Dortmund gewinnt im DFB-Pokal

Zittersieg nach 120 Minuten: Der SC Paderborn tobt nach umstrittenen BVB-Siegtreffer

Sancho DFB Pokal BVB Borussia Dortmund
+
Jadon Sancho traf zum zwischenzeitlichen 2:0 für den BVB. Trotzdem kam der SC Paderborn im DFB-Pokal noch einmal zurück.

Der BVB hat im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den SC Paderborn gewonnen. Erst in der Verlängerung machte Erling Haaland den Sieg von Borussia Dortmund klar.

Aufstellung BVB: Hitz - Piszczek, Akanji, Can - Morey (45. Passlack), Delaney, Bellingham (74. Dahoud), Schulz (91. Guerreiro) - Sancho (115. Reus), Haaland, Brandt (64. Reyna)
Aufstellung SC Paderborn: Zingerle - Ananou, Hünemeier, Schonlau, Collins - Schallenberg (88. Schallenberg), Thalhammer (69. Justvan), Führich (105. Heller), Srbeny (69. Terrazzino), Antwi-Adjei - Michel (24. Ingelsson)

Anstoß: Dienstag (2. Februar), 20.45 Uhr
Endstand: 3:2 (2:0)
Tore: 1:0 Can (6.), 2:0 Sancho (16.), 2:1 Justvan (79.), 2:2 Owusu (90.), 3:2 Haaland (95.)
Platzverweise: -
Besondere Vorkommnisse: -
Schiedsrichter: Tobias Stieler (39, Obertshausen)

Update, Mittwoch (3. Februar), 15.28 Uhr: Wie geht es jetzt weiter? Die Ruhr Nachrichten fassen alles zur nächsten Auslosung im DFB-Pokal, mögliche Gegner und Termine für den BVB zusammen.

Update, Mittwoch (3. Februar), 3.30 Uhr: Mit Ach und Krach zieht Borussia Dortmund in das Achtelfinale des DFB-Pokals ein. In der BVB-Einzelkritik für das Spiel gegen den SC Paderborn bekommt nur ein Spieler die Note 2.

23.27 Uhr: Schlusspfiff! Borussia Dortmund besiegt den SC Paderborn mit 3:2 nach Verlängerung und zieht ins Viertelfinale des DFB-Pokals ein. Dabei konnte eine peinliche Pleite gegen den Zweitligisten nur knapp abgewendet werden

BVB gegen Paderborn: Umstrittenes Tor von Erling Haaland verhindert Pokal-Blamage

Der BVB verspielte in der zweiten Halbzeit eine 2:0-Führung. Spätestens nach dem Anschluss durch Justvan (79.) begann das große Zittern. In der siebten Minute der Nachspielzeit folgte der Ausgleich vom Elfmeterpunkt durch Owusu.

Am Ende war es Erling Haaland, der in der Verlängerung den entscheidenden Treffer für den BVB erzielte. Hier profitierte der BVB von einer umstrittenen Schiedsrichter-Entscheidung. Vor dem zwischenzeitlichen Ausgleich war ein Treffer des Norwegers noch zurückgepfiffen worden, weil er ihn im Anschluss an das Foul von Felix Passlack erzielt hatte.

117. Minute: Heller flankt in die Mitte, die BVB-Abwehr kann klären. Ein Konter über Erling Haaland und Raphael Guerreiro versandet aber wieder.

115. Minute: Jadon Sancho hat offenbar bis zum Umfallen gekämpft. Mit dem linken Bein kann er nicht mehr auftreten, er muss vom Platz geführt werden. Marco Reus kommt.

112. Minute: Raphael Guerreiro ist frei vor dem Tor und will den Ball gegen die Laufrichtung von Zingerle reinschieben, dort klärt aber Hünemeier per Grätsche. Die andere Ecke wäre komplett frei gewesen.

108. Minute: Jadon Sancho hat eine gute Kontergelegenheit. Ihm verspringt der Ball, deshalb kann ein Paderborn-Verteidiger zur Ecke klären. In deren Folge will Raphael Guerreiro ein Zuspiel flach an den Fünfmeterraum bringen, bleibt aber hängen.

107. Minute: Owusu will am Elfmeterpunkt abziehen, aber Emre Can wirft sich in den Schuss. Marwin Hitz hält dann gegen den Nachschuss von Heller.

