Achtelfinale in der Champions League

BVB fightet sich zum Sieg! Heiland Haaland knackt auch PSG

+
BVB-Profi Achraf Hakimi (r.) im Duell mit Layvin Kurzawa von PSG.

Der BVB empfing im Champions-League-Achtelfinale Paris Saint-Germain. Hier gibt es den Live-Ticker zum ersten Duell mit PSG in Dortmund zum Nachlesen.

Aufstellung BVB: Bürki - Piszczek, Hummels, Zagadou - Hakimi, Witsel, Can, Guerreiro - Hazard (67. Reyna), Sancho (90. Schmelzer), Haaland

Aufstellung PSG: Navas - Meunier, Kimpembe, Thiago Silva, Kurzawa, Marquinhos, Verratti, Gueye, Di Maria (77. Sarabia), Neymar, Mbappe

Anstoß: 21 Uhr
Endstand: 2:1 (0:0)
Tore: 1:0 Haaland (69.), 1:1 Neymar (75.), 2:1 Haaland (77.)
Platzverweise: -
Schiedsrichter: Antonio Mateu Lahoz (42, Spanien)

Update, Montag (9. März), 18.01 Uhr: In zwei Tagen steigt das Rückspiel in Paris. Am Mittwoch (11. März, 21 Uhr) spielen PSG und der BVB im Champions-League-Achtelfinale (zum Live-Ticker) den Sieger aus. 

Aufgrund des Coronavirus wird das Rückspiel vor leeren Rängen stattfinden. Dennoch wird PSG - BVB live im TV und im Live-Stream übertragen.

Update, Mittwoch (19. Februar), 13.42 Uhr: Noch dürfte Borussia Dortmund zufrieden auf den Abend zuvor zurückblicken. Doch diese Meldung lässt aufhorchen.

Angeblich beobachtet BVB-Berater Matthias Sammer (52) für den Fall einer Entlassung von Lucien Favre (62) zwei niederländische Trainer. Demnach würden sich die Schwarz-Gelben auf mögliche Szenarien für spätestens Sommer vorbereiten.

Update, Mittwoch (19. Februar), 09.37 Uhr: Diesen Abend wird Dortmund wohl nicht so schnell vergessen. Bei bestimmten Szenen dürfte die ganze Fußball-Welt das Spiel auch nicht so schnell abhaken.

BVB - PSG im Ticker: Irres Video von Erling Haaland geht auf Twitter viral

Vor allem ein irres Video auf Twitter von Erling Haaland gegen PSG beeindruckt tausende von User. Dabei geht es in der Szene noch nicht einmal um die beiden Tore, die der BVB-Stürmer im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Paris Saint-Germain erzielte.

Schlusspfiff: Was für ein verrücktes Spiel. Borussia Dortmund schlägt PSG nach einer turbulenten Schlussphase mit 2:1. Der BVB, der zur kommenden Saison einen neuen Trikot-Sponsor bekommt, hatte die Partie über weite Strecken absolut im Griff, ging folgerichtig durch Erling Haaland (69.) in Führung. Der Ausgleich durch Neymar sorgte nur kurzzeitig für Entsetzen im Stadion. Erling Haaland war es erneut, der mit einem fulminanten Distanzschuss den Schlusspunkt setzte (77.). 

BVB - PSG im Live-Ticker: Haaland schießt Dortmund zum Sieg

So belohnte sich die Mannschaft von Lucien Favre, bei der zwei BVB-Profis besonders herausragten (die Einzelkritik und Noten zum Sieg gegen PSG), zumindest teilweise für eine sehr engagierte Leistung und hat nun ordentliche Karten für das Rückspiel in Paris. Dort werden Paris-Außenverteidiger Meunier und Mittelfeld-Star Verratti fehlen, die kurz vor Schluss ihre dritte Gelbe Karte sahen und gesperrt zusehen müssen.

Am kommenden Samstag (22. Februar), 15:30 Uhr gilt es, in der Bundesliga nachzulegen. Dann trifft der BVB auf Werder Bremen (zum Live-Ticker).

