Nach Ausfall in Lissabon

BVB: Raphael Guerreiro verletzt – Wolfsburg-Entscheidung jetzt bekannt

Raphael Guerreiro fehlte dem BVB überraschend beim Champions-League-Spiel in Lissabon. Jetzt ist die Entscheidung da, wie es gegen den VfL Wolfsburg aussieht.

Update, Samstag (27. November): Tatsächlich steht Raphael Guerreiro nicht im Kader des BVB gegen den VfL Wolfsburg (zum Live-Ticker). Marco Rose verzichtet auf den zuletzt verletzten Portugiesen.

Update, Freitag (26. November), 21.30 Uhr: Die Hoffnung währte nur kurz. Denn laut einem Bericht der Ruhr Nachrichten ist Raphael Guerreiro nicht mit der Mannschaft nach Wolfsburg gefahren. Kandidaten für einen Platz in der Start-Aufstellung des BVB gegen den VfL sind jetzt Nico Schulz und Emre Can.

Raphael Guerreiro (BVB): Hoffnung auf Wolfsburg-Einsatz währte nur kurz

Update, Freitag (26. November), 15.24 Uhr: Marco Rose macht jetzt Hoffnung bei Raphael Guerreiro. Der BVB-Verteidiger soll sich gegen Sporting nicht so schlimm beim Aufwärmen verletzt haben. Im Gegenteil: Der Portugiese könne eventuell sogar gegen den VfL Wolfsburg am Samstag (27. November) dabei sein.

Der BVB-Trainer sagte am Freitag: „Er ist gestern gelaufen. Das war okay, er war schmerzfrei. Wir müssen das Training abwarten.“

Update, Donnerstag (25. November), 11.38 Uhr: Ob der Fauxpas von Marco Rose vor dem Spiel auf der Pressekonferenz oder die Festnahmen von BVB-Ultras in Lissabon: Das Champions-League-Spiel gegen Sporting stand von Anbeginn unter keinem guten Stern. Beim Aufwärmen vor der Partie folgte dann die nächste schlechte Nachricht.

NameRaphael Guerreiro
Geboren22. Dezember 1993 (Alter 27 Jahre), Le Blanc-Mesnil, Frankreich
Größe1,70 Meter
Aktuelle TeamsBorussia Dortmund (#13/Abwehrspieler), Portugiesische Nationalmannschaft

Raphael Guerreiro (BVB) verletzt sich beim Aufwärmen vor dem Spiel gegen Sporting

Raphael Guerreiro, gerade erst von einem mehrwöchigen Ausfall wegen eines Muskelfaserrisses zurückgekehrt, verletzte sich beim Aufwärmen. Für ihn musste Nico Schulz in die Startelf, der sich prompt vor dem ersten von drei Gegentoren einen schweren Fehler leistete.

Kein Wunder, dass sich die Fans und Verantwortlichen des BVB daher Sorgen machen, wann Raphael Guerreiro von seiner nächsten Verletzung zurückkehrt. Immerhin, es scheint, als wenn Borussia Dortmund Glück im Unglück gehabt hätte.

Raphael Guerreiro (BVB) verletzt: Michael Zorc gibt Entwarnung und spricht von Muskelproblemen

Funke Sport berichtet mit Verweis auf Michael Zorc, dass der portugiesische Nationalspieler Muskelprobleme gehabt hätte. Strukturell kaputt sei aber nichts, so der BVB-Sportdirektor. Ob es für einen Einsatz am Samstag (27. November) reiche, sei Stand heute noch unklar. Am Samstag tritt Borussia Dortmund beim VfL Wolfsburg an (15.30 Uhr).

Erstmeldung, Mittwoch (24. November), 20.58 Uhr: Alles war angerichtet für einen schwarz-gelben Champions-League-Abend zwischen Borussia Dortmund und Sporting. Im Vorfeld hatten die Westfalen aber schon große Sorgen. Anfang der Woche gab es den Corona-Schock um BVB-Star Thorgan Hazard. Jetzt hat sich auch noch Raphael Guerreiro verletzt.

BVB: Raphael Guerreiro verletzt – Verteidiger fehlt plötzlich bei Sporting

Der Portugiese sollte eigentlich in der Aufstellung des BVB gegen Sporting stehen. Doch wenige Minuten vor dem Anpfiff teilte Borussia Dortmund mit: „Raphael Guerreiro musste das Warmmachen wegen muskulärer Probleme leider abbrechen. Für ihn startet Nico Schulz.“

Eine Nachricht zur Unzeit für die Schwarz-Gelben. Denn in Lissabon fehlten ohnehin schon fünf Spieler neben Thorgan Hazard. Youssoufa Moukoko war beim BVB aus kuriosem Grund nicht dabei nach einer Augenentzündung, Erling Haaland ist verletzt, ebenso wie Giovanni Reyna, Mateu Morey und Marius Wolf. Mats Hummels durfte aufgrund seiner Rotsperre bei Sporting nicht auflaufen.

Raphael Guerreiro fehlte dem BVB überraschend beim Champions-League-Spiel in Lissabon. Er verletzte sich beim Aufwärmen gegen Sporting.

BVB: Raphael Guerreiro droht Ausfall gegen den VfL Wolfsburg

Bislang ist noch unklar, ob es sich bei Raphael Guerreiro lediglich um eine Vorsichtsmaßnahme handelte. Womöglich muss der BVB auch am Samstag (27. November) gegen den VfL Wolfsburg auf den portugiesischen Linksverteidiger verzichten.

Rubriklistenbild: © Dennis Ewert/RHR-Foto

Mehr zum Thema