106. Minute: Weiter gehts in Dortmund. 15 Minuten trennen den BVB vom Einzug ins DFB-Pokal-Viertelfinale.

23.05 Uhr: Jetzt ist Halbzeit in der ersten Hälfte der Verlängerung. Der BVB führt mit 3:2 durch den Treffer von Erling Haaland

105. Minute (+3): Offenes Visier jetzt. Für den BVB bieten sich zahlreiche Kontermöglichkeiten, aber es fehlt der finale Pass.

105. Minute: Es gibt sechs Minuten Nachspielzeit in der ersten Hälfte der Verlängerung.

105. Minute: Antwi-Adjei tritt Giovanni Reyna voll auf die Achillessehne, dafür gibt es Gelb.

103. Minute: Erling Haaland hat nach Zuspiel von Emre Can das 4:2 auf dem Fuß, schiebt den Ball aber am Tor vorbei.

101. Minute: Erling Haaland läuft wieder auf den Paderborn-Kasten zu, sein Zuspiel für Jadon Sancho ist nicht genau genug

BVB gegen SC Paderborn im Live-Ticker: Irre Szenen in der Verlängerung! Jetzt zählt das Haaland-Tor

99. Minute: TOR FÜR BORUSSIA DORTMUND!

99. Minute: Es dauert und dauert... Dann verkündet Tobias Stieler die Entscheidung: Das Tor zählt!

96. Minute: Das Zuspiel kam von Thomas Delaney, es war haarscharf. Gespanntes Warten in Dortmund.

95. Minute: Erling Haaland geht frei durch und trifft zum 3:2, aber das Tor wird schon wieder überprüft. War das Abseits?

94. Minute: Emre Can hat zwar Schmerzen am Arm, spielt aber vorerst weiter.

93. Minute: Owusu gegen Emre Can im Duell, der BVB-Spieler kommt sehr ungümnstig auf und krümmt sich vor Schmerzen.

91. Minute:Es geht in die Verlängerung. Nico Schulz geht raus Raphael Guerreiro kommt.

BVB - SC Paderborn im Live-Ticker: Haaland-Tor zählt nicht, Owusu macht den Elfer rein

97. Minute: Nach Video-Ansicht entscheidet Tobias Stieler auf Foul von Felix Passlack. Der eingewechselte Owusu schickt Marwin Hitz in die falsche Ecke. 2:2 und Verlängerung.

97. Minute: TOR FÜR PADERBORN!

94. Minute: Kuriose Szene: Schonlau kommt im Strafraum zu Fall. Es gibt keinen Elfmeter. Erling Haaland schließt den Konter zum 3:1 für den BVB ab, aber der VAR schaut sich die Szene noch einmal an.

91. Minute: Nach Zuspiel von Erling Haaland hat Jadon Sancho die Chance auf das 3:1, aber Zingerle klärt per Fußabwehr. Weniger Augenblicke später taucht der Engländer wieder vor dem Paderborn-Kasten auf, will Zingerle den Ball durch die Füße schieben aber kommt nicht vorbei.

89. Minute: Es gibt vier Minuten Nachspielzeit in Dortmund

86. Minute: Die Flanken segeln jetzt im Minutentakt in den BVB-Strafraum. Thomas Delaney wird im Luftzweikampf am Kopf getroffen, bleibt kurz liegen und verschafft seinen Kollegen so eine kleine Pause.

84. Minute: Manuel Akanji leistet sich einen leichten Ballverlust und hat Glück, dass die Gäste das nicht besser ausspielen.

82. Minute: Erling Haaland ist bedient. Schon beim Treffer zum 2:1 hat er ernüchtert die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen. Dann ärgert er sich, weil sein Lauf in die Tiefe nicht mit einem Zuspiel belohnt wird.

BVB - Paderborn im Live-Ticker: Dortmund muss noch zittern

80. Minute: Nico Schulz kann eine Flanke nicht verhindern, Felix Passlack „klärt“ per Kopf in die Mitte. Vom Elfmeterpunkt vollstreckt Justvan per Flachschuss zum 2:1-Anschluss.

79. Minute: TOR FÜR Paderborn!

78. Minute: Kein schlechter Freistoß von Terrazzino aus halblinker Position und 20 Metern, er verpasst das Kreuzeck um zwei Meter.

