Vor WM-Qualifikation

BVB: Hansi Flick verrät seinen Plan mit Mats Hummels und Julian Brandt

Der BVB spielt aktuell noch keine tragende Rolle in der neu formierten DFB-Elf. Nationaltrainer Hansi Flick verrät, ob sich Mats Hummels und Julian Brandt in Zukunft mehr Hoffnung machen dürfen.

Dortmund – Für die deutsche Fußballnationalmannschaft stehen am Freitag (8. Oktober) und am Montag (11. Oktober) die nächsten WM-Qualifikationsspiele gegen Rumänien und Nordmazedonien auf dem Programm. Gegen die beiden Osteuropäer geht es für Hansi Flick darum, seine blütenweiße Weste von drei Siegen in Serie auszubauen.

Name Hans-Dieter Flick
Geboren 24. Februar 1965 (Alter 56), Heidelberg
Größe 1,77 Meter
EhefrauSilke Flick
Aktuelle PositionNationaltrainer der deutschen Fußballnationalmannschaft

BVB: Hansi Flick verrät seinen Plan mit Hummels, Reus und Brandt in der DFB-Elf

Auf dem Weg zur Weltmeisterschaft 2022 in Katar sind die Profis von Borussia Dortmund allerdings noch stark unterrepräsentiert in der DFB-Elf. Lediglich BVB-Kapitän Marco Reus hat es diesmal in den deutschen Kader für die anstehenden Qualifikationsspiele geschafft.

„Wir sind überzeugt, dass wir seine Fähigkeiten brauchen. Ich bin im engen Austausch mit seinem Vereinstrainer Marco Rose“, verriet der 56-Jährige in einem ausführlichen Interview mit dem Sportmagazin Kicker. Marco Reus dürfte also nach seiner abgesagten Teilnahme an der Europameisterschaft im vergangenen Sommer wieder eine Schlüsselposition in der deutschen Nationalmannschaft zuteilwerden.

BVB: Hansi Flick macht Mats Hummels und Julian Brandt Hoffnung für Nationalmannschaft

Doch wie ist es etwa um Mats Hummels und Julian Brandt bestellt. Muss sich das BVB-Duo zukünftig von der DFB-Elf verabschieden?

Mitnichten: „Mats konnte nach der EM wegen seiner Verletzung nicht optimal trainieren. Bei ihm müssen wir einfach noch abwarten. Aber grundsätzlich hat er eine herausragende Qualität“, lobt Hansi Flick den Abwehrchef der Westfalen.

BVB: Nationaltrainer Hansi Flick spricht mit Mats Hummels über Zukunft in DFB-Elf

„Ich habe lange mit ihm gesprochen und ihm gesagt, dass wir offen und ehrlich miteinander umgehen werden. Diese Garantie haben die Spieler bei mir. Ich will authentisch sein und andere so behandeln, wie ich selbst gerne behandelt werden möchte“, führt Nationaltrainer Hansi Flick im Gespräch mit dem Kicker fort.

BVB-Kapitän Marco Reus soll auch in der deutschen Nationalmannschaft eine Schlüsselrolle spielen.

Das klingt nicht so, als dürfte sich Mats Hummels in Zukunft keine Chancen auf weitere Einsätze in der deutschen Nationalmannschaft machen. Ähnlich dürfte sich die Sachlage bei Julian Brandt verhalten, der sich zuletzt auch bei Borussia Dortmund wieder über größere Spielanteile freuen durfte.

„Ausgemustert ist niemand. Wir haben sie natürlich im Blick, ihre Qualitäten stehen außer Frage“, verrät Hansi Flick über die zuletzt aus der DFB-Elf ausgebooteten Julian Draxler und Namensvetter Brandt. Man darf also gespannt sein, ob die Nationalelf in Zukunft wieder einen „schwarz-gelberen“ Anstrich erhalten wird.

Rubriklistenbild: © Christof Stache/AFP

Mehr zum Thema