Im DFB-Pokal verletzt ausgewechselt

Direkt aus dem Krankenbett: Mateu Morey sendet zweite Botschaft nach der Operation

Mateu Morey hat sich im DFB-Pokal eine schlimme Verletzung zugezogen. Jetzt meldet sich der BVB-Verteidiger mit einer Botschaft an die Mannschaft und die Fans.

Update, 6. Mai (Donnerstag), 13.49 Uhr: Jetzt ist auch klar, dass Mateu Morey am Außenband, an der Kapsel und am Kreuzband operiert werden muss. Letzteres muss in einem zweiten Schritt erfolgen, wie der BVB heute auf einer Pressekonferenz bekannt gab. Wie lange der Rechtsverteidiger ausfällt, könne man jetzt seriös noch nicht beantworten. „Das wird länger der Fall sein“, sagte Trainer Edin Terzic nur.

Update, 5. Mai (Mittwoch), 20.10 Uhr: Die BVB-Fans können leise aufatmen. Nachdem Mateu Morey nach seinem schlimmen Unfall im Pokal-Spiel gegen Holstein Kiel bereits vom Krankenbett eine emotionale Botschaft an Fans und Verein gerichtet hatte, meldete er sich nach seiner ersten Operation ebenfalls zu Wort.

Auf Instagram postete der Rechtsverteidiger ein Bild von sich nach der OP. Beide Daumen sind in die Höhe gestreckt. Dazu schrieb er sinngemäß die Worte: „Die Operation lief sehr erfolgreich. Der Countdown, um stärker zurückzukommen, hat bereits gestartet.“ Der BVB-Verteidiger zeigt sich unablässig optimistisch.

Auch der BVB reagierte bereits auf den Eingriff. Auf Twitter teilte der Verein mit, dass Mateu Morey den ersten Akuteingriff nach seiner Verletzung gut überstanden habe. „Die weitere Behandlung wird nach Ablauf der ersten Heilungsphase festgelegt“, heißt es weiter.

BVB-Verteidiger Mateu Morey verletzt: Erste Lebenszeichen nach Spiel im DFB-Pokal-Halbfinale

Erstmeldung, 3. Mai (Sonntag): Dortmund - Es waren schlimme Szenen in der 74. Minute des DFB-Pokal-Halbfinales des BVB gegen Holstein Kiel. Mateu Morey (21) blieb im Rasen hängen. Dabei verdrehte sich der Rechtsverteidiger von Borussia Dortmund unglücklich das Bein.

NameMateu Morey
Geboren2. März 2000 (Alter 21 Jahre), Petra, Spanien
Größe1,72 Meter
Aktueller VereinBorussia Dortmund
PositionRechtsverteidiger

BVB-Verteidiger Mateu Morey: Schwere Verletzung überschattet Sieg im DFB-Pokal-Halbfinale

Seine Schmerzensschreie hallten deutlich hörbar durch den fast menschenleeren Signal Iduna Park. Stürmer Erling Haaland (21) und Trainer Edin Terzic (38) schlugen die Hände über dem Kopf zusammen. Mitspieler beobachteten sorgenvoll, wie ihr Kollege mit einer Trage abtransportiert wurde.

Als die Mannschaft nach Abpfiff des 5:0-Sieges in die Kabine kam, befand sich ihr Kollege bereits auf dem Weg ins Krankenhaus. Schnell war klar: BVB-Verteidiger Mateu Morey hat sich eine schwere Verletzung zugezogen.

BVB-Kollegen schockiert: Anteilnahme nach Verletzung von Mateu Morey war groß

„Wir freuen uns, dass wir nach Berlin fahren, aber es hält sich in Grenzen“ sagte etwa Emre Can (27) direkt nach Spielschluss bei der ARD. „Wahrscheinlich ist die Verletzung sehr schlimm. Wir sind alle bei Mateu, egal wie lange er ausfällt. Es tut uns allen sehr weh.“

Auch BVB-Trainer Edin Terzic zeigte sich tief betroffen. „Ihr kennt ihn als Fußballer, wir kennen ihn als Mensch“, sagte er. Seinen Schützling nannte er einen „fantastischen Jungen.“

BVB-Außenverteidiger Mateu Morey hat sich im DFB-Pokalspiel gegen Holstein Kiel verletzt.

BVB nennt erste Diagnose: Sebastian Kehl geht von schwerer Verletzung im Knie aus

Am Sonntag (2. Mai) gab Lizenzspielerleiter Sebastian Kehl (41) dann eine erste Diagnose heraus. „Es ist eine schwere Band- und Kapselverletzung“, ließ er im Sport1-Doppelpass wissen. Weitere Diagnosen sollten direkt am Sonntag sowie am Montag erfolgen.

Hoffnung darauf, dass Mateu Morey sich möglicherweise doch nicht schlimm verletzt hat, gibt es offenbar nicht. „Der Junge wird lange ausfallen“, kündigte Sebastian Kehl an. „Es war in der Szene gleich zu sehen, dass sich Mateu sehr schwer verletzt hat. Seine Schreie waren sehr lange im Stadion zu hören, auch in der Kabine dann noch. Es tut uns allen sehr, sehr leid für den Jungen.“

BVB-Verteidiger verletzt: Mateu Morey sendet Botschaft an die Fans und Mannschaft

Während die BVB-Kollegen noch immer von den Eindrücken des Pokalabends getroffen sind, kann Mateu Morey trotz der schlimmen Verletzung schon wieder lächeln. Auf Twitter schickte er eine emotionale Botschaft an die Fans.

„Für Dortmund nach Berlin“, schrieb der spanische Verteidiger. Auf dem Foto ist zu sehen, wie er mit dick eingepacktem Bein auf dem Sofa sitzt und in die Kamera lächelt. Dabei streckt er beide Daumen in die Höhe.

BVB: Mateu Morey muss nach Verletzung operiert werden, gibt sich aber otimistisch

Mateu Morey schrieb weiter: „Frustriert, dass ich das Finale verpasse. Aber ich werde euer größter Fan auf der Tribüne sein.“ Am 13. Mai trifft der BVB im DFB-Pokal-Finale auf RB Leipzig. Der sympathische Abwehrspieler wird dann zum Zuschauen verbannt sein.

„Leider muss ich operiert werden, aber ich werde hart arbeiten, um noch stärker zurückzukommen“, kündigte Mateu Morey an, wie auch die Ruhr Nachrichten berichten. „Der Weg zur Genesung beginnt jetzt!“

BVB-Rechtsverteidiger Mateu Morey will nach seiner Verletzung noch stärker zurückkommen.

BVB-Pechvogel Mateu Morey verletzt: Nicht die erste schlimme Diagnose seiner Karriere

Für den BVB-Pechvogel ist es nicht die erste schwere Verletzung in der noch jungen Karriere. Zu Beginn der vergangenen Saison setzte ihn eine Schulterverletzung außer Gefecht. Im August 2018 hatte sich Mateu Morey bereits einen Meniskusriss zugezogen, der ihn zu einer 231-tägigen Pause zwang, anschließend fiel er wegen eines Bänderanrisses im Knie weiter bis Mai 2019 aus.

„Es tut mir unendlich leid für den Jungen“, sagte auch BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (61) laut Sport-Informations-Dienst (SID). „Ich glaube, dass heute alle Borussen und noch viele andere Menschen in Gedanken bei Mateu sind.“

Rubriklistenbild: © Dennis Ewert/RHR-FOTO/Pool via David Inderlied/Kirchner-Media

Mehr zum Thema