74. Minute: Erling Haaland spielt Jadon Sancho an der Strafraumgrenze an. Dessen Flachschuss verfehlt das Tor um einen guten Meter. Dann geht Jude Bellinhham vom Platz, es kommt Mahmoud Dahoud.

72. Minute: Jetzt aber die nächste große Gelegenheit für den SC Paderborn. Führich taucht am langen Pfosten frei vor Marwin Hitz auf. Der Ex.-Borusse bekommt den Ball aus kurzer Distanz nicht am stark reagierenden BVB-Torwart vorbei..

70. Minute: Der BVB hat das DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den SC Paderborn insofern im Griff, dass keine gefährlichen Situationen mehr entstehen. Die Highlights bleiben derzeit aus.

BVB - Paderborn im Live-Ticker: Konter über Sancho und Haaland versandet

68. Minute: Jadon Sancho hat viel Raum, schickt Erling Haaland steil. Der Pass kommt nicht perfekt an und der Norweger kann den Ball deshalb nicht behaupten.

66. Minute: Collins zieht aus 18 Metern drauf, der geht drüber.

64. Minute: Während Julian Brandt im Strafraum Haken schlägt und eine Ecke herausholt, holt sich Giovanni Reyna letzte Anweisungen. Die Ecke bringt nichts ein und für Julian Brandt ist dann Schluss. Er macht für den US-Boy Platz.

62. Minute: Giovanni Reyna macht sich bereit und kommt gleich ins Spiel beim BVB.

58. Minute: Emre Can hat sich im Kopfballduell weh getan, kann aber weitermachen.

BVB - Paderborn im Live-Ticker: Große Chance für die Gäste

56. Minute:Was für ein dickes Ding! Unverständlicherweise bekommt Paderborn einen Freistoß. Der fliegt an Freund und Feind vorbei, plötzlich taucht Sreby frei vor Marwin Hitz auf, ist aber zu überrascht und schießt drüber.

53. Minute: Ein Rückpass von Ananou wird fast fatal, weil Erling Haaland den Braten gerochen hat. Er kommt aber einen Schritt zu spät gegen Zingerle.

51. Minute: Jetzt häufen sich die Fouls. Ingelsson hält gegen Jude Bellingham den Fuß drauf und sieht Gelb.

50. Minute: In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit kontrolliert der BVB die Partie.

48. Minute: Lukasz Piszczek packt die feine Klinge aus. Mit der Hacke verlängert er einen Eckball aufs Tor. Allerdings etwas zu zentral, Zingerle ist zur Stelle.

46. Minute: Das Spiel geht weiter. Mateu Morey muss mit Oberschenkelproblemen raus, für ihn ist Felix Passlack dabei. (Inzwischen hat der BVB mitgeteilt, dass der Spanier wegen Übelkeit den Platz verließ und nicht wegen Oberschenkelproblemen, Anm. d. Red.)

BVB - Paderborn im Live-Ticker: Borussia Dortmund führt zur Pause mit 2:0

21..32 Uhr: Halbzeit! Borussia Dortmund führt im Achtelfinale des DFB-Pokals zur Pause mit 2:0 gegen den SC Paderborn. Dabei profitiert der BVB von einer guten Anfangsphase mit den frühen Toren von Emre Can (6.) und Jadon Sancho (16.). 

Danach lehnte sich die Mannschaft zurück und ließ den Zweitligisten kommen, der die eine oder andere gute Einschussmöglichkeit verbuchte. Besonders stark, wie Marwin Hitz gegen Srbeny parierte. Der BVB ist auf gutem Wege ins Viertelfinale, sollte sich aber nicht zu sicher sein.

43. Minute: Zunächst wird ein Schuss von Nico Schulz zur Ecke abgefälscht, dann ein Passversuch von Julian Brandt. Der BVB ist jetzt etwas verbessert unterwegs.

40. Minute: Gute Chance füt Thomas Delaney. Ein missglückter Abschlag von Zingerle landet bei Jadon Sancho, der spielt weiter auf Erling Haaland und dieser legt für Thomas Delaney ab. Aus zehn Metern schießt er am Tor vorbei.