Vor zwei Wochen behielt der SVW im DFB-Pokal mit 3:2 die Oberhand. Ob nun die Revanche gelingt? Die Partie des BVB gegen Werder Bremen wird live im TV und im Live-Stream übertragen.

92. Minute: Dicke Kopfballchance für PSG - über das Tor.

88. Minute: Verratti meckert, sieht Gelb und wird ebenfalls im Rückspiel fehlen.

86. Minute: Meunier sieht nach einem Foul an Giovanni Reyna Gelb und fehlt damit im Rückspiel.

85. Minute: Jadon Sancho legt am Elfmeterpunkt quer für Achraf Hakimi, der zielt aus aussichtsreicher Position am langen Pfosten vorbei.

82. Minute: Nach einem Missverständnis im Sechzehner hat der BVB Glück, dass Neymar nur den Pfosten trifft. Thomas Tuchel ärgert sich maßlos.

BVB - PSG im Live-Ticker: Neymar gleicht aus, dann schlägt Haaland wieder zu

78. Minute: Borussia Dortmund schlägt direkt zurück. Giovanni Reyna legt auf für Erling Haaland, wegen dem Real Madrid schon Kontakt mit Borussia Dortmund aufgenommen haben soll. Der zieht aus der Distanz ab und jagt das Ding in den Winkel. Dieser Mann ist der Wahnsinn, Dortmund führt wieder mit 2:1!

77. Minute: Tor für Borussia Dortmund

75. Minute: Reyna und Zagadou können Mbappé nicht stoppen. Der bedient Neymar, welcher unbedrängt zum 1:1 einschiebt.

75. Minute: Tor für PSG.

75. Minute: Emre Can gewinnt einen Ball und feuert die Süd an, der lautstärkepegel steigt direkt ins Unermessliche.

74. Minute: Achraf Hakimis abefälschter Flankenversuch landet in den Armen von Navas.

72. Minute: Das war natürlich unglaublich wichtig. Das Stadion brennt jetzt!

BVB - PSG im Live-Ticker: Erling Haaland trifft zur Führung

70. Minute: Jadon Sancho schickt Achraf Hakimi, der legt zurück auf Raphael Guerrerio, von dem der Ball kurz vors Tor nur zu einem gelangen kann: Erling Haaland! Aus zwei Metern drückt er das Ding zur 1:0-Führung über die Linie!

69. Minute: Tor für Borussia Dortmund

67. Minute: Achraf Hakimi setzt einen Distanzschuss über die Latte. Anschließend kommt Giovanni Reyna für den eher enttäuschenden Thorgan Hazard.

65. Minute: Schöne Kombination von PSG über drei Stationen. Mbappes Schuss aus spitzem Winkel entschärft Roman Bürki per Fußabwehr.

64. Minute: Mbappe kommt mal zum Abschluss, Roman Bürki hat damit aber kein Problem. Aktuell haben wir hier ein wenig Leerlauf in der Partie.

59. Minute: Neymar sieht nach einem Ellenbogeneinsatz gegen den am Boden liegenden Axel Witsel die Gelbe Karte. Das Publikum ist außer sich. Anschließend entschuldigt er sich beim Belgier und nimmt ihn in den Arm.

58. Minute: Nach einem Sancho-Eckball kommt Dan-Axel Zagadou nur knapp nicht zum Kopfball.

57. Minute: Der BVB zieht sich aktuell ein wenig zurück. PSG spielt den Ball an der Mittellinie hin und her. Richtig dringend wollen die hier den Torerfolg nicht.

55. Minute: Gueye sieht nach wiederholtem Foulspiel die Gelbe Karte.

54. Minute: PSG ist kurz in Ballbesitz und erntet ein gellendes Pfeifkonzert. Lukasz Piszczek geht dazwischen.

52. Minute: Neymar schickt Di Maria steil, Roman Bürki eilt aus seinem Kasten und klärt an der Strafraumgrenze.

50. Minute: Es fehlt hier wirklich nur noch der entscheidende Abschluss. Der Führungstreffer liegt in der Luft.

49. Minute: Achraf Hakimi sprintet nach tollem Zuspiel von Emre Can auf Navas zu, aus spitzem Winkel bekommt er den Ball nicht vorbei.

