Transfer im Raum

BVB-Stars in der Kritik: Didi Hamann zerlegt Trio um Bellingham

Nur wenige BVB-Spieler konnten in der Saison 2022/23 dauerhaft überzeugen. Umso überraschender ist die Empfehlung, einen von ihnen zu verkaufen.

Dortmund – Mit einem enttäuschenden 2:4 gegen Gladbach verabschiedete sich der BVB in die Winterpause. Die bisherige Hinrunde verlief für Borussia Dortmund alles andere als glorreich. Als Reaktion empfiehlt Sky-Experte Didi Hamann einen überraschenden Transfer.

BVB-Profis in der Kritik: Experte zieht überraschendes Bellingham-Fazit

„Wenn jetzt einer kommt im Winter und sagt: Bellingham hole ich und ich bezahle unmoralisches Geld, dann würde ich überlegen, dass ich ihn im Januar hergebe“, so der einstige Nationalspieler. Überraschend ist die Empfehlung deswegen, weil Jude Bellingham eine der wenigen Konstanten im Spiel der Schwarz-Gelben war.

Seinen Rat an den BVB begründet er mit verschiedenen Ansätzen. Das monetäre ist ganz klar. Aber auch die drohende Unruhe in der Mannschaft führt Didi Hamann an: „Jetzt im Februar und März geht das Wettbieten los. Wir haben gesehen, was das mit Haaland und der Mannschaft gemacht hat. Und ich glaube, dass es zu einer Situation kommen könnte, wo sie vielleicht ohne ihn (Bellingham, Anm. d. Red.) besser sind, als mit ihm“, so Hamann.

Sky-Experte Didi Hamann kündigt unruhebringendes Wettbieten um BVB-Star Bellingham an

Erste Interessenten für Jude Bellingham gibt es bereits. Immer wieder wird der FC Liverpool oder Manchester City mit dem BVB-Star in Verbindung gebracht. Auch Chelsea und Real Madrid gelten als Anwärter.

Und wegen des sich andeutenden Wettbietens denkt Hamann auch, dass der Offensiv-Künstler in den kommenden Monaten nicht „den Einfluss haben wird, den er in den letzten Monaten hatte.“

BVB-Stars in der Kritik: Didi Hamann zerlegt Dortmund-Trio

Jude Bellingham gilt, wie auch von BVB-Boss Aki Watzke bei Bild TV betont, als eines der „größten Talente, die es im europäischen Fußball gibt.“ Sein Marktwert wird bei transfermarkt.de auf 100 Millionen Euro dotiert. Ein Transfer könnte bei den Schwarzgelben also ordentlich Geld in die Kassen spülen.

Jude Bellingham ist eine Konstante beim BVB. Dennoch empfiehlt Sky-Experte Didi Hamann einen Transfer.

Im Zuge der Bellingham-Transfer-Empfehlung zog Didi Hamann auch noch über ein BVB-Trio her. Emre Can, Donyell Malen und Thorgan Hazard. Denn diese drei seien schwer loszuwerden, hätten aber für ihre Leistung zu viel gekostet: „Emre Can hat 20 Millionen gekostet, ein Hazard hat knapp 40 Millionen gekostet, ein Malen hat auch über 20 Millionen gekostet. Das sind Spieler, die kannst du nicht gebrauchen. Die werden Dortmund nicht dahin bringen, wo sie hinwollen“, legt sich der Sky-Experte fest.

Muss Jude Bellingham jetzt also die zu teuren Transfers anderer Spieler mit seinem Abgang ausbaden? Es ist durchaus unwahrscheinlich, dass sich der BVB im Winter von dem jungen Briten trennt. Immerhin kündigte Watzke selbst noch ein „grundsätzliches Gespräch“ an.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/Kirchner-Media; Sven Simon/Imago

Mehr zum Thema