BVB - Paderborn im Live-Ticker: Borussia Dortmund schaltet Gang zurück

38. Minute: Führich zieht aus 15 Metern ab, verfehlt das Tor aber ziemlich deutlich.

36. Minute: Nico Schulz rettet einen Ball vor dem Toraus, sein Zuspiel auf Julian Brandt wird aber unterbunden. Auf der Gegenseite sind Lukasz Piszczek und Emre Can wieder indisponiert. Emre Can muss das scharfe Zuspiel in die Mitte zur Ecke klären.

33. Minute: Der BVB macht hier nur noch wenig. Man wartet auf die Angriffe des SC Paderborn.

31. Minute: Ananou haut aus der Distanz drauf, Emre Can blockt ab. Anschließend lässt Antwi-Adjei Lukasz Piszczek aussteigen und will den Ball aus spitzem Winkel in die lange Ecke schlenzen. Marwin Hitz pariert wieder gut.

29. Minute: Freistoß aus dem Halbfeld, Marwin Hitz zögert beim Herauslaufen, weshalb die Aktion brenzling wird. Letztendlich führt sie zu einer Ecke, die nichts einbringt. Der SC Paderborn ist jetzt recht offensiv unterwegs.

28. Minute: In Dortmund schüttet es wie aus Kübeln. Julian Brandt versucht es auf dem nassen Rasen mit einem Flachschuss aus der Distanz, Zingerle hält ihn fest.

BVB - Paderborn im Live-Ticker: Klasse Parade von Marwin Hitz

25. Minute: Klasse Chance und klasse Parade! Lukasz Piszczeks Flanke landet beim Gegenspieler, Jude Bellingham unterbindet das Zuspiel auf die Seite nicht. Dort kann Mateu Morey das Zuspiel in den Sechzehner ebenfalls nicht verhindern. Am Elfmeterpunkt kommt Srbeny frei zum Abschluss, Marwin Hitz pariert sensationell.

23. Minute: Lukasz Piszczek kommt auf der rechten Abwehrseite nicht hinterher, aber Emre Can klärt die Hereingabe in den Sechzehner. Unterdessen hält Michel sich den Oberschenkel und muss wohl raus.

21. Minute: Erling Haaland kommt im Sechzehner in die Zange zwischen Ananou und Hünemeier. Er fällt, bekommt den Elfmeter aber nicht. Eine knappe Entscheidung.

19. Minute: Edin Terzic fordert an der Seitenlinie immer wieder lautstark, Nico Schulz mehr einzusetzen.

BVB - Paderborn im Live-Ticker: Jadon Sancho erhöht nach Haaland-Vorlage

17. Minute: Schon der nächste Treffer für den BVB! EIn Abschlag von Marwin Hitz wird durch Julian Brandt per Kopf verlägert. Erling Haaland schickt Jadon Sancho und der schiebt lässig zum 2:0 ein.

16. Minute: TOR FÜR DEN BVB!

12. Minute: Freistoß in den Sechzehner des BVB, Manuel Akanji klärt souverän der Kopf.

9. Minute: Riesenchance auf das 2:0! Thomas Delaney schickt Erling Haaland. Der geht recht frei durch zum Tor, aber Zingerle bleibt Sieger. Nico Schulz kommt frei zum Nachschuss und verzieht.

BVB - Paderborn im Live-Ticker: Emre Can bringt Dortmund in Führung

7. Minute: Nach der nächsten Ecke ist der Ball drin! Erling Haaland, verlängert, Paderborn bekommt den Ball nicht weg und Emre Can versenkt satt aus spitzem Winkel und kurzer Distanz ins lange Eck.

6. Minute: TOR FÜR DEN BVB!

6. Minute: Jadon Sancho steckt in die Spitze durch, allerdings etwas zu ungenau. Ananou klärt zur Ecke. Die bringt wieder Jadon Sancho rein, Manuel Akanji kommt frei zum Kopfball, aber scheitert an Collins auf der Linie.

4. Minute: Lukasz Piszczek klärt mit einer resoluten Grätsche gegen Michel.

2. Minute: Jude Bellingham setzt zum Steilpass an. Ein Paderborn-Verteidiger bekommt den Ball an den ausgestreckten Arm. Den fälligen Freistoß gibt es aber nicht.

