Dortmund spielt, kokettierte in der Vergangenheit schon einmal mit einem Abschied. Im Sommer 2019 hatte Raphael Guerreiro einem Wechsel zu Paris Saint-Germain laut eigener Aussage sogar schon zugestimmt.

Bald steht er vor der nächsten Entscheidung: ein letzter großer BVB-Vertrag oder eine neue Herausforderung. Klar ist: Raphael Guerreiro in Bestform ist für nahezu jede Mannschaft ein Gewinn.

Rubriklistenbild: © Christopher Neundorf/Kirchner-Media

Mehr zum Thema