48. Minute: Raphael Guerreiro schickt Throgan Hazard in den Strafraum, dem verspringt der Ball ins Toraus.

47. Minute: Jadon Sancho mit einem Ballverlust, drei BVB-Profis klären die Situation gemeinsam.

47. Minute: Keine Wechsel auf beiden Seite, der BVB schnürt PSG schon wieder in der eigenen Häfte ein.

46. Minute: Weiter gehts. Wir freuen uns auf eine spannende zweite Hälfte.

BVB - PSG im Live-Ticker: Dortmund dominiert zur Pause

Halbzeit: Zur Pause steht es zwischen Borussia Dortmund und Paris Saint-Germain 0:0-Unentschieden. Nach einer nervösen Anfangsphase erhob sich der BVB zur klar besseren Mannschaft und hatte einige Top-Gelegenheiten zur Führung. Die sehr gute Nachricht: Defensiv hat man die Superstars um Neymar und Mbappé absolut im Griff. Die Favre-Elf liefert einen leidenschaftlichen Fight. Jetzt muss nur noch ein Tor her.

44. Minute: Axel Witsel muss einen Fehler von Mats Hummels ausbügeln und sieht deshalb die Gelbe Karte.

43. Minute: PSG gelang bisher nur ein Torschuss. Dieser entstand nach einem ruhenden Ball von Neymar (11.)

40. Minute: Jadon Sancho arbeitet mit nach hinten und gewinnt den Ball, anschließend verliert er ihn aber direkt wieder. Dan-Axel Zagadou klärt anschließend bockstark gegen Di Maria.

36. Minute: Eieiei. Erst gewinnt Emre Can den Ball im Mittelfeld. In einer Überzahlsituation verspringt ihm der Ball. Jadon Sancho kommt noch dran, flankt auf Erling Haaland, dem rutscht das Ding am Fünfer über den Schädel. Langsam könnte hier mal ein Tor her.

35. Minute: Schönes Geschoss von Erling Haaland aus 15 Metern. Leider ans Außennetz.

32. Minute: Ein Missverständnis zwischen Mats Hummels und Roman Bürki kurz vor der eigenen Torlinie sorgt für Entsetzen bei den BVB-Fans. Da hatten die beiden Glück, dass kein PSG-Angreifer konsequent drauf ging.

BVB - PSG im Live-Ticker: Navas rettet gegen Sancho

27. Minute: Wie knapp war das denn? Jadon Sancho lässt seine Gegenspieler stehen und zirkelt den Ball von der Strafraumgrenze halbhoch Richtung Toreck. Navas ist wieder zur Stelle und entschärft das Ding per Sensations-Reflex.

25. Minute: Jadon Sancho bringt den Ball flach an den Fünfer, Torhüter Navas ist aufmerksam und klärt.

22. Minute: Das muss er besser lösen! Achraf Hakimi sieht Emre Can. Der hat im Strafraum einen kurzen Moment Zeit und will sich den Ball auf den anderen Fuß legen. Von hinten kommt Verratti angespurtet und geht sauber dazwischen.

BVB - PSG im Live-Ticker: Emre Can setzt Ausrufezeichen

20. Minute: Emre Can setzt ein Ausrufezeichen. Im Mittelfeld lässt er Neymar über die Klinge springen, der krümmt sich wie gewohnt theatralisch am Boden. Schiri Lahoz verzichtet auf die Gelbe Karte.

19. Minute: Mats Hummels hat am eigenen Strafraum Glück, dass sein abgefälschter Flankenversuch direkt zu Dan-Axel Zagadou springt.

16. Minute: Dan-Axel Zagadou klärt einmal mehr bärenstark im Zweikampf. Diesmal an der Seitenauslinie.

14. Minute: Den folgenden Konter treibt Jadon Sancho weit in die gegnerische Hälfte. Dann zieht er ab, anstatt einen besser positionierten Nebenmann zu suchen. Flach am Tor vorbei.

13. Minute: Bei Borussia Dortmund häufen sich so langsam die Ballverluste. Diesmal verursacht Emre Can damit einen Eckball. Den köpft Erling Haaland aus dem eigenen Sechzehner.