20.45 Uhr: Und dann geht es los! Der SC Paderborn stößt an.

20.43 Uhr: Die Spieler haben schon den Platz betreten. Gleich kann das DFB-Pokal-Achtelfinale starten.

20.39 Uhr: Im Stadion läuft wie gewohnt „You‘ll never walk alone“. Zuschauer sind allerdings weiterhin nicht zugelassen.

BVB - SC Paderborn im Live-Ticker: Gegenseitiger Respekt bei den Trainern

20.31 Uhr: Gute Erinnerungen hat man beim BVB an das jüngste Aufeinandertreffen im DFB-Pokal gegen den SC Paderborn. Damals besiegte man die Ostwestfalen mit 7:1, der unterlegene Trainer hieß Stefan Effenberg.

20.23 Uhr: Beim Tabellenneunten der zweiten Liga hat man sich mit der Außenseiterrolle angefreundet. „Wir brauchen einen sensationellen Tag, um die Überraschung zu schaffen“, sagte Steffen Baumgart und fügte mutig an. „Aber wir fahren dahin, um sie zu schaffen.“

20.17 Uhr: Der BVB ist gefordert, gegen den SC Paderborn von Beginn an konzentriert nach vorne zu spielen. Eine vergleichbare Situation wie beim jüngesten Aufeinandertreffen mit dem Zweitligisten im Signal Iduna Park soll unter allen Umständen vermieden werden.

„Das letzte Bundesliga-Heimspiel gegen Paderborn hat gezeigt, wie schnell es gehen kann, wenn man nicht zu 100 Prozent auf der Höhe ist und dann sofort in Rückstand gerät“, sagte Edin Terzic zu dem turbulenten 3:3-Unentschieden, bei dem die Gäste früh mit 3:0 in Führung gegangen waren.

BVB - SC Paderborn im Live-Ticker: Borussia Dortmund wohl mit Dreierkette im DFB-Pokal

20.08 Uhr: Gut möglich ist, dass Edin Terzic heute auf eine Dreierkette umstellt. Die Innenverteidigung würden dann Lukasz Piszczek, Manuel Akanji und Emre Can bilden.

20.03 Uhr: Während der BVB viermal im Vergleich zum 3:1-Sieg gegen den FC Augsburg tauscht, nimmt Paderborn-Trainer Steffen Baumgart nach der 1:3-Niederlage beim HSV keine Änderungen vor.

19.58 Uhr: Unter anderem stehen die Ex-Borussen Hünemeier und Führich in der Startelf. So beginnt der SC Paderborn im DFB-Pokal:

Zingerle - Ananou, Hünemeier, Schonlau, Collins - Schallenberg, Thalhammer, Führich, Srbeny, Antwi-Adjei - Michel

19.50 Uhr: Mats Hummels fehlt wegen „leichten Knieproblemen“, wie der BVB mitteilt. Eine Pause erhalten heute auch Marco Reus, Giovanni Reyna und Raphael Guerreiro, die zunächst auf der Bank sitzen. Neu im Team sind Lukasz Piszczek, Nico Schulz, Emre Can und Jude Bellingham.

Auf der Bank: Unbehaun - Dahoud, Reus, Guerreiro, Moukoko, Reinier, Tigges, Passlack, Reyna

BVB gegen SC Paderborn im Live-Ticker: Das ist die Aufstellung von Borussia Dortmund

19.45 Uhr: Die Aufstellung von Borussia Dortmund ist da. Mats Hummels steht wie erwartet nicht im Kader. So spielt der BVB gegen den SC Paderborn:

Hitz - Morey, Piszczek, Akanji, Schulz - Can, Delaney - Brandt, Bellingham, Sancho - Haaland

19.30 Uhr: „Wenn man im Pokal patzt, gibt es keine Chance, es zu reagieren. Außer, man wartet ein paar Monate“, sagte Edin Terzic auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. Zu große Experimente wird der BVB-Trainer in der Aufstellung gegen Paderborn also wohl nicht wagen.

