Schwierigkeiten in Dortmund überwunden

„Gehört zu den besten Fußballern“: Warum Favre und Zorc von einem BVB-Star besonders schwärmen

In der Berichterstattung zu Borussia Dortmund dreht sich meist alles um Erling Haaland und Jadon Sancho. Ein Profi kommt dabei immer zu kurz. Zu Unrecht.

Dortmund – Vier Tore gegen Hertha BSC, zwei Tore gegen den FC Brügge in der Champions League – bei Borussia Dortmund bestimmt Erling Haaland (20) dieser Tage die Schlagzeilen. Doch im Schatten des Sturm-Hünen versteckt sich ein weiteres Puzzleteil für den derzeitigen Erfolg der Westfalen.

VereinBorussia Dortmund
CheftrainerLucien Favre
StadionSignal Iduna Park
Kapazität81.365
TrainingsplatzTrainingsgelände Hohenbuschei

Borussia Dortmund: Raphael Guerreiro steht beim BVB im Schatten von Erling Haaland

Die Rede ist von Raphael Guerreiro (26). In der öffentlichen Wahrnehmung fliegt der Portugiese beinahe komplett unter dem Radar.

Dabei hätte der 26-jährige Alleskönner durchaus mehr Aufmerksamkeit verdient. Zu einem ähnlichen Befund kam auch BVB-Sportdirektor Michael Zorc (58) auf der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Spiel gegen den 1. FC Köln.

Borussia Dortmund: BVB-Sportdirektor Michael Zorc schwärmt über Raphael Guerreiro

„Wir sprechen sehr oft über ihn im internen Kreis. Er gehört sicher zu den besten Fußballern bei uns. Er mag auch das Risiko, aber ich denke, dass er eine gute Balance gefunden hat“, schwärmt der 58-Jährige über Raphael Guerreiro.

Für Borussia Dortmund ist der portugiesische Nationalspieler längst unersetzbar. Das weiß auch BVB-Trainer Lucien Favre (63), der vor allem die taktische Variabilität seines Schützlings schätzt.

Raphael Guerreiro (l.) zählt beim BVB zu den Schlüsselspielern.

Borussia Dortmund: Das schätzt BVB-Trainer Lucien Favre an Raphael Guerreiro besonders

Ob halblinks im Mittelfeld oder als Linksverteidiger einer Vierer- oder Fünferkette, Raphael Guerreiro beherrscht die komplette Klaviatur eines echten Allrounders. „Wenn man das schafft, ist man schon ein guter Spieler“, urteilt Lucien Favre über den 26-Jährigen.

Worte, die aus dem Munde des sonst so zurückhaltenden Schweizers beinahe einer Adelung gleichkommen. Dass der Portugiese längst zu den Schlüsselspielern bei Borussia Dortmund zählt, untermauert ein Blick in die Zahlen.

Borussia Dortmund: Raphael Guerreiro ist für den BVB unersetzbar

In der laufenden Saison steuerte Raphael Guerreiro bereits vier Vorlagen und ein Tor zum Erfolg des BVB bei. In fünf Bundesliga- und allen vier Champions-League-Spielen stand die Allzweckwaffe in der Startelf der Westfalen.

Nur ein einziges Mal musste er am ersten Spieltag beim 3:0-Erfolg gegen Borussia Mönchengladbach aufgrund einer Zerrung zuschauen. Das Fachmagazin kicker bewertet seine bisher gezeigten Saisonleistungen mit der Durchschnittsnote 2,8.

Borussia Dortmund: BVB-Star Raphael Guerreiro dachte über einen Wechsel zu Paris Saint-Germain nach

Dass sich Raphael Guerreiro mal derart in die Herzen seiner Vorgesetzten spielen würde, war jedoch nicht immer während seiner viereinhalb Jahre in Dortmund abzusehen. Denn zwischenzeitlich hegte der Portugiese durchaus Abwanderungsgedanken.

„Ich war damals häufig verletzt. Und meine Familie hatte auch ein wenig Heimweh nach Paris, denn das ist ja der Ort, an dem ich aufgewachsen bin“, verriet der 26-jährige BVB-Allrounder im September in einem Gespräch mit BILD.

Borussia Dortmund: Raphael Guerreiro hat Schwierigkeiten beim BVB überwunden

„Das alles hat sich aber gelöst, wir sind glücklich in Dortmund. Und ich bin gesund und fit. Dass wir in der Mannschaft mittlerweile auch eine große Französisch sprechende Fraktion haben, ist ja bekannt. Ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, dass uns das nicht hilft“, erklärt Raphael Guerreiro.

All jene Zweifel und Schwierigkeiten hat der linke Verteidiger längst überwunden. Im Oktober 2019 unterschrieb der Portugiese einen neuen, bis zum 30. Juni 2023 datierten Arbeitsvertrag. Sowohl für den Spieler als auch für den BVB kann man dies getrost als echten Glücksfall bezeichnen.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/dpa