BVB - PSG im Live-Ticker: Knappes Ding von Neymar

11. Minute: Den hatten einige Fans schon drin gesehen. Neymar zirkelt den Ball über die Mauer, das Netz zappelt. Allerdings nur von außen. Das war knapp!

9. Minute: Ein Abspielfehler von Achraf Hakimi bringt Neymar in Ballbesitz. Der lässt sich gegen Guerreiro leicht fallen und bekommt den Freistoß aus 23 Metern.

7. Minute: Achraf Hakimi steht gut und blockt eine Flanke von Kurzawa. Bei jeder guten Abwehr-Aktion gibt es Szenenapplaus.

6. Minute: Thorgan Hazard schickt eine Flanke auf die Reise in den Strafraum, die segelt aber über alle Beteiligten hinweg ins Aus.

3. Minute: Dan-Axel Zagadou mit schöner Antizipation, unterbindet ein gefährliches Anspiel in die Spitze. Der BVB präsentiert sich in den Anfangsminuten wach.

BVB - PSG im Live-Ticker: Anpfiff in Dortmund

21 Uhr: Anpfiff! Der Ball rollt in Dortmund. Erling Haaland stößt an.

20.57 Uhr: Während die Champions-League-Hymne erklingt, zeigen die BVB-Fans vor dem vor Anpfiff gegen PSG eine beeindruckende Choreo, die sich über mehrere Tribünen erstreckt und ein riesiges Vereinswappen zeigt.

20.50 Uhr: Die Spannung steigt. In zehn Minuten beginnt die Partie in Deutschland größtem Fußball-Tempel.

20.42 Uhr: Offenbar ist man in Dortmund zumindest in der Theorie gut vorbereitet auf das, was einen heute Abend erwartet. Das sagte BVB-Trainer Lucien Favre im Interview:

  • "Dass Icardi nicht spielt, ist keine Überraschung für uns. Es war fast klar, dass PSG in einem 4-3-3 spielt."
  • "Wir müssen sehr, sehr gut zusammen verteidigen. Wir werden auch unsere Torchancen haben."

20.34 Uhr: BVB-Kapitän Marco Reus hat sich im Sky-Interview zu seiner Verletzungssituation geäußert.

BVB - PSG im Live-Ticker: Marco Reus äußert sich zu seiner Verletzung

Auf die Frage, ob er am Rückspiel gegen PSG schon wieder für den BVB auflaufen könne, antworte Marco Reus: "Ich hoffe es, ich bin sehr gut im Plan. Aber ich werde auch nichts überstürzen."

Die Partie in Paris findet am Mittwoch (11. März) um 21 Uhr statt. Marco Reus blieben also noch 2 1/2 Wochen zur Regeneration.

Zum heutigen Spiel im Signal Iduna Park sagte das Dortmunder Urgestein: "Ich glaube, dass alles möglich ist in den zwei Spielen. Hier kann es schnell mal deutlich für uns werden."

20.18 Uhr: Vor dem BVB-Spiel kontrollierte die Polizei 700 PSG-Fans, 144 unter ihnen wurden an der Einreise gehindert. Sie hatten Bengalos, Sturmmasken und Waffen dabei.

20.08 Uhr: Die Mannschaft ist inzwischen am Stadion angekommen.

20.06 Uhr: Lukasz Piszczek absolviert heute sein 50. Spiel in der Champions League. Außerdem feiert er seinen 350. scharzgelben Pflichtspiel-Einsatz. Dem Anlass würdig, läuft der Routinier mit der Kapitänsbinde auf.

20 Uhr: Beim Gast aus Paris fehlt in der Startelf Mauro Icardi. Dafür ist Superstar Neymar wieder dabei, der zuletzt an einer Rippenprellung zu leiden hatte.

Aufstellung PSG: Navas - Meunier, Kimpembe, Thiago Silva, Kurzawa, Marquinhos, Verratti, Gueye, Di Maria, Neymar, Mbappe

19.55 Uhr: Der BVB startet im Vergleich zum eindrucksvollen 4:0-Erfolg gegen Eintracht Frankfurt unverändert. Das bedeutet: Für Manuel Akanji bleibt wieder nur ein Platz auf der Bank.