19.10 Uhr: Paderborn-Trainer Steffen Baumgart freut sich auf das Duell mit dem BVB. „Ich glaube, dass es im DFB-Pokal gar kein besseres Los geben kann als Borussia Dortmund“, so der 49-Jährige auf laut WDR. „Wir wollen die Aufgabe mit Freude, Spaß und Zuversicht an gehen. Um das geht es.“

BVB gegen SC Paderborn im Live-Ticker: Mats Hummels fehlt im DFB-Pokal verletzt

18.46 Uhr: Schlechte Nachrichten für den BVB vor dem DFB-Pokal-Spiel: Abwehrchef Mats Hummels ist verletzt und fehlt laut Sport Bild und Bild wegen Knieproblemen und wird das Spiel gegen den SC Paderborn verpassen. Wie lange er ausfällt, ist derzeit noch nicht bekannt. Weil auch Dan-Axel Zagadou verletzt fehlt, könnte daher Emre Can heute in die Innenverteidigung rücken.

18.44 Uhr: In einer Stunde gibt es die Aufstellung des BVB und des SC Paderborn. Marwin Hitz wird wieder im Tor stehen, weil Roman Bürki bis zu zwei Wochen lang ausfällt. Denkbar ist, dass Edin Terzic auch bei den Feldspielern dem einen oder anderen Akteur eine Pause gönnt. Eine extreme Rotation ist aber unwahrscheinlich.

18.24 Uhr: Der einzige BVB-Profi, der bisher zwei Tore in der DFB-Pokal-Saison geschossen hat, ist Jadon Sancho. Gegen Braunschweig traf er zum 2:0 in der Nachspielzeit, gegen Duisburg traf er per Elfmeter zum Führungstreffer.

BVB gegen SC Paderborn im Live-Ticker: Erling Haaland wartet noch auf DFB-Pokal-Saisontor

18.04 Uhr: Erling Haaland ist im DFB-Pokal dieses Jahr noch ohne Treffer. Beim 5:0-Sieg gegen den MSV Duisburg in der ersten Runde gelang ihm kein Tor. In der zweiten Runde gegen Eintracht Braunschweig musste er verletzt passen. Gegen Paderborn hat der gierige Norweger also einiges nachzuholen.

17.34 Uhr: Für den BVB und Paderborn bietet sich im DFB-Pokal heute eine große Chance. Immerhin ist der Titelverteidiger schon nicht mehr dabei. Der FC Bayern München musste sich schon in der zweiten Runde Holstein Kiel nach Elfmeterschießen geschlagen geben. Die Tür nach Berlin ist also für alle anderen Klubs offen wie selten zuvor.

Update, Dienstag (2. Februar), 09.09 Uhr: Heute ist es so weit: Der BVB empfängt im DFB-Pokal-Achtelfinale den SC Paderborn. Anstoß im Signal-Iduna-Park in Dortmund ist um 20.45 Uhr.

Update, Montag (1. Februar), 19.30 Uhr: Schlechte Nachrichten für Roman Bürki. Die nominelle Nummer 1 des BVB wird nach Angaben des Vereins wegen einer Schulterverletzung zehn bis 14 Tage ausfallen. Das ergab die Auswertung des MRT am Montag.

BVB gegen SC Paderborn im Live-Ticker: So könnte Borussia Dortmund spielen

Für Marwin Hitz bedeutet das, dass er auch im Pokal gegen den SC Paderborn wieder das BVB-Tor hüten wird. Die Viererkette in der Abwehr bilden wieder Mateu Morey, Manuel Akanji, Mats Hummels und Raphael Guerreiro, sofern Edin Terzic auf Rotation verzichtet.

Der Trainer sagte bei der Pressekonferenz, man habe zuletzt „entschieden, nicht viel zu verändern, auch um Automatismen zu finden“. Angesichts der Ausfälle von Dan-Axel Zagadou (Muskelfaserriss) und Thomas Meunier (Knieprobleme) sind die Alternativen ohnehin begrenzt.

BVB gegen SC Paderborn im Live-Ticker: Jude Bellingham und Emre Can als Optionen für die Aufstellung

Im Mittelfeld ist die Auswahl deutlich größer. Emre Can und Jude Bellingham drängen auf einen Einsatz in der BVB-Startelf gegen den SC Paderborn. Julian Brandt stand zuletzt viermal in Folge in der Startelf, könnte also im DFB-Pokal geschont werden.

Mehr noch gilt das für Marco Reus, der seit dem 11. Bundesliga-Spieltag immer in der Startelf stand. In den bisherigen beiden Pokalrunden kam er hingegen jeweils von der Bank.

