Wechsel zum BVB? Das sagt Nico Schulz

+
Linksverteidiger Nico Schulz im Zweikampf mit Christian Pulisic. Foto: Uwe Anspach/dpa

Nico Schulz ist beim BVB im Gespräch. Im Kicker-Interview spricht der Außenverteidiger über einen möglichen Wechsel zu Borussia Dortmund.

In einem Interview in der Donnerstagsausgabe (2. Mai 2019) des Sportmagazins Kicker äußerte sich TSG-Hoffenheim-Außenverteidiger Nico Schulz über das vermeintliche Interesse vom BVB.

Auf die Frage, ob er zu Borussia Dortmund wechseln würde, antwortete der Hoffenheimer branchenüblich: "Haben sie von konkreten Aussagen gehört? Ich weiß nicht, was im Sommer passiert. Aber ich bin mit den Verantwortlichen der TSG in gutem Austausch."

Nico Schulz zum BVB? Aktuell keine konkreten Aussagen

Nico Schulz gibt dennoch zu, dass die Entscheidung im Sommer gut überlegt sein will. Er sei keine 22 mehr, zudem im besten Fußballeralter und Nationalspieler. "Da muss man genau abwägen, welcher Schritt wann der richtige ist. Aktuell konzentriere ich mich voll auf die TSG und habe ja einen Vertrag bis 2021", so der Außenverteidiger.

Was macht Hoffnung, dass der 26-Jährige zu Borussia Dortmund wechseln könnte? Er würde gerne mal zu einem Topklub gehen. Denn das sei auch für die Verantwortlichen bei der TSG Hoffenheim kein Geheimnis. "Es gibt einige Topklubs, Dortmund zählt auf jeden Fall dazu", so Nico Schulz. Allerdings sei auch das Ausland für ihn interessant.

Laut Sport Bild soll der BVB sich eigentlich schon mit dem Mann von der TSG Hoffenheim einig sein. Das ging aus einem Artikel vom 17. April hervor.

Eigentlich soll sich der BVB schon mit dem Spieler einig sein

Der Kicker sprach Nico Schulz allerdings auch auf offenbar vorhandene Vorbehalte an. Demnach sei er nicht der ideale linke Außenverteidiger.

Aktuelle BVB-Themen

Laut whoscored.com hat der 26-jährige in dieser Saison 21 Auftritte als defensiver Mittelfeldspieler auf der linken Seite und nur 10 Auftritte als klassischer Außenverteidiger in einer Viererkette gehabt. "Wenn man sich die Spiele der TSG genau anschaut, erkennt man, dass wir auch oft mit Viererkette spielen", so Schulz.