Auf der Bank: Hitz, Akanji, Dahoud, Schulz, Schmelzer, Reyna, Götze

BVB - PSG im Live-Ticker: Lucien Favre wählt Top-Aufstellung

19.52 Uhr: Es ist angerichtet. Achtelfinale in der Königsklasse, Flutlicht im Signal Iduna Park. Diese königliche Startelf wählt Trainer Lucien Favre:

Aufstellung BVB: Bürki - Piszczek, Hummels, Zagadou - Hakimi, Witsel, Can, Guerreiro - Hazard, Sancho, Haaland

19.32 Uhr: Der Fanmarsch verläuft bis auf vereinzeltes Zünden von Pyrotechnik weiterhin ruhig.

19.27 Uhr: Borussia Dortmund hat im Vorfeld der Partie gegen PSG eine faustdicke Überraschung präsentiert: Der BVB hat Emre Can fest von Juventus Turin verpflichtet, das gab der Verein am Abend via Twitter bekannt.

19.13 Uhr: Die Dortmunder Polizei berichtet von 2.500 Fans, die sich aktuell auf einem Fanmarsch vom Fußballmuseum in Richtung Stadion bewegt. Die Schlachtenbummler werden von einem Großaufgebot der Polizei begleitet, Straßen teilweise gesperrt.

BVB - PSG im Live-Ticker: Paris-Fans veranstalten Fanmarsch

18.58 Uhr: Über zwei Stunden vor Anpfiff brennt in Dortmund schon die Luft. Mitgereiste Paris-Fans haben die Innenstadt zur großflächigen Party-Zone umfunktioniert.

Vor dem Fußballmuseum versammeln sich hunderte PSG-Schlachtenbummler und skandieren lauthals die Lieder ihrer Mannschaft. Hin und wieder wird Pyrotechnik gezündet, was die anwesenden Ordnungskräfte auf den Plan ruft. Insgesamt verläuft die Fan-Feier aber friedlich.

18.26 Uhr: Der Signal Iduna Park ist im Begriff, die Bühne für ein echtes Spektakel zu werden. Denn BVB und PSG gehören zu den produktivsten Tormaschinen Europas. 

BVB - PSG im Live-Ticker: Offensiv-Spektakel garantiert

Borussia Dortmund traf bei 22 Bundesliga-Spiele 63 Mal ins gegnerische Netz. Das ergibt einen Schnitt von etwa drei Toren pro Partie und ist Vereinsrekord. 

Die Gäste aus Paris können das noch toppen: Von den jüngsten neun Pflichtspielen gewann PSG acht und netzte dabei 33 Mal ein. Also knapp viermal pro Spiel. Das sind die gefährlichsten Scorer von Paris Saint-Germain:

  • Kylian Mbappé 28 Pflichtspiele, 39 Torbeteiligungen (24 Tore, 15 Vorlagen)
  • Angel Di Maria 33 Pflichtspiele, 30 Torbeteiligungen (12 Tore, 18 Vorlagen)
  • Neymar  18 Pflichtspiele, 25 Torbeteiligungen (15 Tore, 10 Vorlagen)
  • Mauro Icardi 28 Pflichtspiele, 23 Torbeteiligungen (19 Tore, 4 Vorlagen)

Update, Dienstag (18. Februar), 17.17 Uhr: Allmählich wird das Kribbeln größer. Nicht nur vor dem Fußballmuseum, sondern in der gesamten Dortmunder Innenstadt versammeln sich immer mehr Fans vor dem Spiel zwischen dem BVB und Paris St. Germain.

Noch sind es knapp vier Stunden, bis ein lautes "The Champions" aus den Boxen im Westfalenstadion dröhnt. 

Update, Dienstag (18. Februar), 10.40 Uhr: Das Duell auf dem Rasen verspricht aufgrund der vielen Super-Kicker Fußball auf dem höchsten Niveau. Heute Abend steigt dann auch endlich das Duell zwischen Borussia Dortmund und Paris Saint-Germain.

BVB - PSG im Live-Ticker: Wiedersehen in Dortmund mit Thomas Tuchel

Doch ehe das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League zwischen dem BVB und PSG angepfiffen wird, stehen vor allem zwei Verantwortliche im Fokus. Hans-Joachim Watzke (60) auf der einen, Thomas Tuchel (46), der sich wüste Beleidigungen vom Bruder eines PSG-Stars anhören musste, auf der anderen Seite.

Beide arbeiteten eins bei Borussia Dortmund erfolgreich, aber insbesondere zum Ende hin nicht mehr harmonisch zusammen. Thomas Tuchel war zwischen 2015 und 2017 bei den Schwarz-Gelben angestellt.

BVB - PSG im Live-Ticker: Anschlag auf den Bus in Dortmund riss tiefen Graben

Spätestens nach dem Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus im April 2017 waren die Differenzen für jeden ersichtlich. Fast drei Jahre später kommt es beim BVB-Heimspiel in der Champions League gegen PSG zum Wiedersehen. 

Laut Hans-Joachim Watzke spiele das zwar "überhaupt keine Rolle", wie er im Gespräch mit DAZN erklärt. Der Nachsatz des Geschäftsführers lässt dann aber doch tief blicken.

BVB - PSG im Live-Ticker: "Es kommt ja nicht Jürgen Klopp zurück"

"Es kommt ja nicht Jürgen Klopp zurück." Mit dem ehemaligen BVB- und jetzigen Liverpool-Trainer pflegt Hans-Joachim Watzke bekanntlich eine tiefe Freundschaft

Das kann man über das Verhältnis zu PSG-Trainer Thomas Tuchel nicht sagen. "Wir haben zwei Jahre zusammengearbeitet, zum Schluss wurde es ein bisschen zäh. Aber das ist fast drei Jahre her."

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke wird laut eigener Aussage PSG-Trainer Thomas Tuchel normal begrüßen.

BVB - PSG im Live-Ticker: Hans-Joachim Watzke will Thomas Tuchel normal begrüßen

Anschließend verliert der BVB-Geschäftsführer vor dem Champions-League-Kracher aber noch versöhnliche Worte für den PSG-Trainer. "Zwischen uns gibt es nichts, was uns trennt - von meiner Seite jedenfalls nicht."

Hans-Joachim Watzke (l.) und Thomas Tuchel arbeiteten einst beim BVB erfolgreich, aber insbesondere zum Ende hin nicht mehr harmonisch zusammen.

Weiter erklärt der 60-Jährige: "Wir werden sicherlich auch keine großen Freunde mehr im Leben, aber wenn wir uns über den Weg laufen, dann werde ich ihn begrüßen. Und ich danke mal, dass er das auch tun wird."

BVB - PSG im Live-Ticker: Mögliche Aufstellung von Borussia Dortmund

Update, Montag (17. Februar), 22.00 Uhr: Der BVB zeigte gegen Eintracht Frankfurt vor allem defensiv wieder eine starke Leistung. Steht deshalb auch in der Champions League Oldie Lukasz Piszczek (34) in der Startelf? So könnte der BVB im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen PSG starten.

Update, Montag (17. Februar), 13.39 Uhr: Soeben hat die Pressekonferenz des BVB stattgefunden. Auf dem Podium nahm neben Trainer Lucien Favre (62) auch Axel Witsel (31) Platz.

BVB - PSG im Live-Ticker: Neymar für Dortmund rechtzeitig fit

Der Fokus der anwesenden Journalisten aus Frankreich und Deutschland lag aber vor allem auf PSG-Superstar Neymar (28). Der brasilianische Nationalspieler war zuletzt verletzt, ist aber rechtzeitig fit geworden.

"Paris hat auch ohne Neymar schon Spiele gewonnen. Aber klar, er ist ein sehr, sehr guter Spieler. Genau wie Mbappé, di Maria, Cavani und ich könnte noch problemlos weitere Spieler aufzählen", so Lucien Favre auf der BVB-PK.