BVB gegen SC Paderborn im Live-Ticker: Erling Haaland wohl auch im DFB-Pokal wieder gesetzt, Moukoko hofft

Stets vertraute Edin Terzic zuletzt auf Jadon Sancho, meist auf Giovanni Reyna und natürlich auf Erling Haaland. Youssoufa Moukoko würde sich zwar über eine Chance gegen den SC Paderborn freuen. Dass er von Anfang an in der Sturmspitze aufläuft, ist aber eher unwahrscheinlich.

Update, Montag (1. Februar), 14.32 Uhr: Vor dem Pokalspiel gegen den SC Paderborn steht bei Borussia Dortmund die obligatorische Pressekonferenz auf dem Programm. So hat Edin Terzic die Fragen der zugeschalteten Journalisten beantwortet.

BVB gegen SC Paderborn im Live-Ticker: Trainer Edin Terzic gibt vor DFB-Pokal Update zum Personal

Edin Terzic über ...

  • ... das Personal: Das Spiel gegen den FC Augsburg war recht intensiv. Es gibt das ein oder andere Wehwehchen. Jedoch nichts Dramatisches. Wir gehen davon aus, dass wir mit demselben Personal antreten können
  • ... Rotation: Wir hatten viele Spiele und haben auf der einen oder anderen Position gewechselt. Insgesamt müssen wir aber einen guten Mix finden. Wir wollten jetzt erst einmal eine Stabilität finden und wollten konstanter auftreten. Wir haben daher entschieden, nicht zu viel zu verändern; auch um Automatismen zu entwickeln.
  • ... den SC Paderborn: Wir hatten in der Vergangenheit immer schwere Spiele gegen Paderborn. Sie versuchen immer ihr Spiel mit viel Tempo und Pressing zu spielen.

BVB gegen SC Paderborn im Live-Ticker: Edin Terzic spricht über einen Systemwechsel

  • ... Emre Can: Emre hat es immer wieder gut gemacht und das haben wir auch immer betont. Durch die Umstellung auf die Viererkette gibt es eine Position weniger für ihn. Gegen Leipzig hat er ein unglaublich gutes Spiel gemacht. Er ist natürlich nicht zufrieden mit seinen Einsatzzeiten, aber wir sind sehr froh, dass er hier ist.
  • ... die veränderte Grundordnung gegen den FC Augsburg (4-1-4-1): Ich finde, das ist richtig analysiert worden. Das hat sehr gut funktioniert, warum soll es also nicht auch in Zukunft so sein?
  • ... Transfers: Grundsätzlich mag ich es gar nicht, über Transfers zu sprechen. Im Winter ist es immer schwierig, besonders in der Corona-Zeit. Es ist weder wirtschaftlich noch sportlich leicht, Spieler die in ihren Vereinen eine gute Rolle spielen, zu bekommen. Etwas anders ist das vielleicht bei Spielern, die bei ihren Vereinen aktuell nicht zum Zug kommen, oder schon erfahrener sind.

BVB gegen SC Paderborn im Live-Ticker: Edin Terzic schwärmt vor Achtelfinale im DFB-Pokal von Thomas Delaney

Edin Terzic über ...

  • ... die verschossenen Elfmeter: Gegen Augsburg waren viele gute Sachen dabei. Die Schlagzeilen waren jedoch, dass ich sauer war und mich geärgert habe. Niemand verschießt absichtlich Elfmeter. Die Chance zu treffen ist wesentlich höher, als zu verschießen. Bei uns ist das aktuell nicht so. Wir werden weiter dabei bleiben, dort Sicherheit zu bekommen. Ich bin mir sicher, dass der nächste Elfmeter dann auch im Tor ist.
  • ... Thomas Delaney: Ich habe das schon vor ein bis zwei Wochen erwähnt. Von einem Sechser fordern wir, dass er uns stabilisiert und den Gegner destabilisiert. Die Gründe dafür sind, dass wir es als Team geschafft haben, die Abstände bei der Balleroberung klein zuhalten. Und das wir uns gut im Positionsspiel verbessert haben. Wir haben die Räume gut aufgezogen und haben uns offensiv jeden Zweikampf gespart, den wir uns sparen konnten. Thomas hat dabei einen wichtigen Faktor gespielt.
  • ... den DFB-Pokal: Wir werden alles hereinlegen. Wenn man im Pokal patzt, gibt es keine Gelegenheit zu korrigieren. Es sei denn, man wartet ein paar Monate.

