Deutliche Kritik

BVB-Abwehrchef kassiert üble Kritik – „Höhepunkt überschritten“

BVB-Verteidiger Mats Hummels steht nach dem Bayern-Spiel in der Kritik. Sein Alter wird zum Thema.

Dortmund – Mats Hummels hat im Trikot von Borussia Dortmund schon deutlich stabilere Leistungen gebracht. Bei der 2:3-Niederlage des BVB gegen Bayern München machte der 32-Jährige keine gute Figur.

NameMats Hummels
Geboren16. Dezember 1988 (Alter 32 Jahre), Bergisch Gladbach
Größe1,91 Meter
Aktueller VereinBorussia Dortmund (BVB)

BVB: Mats Hummels nach Bayern-Spiel am Pranger – Experten schießen scharf

Der schwarze Abend begann für Mats Hummels in der 9. Minute, als er als letzter Mann den Ball verlor, Robert Lewandowski nicht mehr einzufangen war und zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich traf. Vor dem 2:1 für die Gäste wurde er unglücklich von Raphael Guerreiro abgeschossen, Kingsley Coman ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen.

Den 3:2-Endstand erzielte wieder Robert Lewandowski per Handelfmeter – Mats Hummels hatte zuvor unglücklich den Ball mit dem Ellenbogen gespielt. Jetzt bekommt der routinierte BVB-Verteidiger mächtig Kritik ab.

BVB: „Beste Zeit ist vorbei“ – Mats Hummels erntet nach Bayern-Spiel Kritik

„Er hat seinen Höhepunkt überschritten“, meint etwa Ex-Manager Dieter Hoeneß bei der Bild. „Es wird jetzt nicht mehr besser, das ist auch biologisch bedingt. Gestern ist er ein bisschen zu schlecht weggekommen. Das waren unglückliche Situationen. Aber man muss feststellen, dass Mats‘ beste Zeit vorbei ist.“ Die Schnelligkeit sei ein Problem, denn: „Wenn er ins Laufduell kommt, dann bekommt er seine Probleme.“

In dieselbe Kerbe schlug auch der ehemalige Vorstandsvorsitzende des FC Bayern, Karl-Heinz Rummenigge. „Es ist bekannt, dass Mats Probleme hat, wenn er in Laufduelle gehen muss - das ist dem Alter geschuldet“, stichelte dieser. Wenn das Spiel auf ihn zukomme und er im Strafraum stehe, sei der BVB-Star noch gut.

Mats Hummels bekommt für seine Leistung beim Spiel gegen den FC Bayern Kritik von Experten ab.

BVB-Star Mats Hummels gegen den FC Bayern: „Wenn du kein Glück hast, kommt auch noch Pech dazu“

Sein Fazit: „Beim 1:1 sieht er natürlich schlecht aus, das ist klar. Beim zweiten Tor kann er nichts dafür, dass er angeschossen wird. Beim dritten Tor galt: Wenn du schon kein Glück hast, kommt auch noch Pech dazu.“

Mats Hummels wird seinen Kritikern beweisen wollen, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Die nächste Gelegenheit mit dem BVB bietet sich schon am Dienstag (7. Dezember, 21 Uhr) gegen Besiktas.

Rubriklistenbild: © Christopher Neundorf/Kirchner-Media

Mehr zum Thema