Profi-Karriere längst beendet?

Micky Beisenherz lästert auf Twitter: BVB-Profi Mats Hummels schlägt zurück

BVB-Profi Mats Hummels und TV-Moderator Micky Beisenherz haben auf Twitter Nettigkeiten ausgetauscht. Der Auslöser war ein Tweet über ein mögliches Karriereende des Verteidigers.

Dortmund – Es ist eine alte Binsenweisheit, mit der wohl jeder Sportler im Verlauf seiner Karriere mindestens einmal konfrontiert wird: „Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen.“ Allerdings kann man den Spott zumindest vermindern. Mats Hummels (32) hat das auf Twitter eindrucksvoll bewiesen, berichtet RUHR24.de*.

FußballspielerMats Hummels
Geboren16. Dezember 1988 (Alter 32 Jahre), Bergisch Gladbach
Größe1,91 Meter
Aktuelles TeamBorussia Dortmund (#15 / Abwehrspieler)

Mats Hummels (BVB) spricht bei Clubhouse-Talk erneut offen über Karriereende

Aber der Reihe nach: BVB-Profi Mats Hummels hat in einem Interview mit der Sport Bild überraschend konkret über ein mögliches Karriereende* gesprochen. „Wenn alles gut läuft, spiele ich noch zweieinhalb Jahre in Dortmund. Dann muss ich sehen, wie mein Gesundheitszustand im Sommer 2023 ist. Es ist alles vorstellbar, auch, dass ich aufhöre“, sagte der Verteidiger in Diensten von Borussia Dortmund*.

Auf der neuen Trend-Plattform „Clubhouse“* legte Mats Hummels am Mittwochabend (27. Januar) nach. Nach der aktiven Karriere als Spieler wolle er erst einmal Abstand vom Profifußball nehmen, erklärte der 32-Jährige in einer unterhaltsamen Gesprächsrunde mit Christoph Kramer (29), Max Kruse (32) und Thomas Müller (31).

Mats Hummels kann sich ein Karriereende bei Borussia Dortmund vorstellen.

BVB-Profi Mats Hummels „längst raus aus dem Fußball“? – Micky Beisenherz stichelt

FOCUS-Online-Sportchef Dirk Adam kommentierte diese Aussage spöttisch auf Twitter. „Mats Hummels will nach seiner Karriere erstmal komplett raus aus dem Fußball und ein normales Leben führen. Er hat‘s als Profifußballer aber auch wirklich schwer ;-)“, schrieb er.

Es dauerte nicht lange, bis sich TV-Moderator Micky Beisenherz (43) ebenfalls zu Wort meldete und auf den Tweet seines Kollegen antwortete. „Korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber: seit ein paar Wochen habe ich das Gefühl, er sei bereits raus ausm Fußball“, spottete der BVB-Fan.

Micky Beisenherz spielt damit auf die momentane Durststrecke der Dortmunder an. Nach zuletzt zwei Niederlagen gegen Borussia Mönchengladbach (2:4) und Bayer Leverkusen (1:2) und einem Unentschieden gegen Mainz 05 (1:1) hat sich Borussia Dortmund aus dem Meisterschaftsrennen verabschiedet. Mehr noch: beim BVB sind jetzt sogar die Minimalziele in Gefahr*.

Borussia Dortmund: Mats Hummels gibt Micky Beisenherz auf Twitter Kontra – der nimmt es sportlich

Die Schuld dafür liegt ganz sicher nicht allein bei Mats Hummels, die Leistung der gesamten Mannschaft stimmte zuletzt schlicht nicht. Dennoch sprechen acht Gegentore aus den vergangenen drei Spielen nicht unbedingt für die Defensive. So oder so lässt der ehemalige Nationalspieler die Stichelei auf Twitter aber nicht unkommentiert.

„Da du ja korrigiert werden wolltest tue ich das hiermit.“ Die Antworten auf die knappe Reaktion des BVB-Verteidigers fallen eindeutig aus. „Muss schon wehtun, wenn man von Mats Hummels Hops genommen wird“, schreibt ein Nutzer. Ein anderer postet schlicht ein Bild mit der Aufschrift „Tor des Monats“ aus der Sportschau.

Und Micky Beisenherz? Der nimmt die prompte Antwort auf seine provokante Bemerkung sportlich. „Hahaha. Dann darf ich aber jetzt mal um eine zehnteilige Siegesserie bitten, oder?“, schreibt der Moderator. Den Anfang könnte Borussia Dortmund am Samstag (30. Januar) machen. Dann empfängt der BVB am zweiten Spieltag der Rückrunde den FC Augsburg (zum Live-Ticker)*. Der Anstoß im heimischen Signal Iduna Park erfolgt um 15.30 Uhr. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch, Christian Charisius/dpa; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema