Verstärkung für Borussia Dortmund

BVB führt offenbar schon Transfer-Gespräche: Geheimer Star der Bundesliga im Blick

Der BVB hat angeblich einen Innenverteidiger aus der Bundesliga im Transfer-Visier. Einen anderen Wechsel soll Borussia Dortmund sogar finalisiert haben.

Dortmund – Der VfL Wolfsburg ist eine der großen Überraschungen der aktuellen Bundesliga-Saison. Besonders die Defensive ist das Prunkstück des Tabellendritten.

NameMaxence Lacroix
Geboren6. April 2000 (Alter 20 Jahre), Villeneuve-Saint-Georges, Frankreich
Größe1,90 Meter
Beitrittsdaten2006 (Limeyrat), 2008 (Montignacoise), 2011 (FCTLF), 2012 (Trelissac), 2015 (FC Sochaux), 2020 (VfL Wolfsburg)
Aktuelles TeamVfL Wolfsburg (#4 / Abwehrspieler)

BVB-Gerücht: Bundesliga-Star Maxence Lacroix im Visier - Transfer-Gespräche laufen

Nur 19 Tore hat der VfL Wolfsburg bisher in der Bundesliga kassiert, der Bestwert aller Teams. Zum Vergleich: Der BVB steht aktuell bereits bei 31 Gegentreffern nach 23 Spielen.

Ein Grund für die sattelfeste Abwehr der Wölfe heißt Maxence Lacroix (20). Der junge Franzose hat sich durch beeindruckende Leistungen in die Notizbücher vieler Sportdirektoren gespielt.

BVB meldete sich angeblich beim Umfeld von Maxence Lacroix: Transfer nach einem Jahr in Wolfsburg?

Ganz besonders genau hingeschaut hat man offenbar beim BVB. Denn wie Sky berichtet, soll Interesse an einem Transfer des Innenverteidigers bestehen. Angesichts der Gegentreffer-Bilanz der Schwarz-Gelben ein logischer Reflex.

Borussia Dortmund soll sich beim Umfeld des Spielers gemeldet haben, um über einen Wechsel zu sprechen. Erst im Sommer 2020 war Maxence Lacroix für fünf Millionen Euro vom FC Sochaux zum VfL Wolfsburg gewechselt. Am 8. Dezember 2018 feierte der Verteidiger sein Profi-Debüt in Frankreich.

Innenverteidiger Maxence Lacroix vom VfL Wolfsburg hat angeblich das Transfer-Interesse des BVB geweckt.

BVB-Wechsel wird teuer: VfL Wolfsburg würde sich Transfer von Maxence Lacroix gut bezahlen lassen

Beim Bundesliga-Konkurrenzen steht er aktuell noch bis 2024 unter Vertrag. Dieser Umstand könnte für den BVB noch zu Problemen führen, denn der VfL Wolfsburg würde sich einen Transfer wohl fürstlich vergüten lassen. Der Marktwert des Franzosen beträgt laut Transfermarkt.de bereits jetzt 17 Millionen Euro.

Auch Sky bezeichnet die Wechsel-Umstände als „schwierig“. Eine Ausstiegsklausel hat der Innenverteidiger nicht in seinem Vertrag verankern lassen. Die Ablöse ist also frei verhandelbar.

BVB-Transfer von Maxence Lacroix? Innenverteidiger erhält Sonderlob in Wolfsburg

Maxence Lacroix kam bisher in 21 Bundesliga-Spielen zum Einsatz. Am Samstag (27. Februar) erzielte er beim 2:0-Sieg seiner Mannschaft gegen Hertha BSC sein erstes Bundesliga-Tor. Kurz vor Schluss versenkte er einen Kopfball zum entscheidenden zweiten Treffer im Netz (89.).

„Er macht das richtig gut, arbeitet hoch konzentriert“, lobte VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke (56) nach dem Spiel laut Bild. Und weiter: „Es ist eine Freude, ihm zuzusehen.“ Die BVB-Verantwortlichen sehen das jetzt ähnlich, zumindest wenn man Sky glaubt.

BVB und die Innenverteidiger: Transfer-Interesse an Lacroix, Wechsel von Coulibaly abgeblich fix

Der VfL Wolfsburg hat seit sieben Bundesliga-Spielen keinen einzigen Treffer mehr kassiert. Der zweifache U20-Nationalspieler Frankreichs kam dabei immer von Beginn an zum Einsatz.

Eine kostengünstigere Variante hat Borussia Dortmund nach Informationen der Bild bereits unter Dach und Fach gebracht. Demzufolge ist der Transfer von Innenverteidiger-Talent Soumaila Coulibaly (17) zum BVB bereits fix.

BVB-Innenverteidiger: Gerücht über Soumaila Coulibaly und Maxence Lacroix

Der Verteidiger kommt demzufolge im Sommer ablösefrei zu den Westfalen, weil sein Vertrag bei Paris Saint-Germain ausläuft. Er soll bereits als Verstärkung für die erste Mannschaft vorgesehen sein.

Ärgerlich allerdings: Erst kürzlich hat sich Soumaila Coulibaly einen Kreuzbandriss zugezogen und wird daher noch einige Monate ausfallen. Ob er bald gemeinsam mit Landsmann Maxence Lacroix spielt, bleibt abzuwarten.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/dpa

Mehr zum Thema