Ex-Borusse ist nun Coach

BVB: Nuri Sahin ist jetzt Trainer in der Türkei – Umstände sind erstaunlich

Ex-BVB-Star Nuri Sahin ist plötzlich zum Cheftrainer aufgestiegen. Der 33-Jährige übernimmt ab sofort das Zepter beim türkischen Erstligisten Antalyaspor.

Dortmund/Antalya – Wie schnelllebig der Fußball doch ist, hat nun auch Nuri Sahin am eigenen Leib erfahren. Der frühere Profi von Borussia Dortmund ist nämlich überraschend zum Cheftrainer ernannt worden. Kurios ist die Tatsache, dass der Türke eigentlich auch Spieler von Antalyaspor ist.

NameNuri Sahin
Geboren5. September 1988, Lüdenscheid
Aktuelles TeamAntalyaspor (Türkei)
EhepartnerTugba Sahin (verh. 2017)

BVB: Nuri Sahin wird Trainer von Antalyaspor – Spielerkarriere ist trotzdem nicht vorbei

Am Dienstagabend (5. Oktober) verkündete Antalyaspor den Trainerwechsel von Ersun Yanal zu Nuri Sahin, der im vergangenen Jahr mit einer kuriosen Bitte an Youssoufa Moukoko für Aufsehen gesorgt hat. Ersterer wurde nach knapp einem Jahr freigestellt. Der Vorstand hatte sich zuvor mit dem Ex-Borussen über seine Planungen ausgetauscht.

Doch mit dieser Entscheidung ist die Spielerkarriere von Nuri Sahin noch nicht beendet, wie Klub-Präsident Aziz Cetin gegenüber türkischen Medien versicherte.

BVB: Nuri Sahin erhält Fünfjahresvertrag bei Antalyaspor

„Nuri Sahin darf selbst entscheiden, ob er spielt oder nicht. Wir vertrauen ihm sehr.“ Das bedeutet: Nuri Sahin schlüpft in eine Doppelrolle als Spieler und Trainer. Nimmt man noch seine Rolle als Kapitän der Mannschaft hinzu, hätte er sogar drei Aufgaben gleichzeitig.

Dass der frühere Nationalspieler sich allerdings regelmäßig selbst aufstellt, ist eher unrealistisch. Nichtsdestotrotz scheinen ihm die Verantwortlichen in der Türkei blind zu vertrauen. Die Vertragslaufzeit für seinen ersten professionellen Trainerjob beträgt immerhin stolze fünf Jahre.

Ex-BVB-Profi Nuri Sahin hat einen Trainerjob in der Türkei übernommen.

BVB: Nuri Sahin kann auf die Erfahrung von über 250 Bundesligaspielen zurückgreifen

Über Erfahrung als Spieler verfügt Nuri Sahin genug. Insgesamt 259 Bundesliga-Spiele absolvierte er für den BVB, der aktuell von einem Länderspiel-Fluch geplagt wird, und Werder Bremen. Auch in die Rolle als Trainer konnte der Türke bereits reinschnuppern.

Beim Westfalen-Oberligisten RSV Meinerzhagen fungierte Nuri Sahin für einige Jahre als Co-Trainer. Ob ihm diese Erfahrungswerte im Profigeschäft nun ausreichen, wird sich in Kürze zeigen.

Rubriklistenbild: © David Inderlied/Kirchner Media

Mehr zum Thema