Ablösefreier Flügelstürmer

Memphis Depay macht deutliche Transfer-Ansage: Die dürfte dem BVB gar nicht schmecken

Borussia Dortmund wird immer wieder mit Memphis Depay in Verbindung gebracht. Im Sommer wäre der Spieler ablösefrei. Eine Transfer-Ansage lässt jetzt aufhorchen.

Dortmund – Memphis Depay (26) dürfte im Sommer 2021 einer der gefragtesten Spieler auf dem Transfermarkt sein. Der Vertrag des 26-jährigen Offensivspielers endet am 30. Juni bei Olympique Lyon, wie RUHR24.de* berichtet. Auch Borussia Dortmund* scheint auf einen Transfer zu schielen.

NameMemphis Depay
Geboren13. Februar 1994 (Alter 26 Jahre), Moordrecht
Größe1,76 Meter
Aktuelle TeamsOlympique Lyon (#10 / Stürmer), Niederländische Fußballnationalmannschaft

Borussia Dortmund: BVB hatte wohl Kontakt zu Memphis Depay

Unter normalen Umständen wäre ein Spieler wie der Niederländer für die Schwarz-Gelben wohl kaum finanzierbar. Sein Marktwert beträgt laut Transfermarkt.de knapp 45 Millionen Euro. Dennoch: Die BVB-Fans wollen Memphis Depay und Borussia Dortmund hatte wohl auch bereits Kontakt* zum Spieler, wie die L‘Equipe berichtete.

Damals galt der Flügelstürmer als eine Ersatz-Option für Jadon Sancho (20), der stark von Manchester United umworben wurde. Bei einer kolportierten Ablösesumme von 120 Millionen Euro wäre auch die Finanzierung eines Depay-Transfers drin gewesen. Doch der Wechsel des Engländers kam nicht zustande.

Borussia Dortmund: Memphis Depay wäre ab dem 1. Juli ablösefrei für den BVB

Memphis Depay blieb bei Olympique Lyon, auch weil andere Topklubs wie der FC Barcelona nicht so viel Geld locker machen konnten. Doch jetzt kommt Bewegung in die Sache. Denn der Niederländer kann ab dem 1. Juli 2021 ablösefrei wechseln.

Bereits im Oktober horchte der BVB auf, als Memphis Depay mit Transfer-Aussagen überraschte*: „Wir werden sehen, wie sich die Dinge entwickeln. Die Chance, dass bald Vereine kommen werden, ist schon groß.“ Somit wäre auch Borussia Dortmund in der Verlosung.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc könnte Memphis Depay nach Dortmund lotsen.

Geld, um das Gehalt von etwa 9 Millionen Euro wie bei Olympique Lyon bezahlen zu können, könnten die Schwarz-Gelben im Sommer bekommen. Denn neben Erling Haaland (20) stehen beim BVB acht Spieler auf der Notfall-Transfer-Liste*.

BVB: Memphis Depay erwägt eher einen Transfer zu einem Topklub

Doch die Chancen von Borussia Dortmund, den niederländischen Flügelstürmer überhaupt ins Ruhrgebiet lotsen zu können, sollen laut Sky-Reporter Max Bielefeld eher gering sein. „Bei allem Respekt vor dem BVB planen Memphis Depay und sein Berater in einem höheren Regal. Es geht eher klarer in Richtung europäischer Topklub.“

Dazu fügte Max Bielefeld an, dass mit dem Begriff „europäischer Topklub“ ein Verein aus den Top 8 gemeint sei. Wenn man die aktuelle UEFA-Klubrangliste zu Rate zieht, wären das: Bayern München, FC Barcelona, Real Madrid, Atletico Madrid, Juventus Turin, Manchester City, Paris St. Germain oder Manchester United. Borussia Dortmund steht in der Liste auf Platz 14.

Doch der Sky-Reporter möchte die Schwarz-Gelben als Transfer-Option nicht ausschließen: „Der BVB ist nicht komplett chancenlos.“

Borussia Dortmund: Mit Memphis Depay hätte der BVB ein gefährliches Sturm-Trio

Aus sportlicher Sicht würde ein Wechsel von Memphis Depay zum BVB absolut Sinn ergeben. Würde der Linksaußen sogar als Ergänzung zu Rechtsaußen Jadon Sancho und Mittelstürmer Erling Haaland kommen, hätte Borussia Dortmund wohl eines der gefährlichsten Sturm-Trios in Europa.

Denn der niederländische Nationalspieler beweist sich aktuell bei Olympique Lyon als absoluter Anführer sowie torgefährlicher Flügelstürmer. In 162 Spielen erzielte er 67 Tore und 49 Vorlagen für die Franzosen. In jungen Jahren versuchte sich der 26-Jährige bei Manchester United, doch nach zwei Jahren und lediglich sieben Treffern in 53 Partien endete die Zeit in England wieder.

Womöglich startet Memphis Depay jetzt einen neuen Versuch bei einem Topklub. Doch vielleicht verstärkt Borussia Dortmund das Werben um den Niederländer noch einmal. Jadon Sancho wollte Memphis Depay mit einem Elfmeter-Trick und Jubel-Pose bereits zum BVB locken*. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Jan Woitas/dpa

Mehr zum Thema