Erstaunliche Summe

BVB: Transfer-Flop kostet bis zu 65,5 Millionen Euro

Der BVB lässt sich einen Transfer-Flop erstaunlich viel Geld kosten. Neue Angaben zu seinem Gehalt überraschen besonders.

Dortmund – Seit Nico Schulz im Sommer 2019 von der TSG Hoffenheim kam, wartet Borussia Dortmund auf seinen Durchbruch. Der Deal hat sich als teure Fehleinschätzung des schwarz-gelben Verantwortlichen entpuppt. Und wird offenbar noch teurer.

NameNico Schulz
Geboren1. April 1993 (Alter 29 Jahre), Berlin
Größe1,81 Meter
Aktueller VereinBorussia Dortmund (BVB)

BVB: 8 Millionen Euro Gehalt – Transfer-Flop sahnt in Dortmund ab

Die Bild-Zeitung rechnete vor einigen Tagen vor, dass das Transfer-Paket für den ehemaligen deutschen Nationalspieler bisher 43,5 Millionen Euro gekostet hat. Zusammengesetzt aus 25,5 Millionen Euro Ablöse und 6 Millionen Euro Gehalt pro Jahr.

Nico Schulz belegt in der Liste der teuersten BVB-Transfers aller Zeiten Rang 8.

Erfüllt Nico Schulz seinen Vertrag beim BVB bis Sommer 2024, erhöht sich diese Summe um weitere 12 Millionen Euro auf stramme 55,5 Millionen Euro. Glaubt man einem Bericht von Funke Sport, hat die Bild mit diesen Zahlen aber sogar noch zu tief angesetzt.

BVB: Nico Schulz hat Vertrag bis Sommer 2024 – Transfer-Paket kann bis zu 65.5 Millionen Euro kosten

Demnach streicht Nico Schulz nicht, wie bisher angenommen, 6 Millionen Euro Gehalt pro Jahr ein. Sondern 8 Millionen Euro. Diesen neuen Zahlen zufolge würde der Transfer-Flop den BVB sogar 65,5 Millionen Euro kosten, sollte eine vorherige Trennung scheitern.

Unwahrscheinlich ist dieses Szenario nicht. Denn die Interessenten sind rar, Nico Schulz steht angesichts des fürstlich dotierten Vertrages auch nicht im Verdacht, Dortmund fluchtartig verlassen zu wollen.

BVB: Transfer von Nico Schulz im Sommer? Dortmund fordert angeblich 6 Millionen Euro Ablöse

Potenzielle Abnehmer müssten zudem – Stand jetzt – eine Ablöse bezahlen. Der BVB fordert laut Bild 6 Millionen Euro für den 29-Jährigen.

Während sich die Suche nach einem Abnehmer für Nico Schulz schwierig gestaltet, ist neue Konkurrenz wohl schon im Anflug. Laut SportBild steht der Transfer von Ramy Bensebaini zum BVB kurz bevor. Der Linksverteidiger soll aus Gladbach kommen und 12 Millionen Euro Ablöse kosten. Laut Sport1-Chefredakteur Patrick Berger sind hier aber auch noch andere Vereine im Rennen.

Rubriklistenbild: © Revierfoto/Imago

Mehr zum Thema