BVB - PSG im Live-Ticker: Paris Saint-Germain landete vor Real Madrid

Doch der BVB-Trainer warnt davor, den Fokus nur auf den Superstar von PSG zu legen. "Paris Saint-Germain ist in seiner Gruppe mit 16 Punkten vor Real Madrid Erster geworden, hat dort 2:2 und zu Hause 3:0 gespielt. Das allein spricht schon für sich."

Superstar Neymar reist mit PSG zum Champions-League-Duell mit dem BVB.

Während Neymar und Kylian Mbappé, der am Wochenende auch geschont wurde, spielen können, muss Borussia Dortmund auf einen seiner Leistungsträger verzichten. Julian Brandt (23) wird nicht rechtzeitig fit.

BVB - PSG im Live-Ticker: Julian Brandt fehlt Borussia Dortmund weiterhin

"Nein, er wird nicht dabei sein. Definitiv nicht", so Lucien Favre, der ansonsten aber keine weiteren Ausfälle im Vergleich zum 4:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt hinnehmen muss. Der von Julian Brandt reicht aber auch schon.

Der deutsche Nationalspieler hatte sich am 8. Februar gegen Bayer Leverkusen (3:4) einen Außenbandanriss im Sprunggelenk zugezogen. Bis dahin war der 23-Jährige auf seiner neuen Position im zentralen Mittelfeld aufgeblüht und hatte entscheidenden Anteil an den BVB-Erfolgen.

BVB - PSG im Live-Ticker: Emre Can verhilft Borussia Dortmund zu mehr Stabilität

An seiner Stelle wird nun vermutlich erneut Winter-Neuzugang Emre Can (26) spielen. "Er hat sich sehr schnell hier eingefunden und gibt unserem Spiel mehr Stabilität. Das war mit Julian auch schon so, aber während Julian offensiver spielt, ist Emre mehr ein Sechser", so Axel Witsel.

Der zentrale Mittelfeldspieler setzt beim BVB-Heimspiel gegen PSG auch auf die Fans von Borussia Dortmund. "In engen oder schwierigen Spielen können sie uns pushen und mehr als nur helfen. Ich bin mir sicher, dass morgen hier wieder eine Top-Atmosphäre herrschen wird."

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker der Champions-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Paris Saint-Germain. Anpfiff im Signal Iduna Park ist am Dienstag (18. Februar) um 21 Uhr. +++

Vorbericht: BVB - PSG im Live-Ticker

Dortmund - Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Flutlicht im Signal Iduna Park, Champions-League-Achtelfinale. Das sind die ganz besonderen Abende im Fußball. Und der BVB geht nach dem souveränen 4:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt (der Ticker zum Nachlesen) mit viel Rückenwind in das Duell mit PSG.

Ganz anders verlief die Generalprobe für den Gast aus Paris in der heimischen Liga. Nach einer spektakulären Partie kam der souveräne Tabellenführer der Ligue 1 nicht über ein 4:4 beim Vorletzten aus Amiens hinaus.

BVB - PSG im Live-Ticker: Paris Saint-Germain tritt mit Neymar in Dortmund an

Die Partie bestritt der BVB-Gegner allerdings ohne seine Superstars: Neymar (28) fehlte wegen einer Rippenprellung, Kylian Mbappé (21) wurde von PSG-Trainer Thomas Tuchel (46) für das Champions-League-Achtelfinale am Dienstag geschont.

Gegen Borussia Dortmund werden beide wieder mitwirken können. Die beiden Offensiv-Genies stehen im 21-köpfigen Kader von Paris Saint-Germain, wie der Verein am Montag (17. Februar) mitteilte.

BVB - PSG im Live-Ticker: Ex-Dortmund-Spieler Abdou Diallo fehlt verletzt

Ein BVB-Bekannter fehlt hingegen an seiner alten Wirkungsstätte. Innenverteidiger Abdou Diallo (23), im Sommer 2019 für eine Ablösesumme von 32 Millionen Euro zu PSG gewechselt, laboriert an einer Oberschenkelverletzung.

Ebenso wird Leandro Paredes (25) etwas überraschend nicht mit Paris Saint-Germain in Dortmund antreten. Warum der Mittelfeldspieler nicht im Kader der Franzosen steht, ist aktuell noch nicht bekannt.