BVB gegen SC Paderborn im Live-Ticker: Trainer Edin Terzic will Wiedergutmachung im DFB-Pokal

  • ... 3:3 gegen Paderborn aus der Vorsaison und den Pokal generell: Wir wollen diese Chance wahrnehmen, es in diesem Jahr besser zu machen. Wir haben morgen die Gelegenheit, in die nächste Runde einzuziehen. Die letzten beiden Jahre, in denen ich dabei war, waren teilweise sehr unglücklich. Das letzte Bundesliga-Heimspiel gegen Paderborn hat gezeigt, wie schnell es gehen kann, wenn man nicht zu 100 Prozent auf der Höhe ist und dann sofort in Rückstand gerät. So stand es relativ schnell 0:3. Am Ende konnten wir einen Punkt mitnehmen. Wenn man die vergangenen Spiele der Paderborner sieht, wie zum Beispiel gegen Kiel, da führen sie früh mit 1:0 und haben nur wenige Minuten später die Chance zum 2:0. Wir müssen von Anfang an bereit sein dagegenzuhalten, sonst kann es schnell in die falsche Richtung gehen.

Update, Montag (1. Februar), 09.55 Uhr: Heute findet die Pressekonferenz des BVB zum DFB-Pokal-Heimspiel gegen den SC Paderborn statt. Trainer Edin Terzic (38) steht um 14 Uhr den Fragen der Journalisten zur Verfügung. Alle Aussagen werden hier nachzulesen sein.

BVB gegen SC Paderborn im Live-Ticker: Der Vorbericht zum DFB-Pokal-Achtelfinale

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker des Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem SC Paderborn im DFB-Pokal-Achtelfinale. Anstoß im Signal Iduna Park ist heute (2. Februar) um 20.45 Uhr +++

Noch drei Siege fehlen dem BVB bis zum Einzug ins DFB-Pokalfinale in Berlin. Die erste Hürde stellt sich jetzt im Achtelfinale mit dem SC Paderborn in den Weg.

Beim Spiel gegen den Zweitligisten muss Trainer Edin Terzic (38) auf bis zu sechs Spieler verzichten. Wie auch die Ruhr Nachrichten berichten, fällt BVB-Torhüter Roman Bürki (30) auch gegen den SC Paderborn aus. Am Montag (1. Februar) werde ein MRT der Schulter gemacht, mit einem längeren Ausfall rechnet man allerdings nicht.

BVB gegen SC Paderborn im Live-Ticker: Bis zu sechs Spieler fehlen bei Borussia Dortmund im DFB-Pokal

Außerdem fehlen Dan-Axel Zagadou (21) und Thorgan Hazard (27), die jeweils die Folgen eines Muskelfaserrisses auskurieren. Sie können auch vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen den SC Paderborn noch nicht am BVB-Training teilnehmen.

Definitiv fehlen werden außerdem die langzeitverletzten Marcel Schmelzer (33, Reha nach Knie-OP) und Axel Witsel (32, Reha nach Achillessehnenriss). Noch nicht bekannt ist derzeit, ob Thomas Meunier (29, Knieprobleme) sich wieder rechtzeitig fit meldet.

BVB-Trainer Edin Terzic: Der DFB-Pokal ist der schnellste Weg zu seinem ersten Titel als Cheftrainer.

BVB gegen SC Paderborn im Live-Ticker: Das DFB-Pokal-Achtelfinale im Überblick

  • Rot-Weiss Essen - Bayer Leverkusen
  • Holstein Kiel - Darmstadt 98 (beide heute, 2. Februar, 18.30 Uhr)
  • Werder Bremen - Greuther Fürth im Live-Ticker auf Deichstube.de
  • Borussia Dortmund - SC Paderborn (beide heute, 2. Februar, 20.45 Uhr)
  • VfL Wolfsburg - FC Schalke 04
  • RB Leipzig - VfL Bochum (beide Mittwoch, 3. Februar, 18.30 Uhr)
  • Jahn Regensburg - 1. FC Köln
  • VfB Stuttgart - Borussia Mönchengladbach im Live-Ticker von echo24.de (beide Mittwoch, 3. Februar, 20.45 Uhr)