Schock-Moment in Dortmund

Mateu Morey fällt lange aus: BVB verrät nach Operation jetzt üble Details

Schon allein der erste Anblick noch auf dem Platz ließ nichts Gutes erahnen. BVB-Verteidiger Mateu Morey hat sich im DFB-Pokal-Halbfinale schwer verletzt.

Update, Donnerstag (6. Mai), 13.40 Uhr: Nach wie vor weiß der BVB nicht exakt, wie lange Mateu Morey ausfallen wird. Angesichts der Details, die der Klub aber heute preisgab, dürfte der Rechtsverteidiger sehr lange ausfallen.

Eine genaue Abschätzung könne man noch nicht abgeben, sagte Trainer Edin Terzic. Dafür verriet er, dass er „länger ausfallen wird“. Betroffen seien das Außenband, eine Kapsel und das vordere Kreuzband, wie Mediendirektor Sascha Fligge ergänzte. Letzteres kann erst in einer weiteren Operation angegangen werden.

Update, Mittwoch (5. Mai), 20.30 Uhr: Nach der ersten Schock-Diagnose gibt es erste Lebenszeichen des Spaniers. BVB-Verteidiger Mateu Morey zeigte sich nach der ersten Operation optimistisch und postete auf Instagram ein Foto - lächelnd. Wie lange genau der Rechtsverteidiger ausfällt, hat der Klub nicht kommuniziert.

Update, Sonntag (2. Mai), 12.10 Uhr: Wer die Szene des BVB-Spiels gegen Holstein Kiel sah, ahnte es bereits. Jetzt gibt es traurige Gewissheit.

Mateu Morey (BVB) schwer am Knie verletzt: Operation die Folge - langer Ausfall

Als Mateu Morey in der 74. Minute im Rasen hängen geblieben und liegen geblieben ist, zog er sich einer ersten Diagnose zufolge eine schwere „Band- und Kapselverletzung“ zu. Eine Operation ist die Folge. „Der Junge wird lange ausfallen“, so der BVB-Lizenzspieler-Leiter Sebastian Kehl am Sonntag (2. Mai) im Sport1-Doppelpass.

Erstmeldung, Samstag (1. Mai): Nach dem Ausfall von BVB-Stürmer Erling Haaland traf den BVB in der 70. Minute beim Spiel gegen Holstein Kiel der zweite Schlag: Matey Morey (21) blieb mit schweren Folgen im Rasen hängen.

SpielerMateu Morey
Geboren2. März 2000 (Alter 21 Jahre), Petra, Spanien
Aktueller VereinBorussia Dortmund
Größe1,72 Meter

BVB-Schock: Mateu Morey im DFB-Pokal verletzt – Außenverteidiger vom Platz getragen

Der 21-Jährige blieb am Boden liegen, das Gesicht war schmerzverzerrt. Im Stadion war es wegen der leeren Ränge gespenstisch still – bis auf die Schreie des Außenverteidigers. Nachdem Mateu Morey auf dem Platz behandelt wurde, musste er auf einer Trage vom Platz abtransportiert werden.

Der junge Spanier war erst in der 62. Minute für Lukasz Piszczek eingewechselt worden. Nur acht Minuten später folgte die erschütternde Szene. Trainer Edin Terzic am Seitenrand und auch der verletzte Erling Haaland auf der Tribüne schlugen die Hände sofort über dem Kopf zusammen.

BVB: Mateu Morey verletzt sich in schlimmer Szene – Marco Reus zeigt sich fassungslos

Die Schock-Szene überschattete den deutlichen 5:0-Sieg des BVB im DFB-Pokalspiel gegen Holstein Kiel. Auch die Spieler zeigten sich bei den anschließenden Interviews bedrückt.

BVB-Kapitän Marco Reus sagte bei der ARD: „Es sah nicht so gut aus. Wir müssen abwarten, was das MRT morgen sagt. Aber man muss ehrlich sagen, dass es nicht so gut aussah.“ Als er beim Sky-Interview die Szene sah, zog er zischend die Luft ein. „Muss man glaube ich nichts mehr zu sagen.“

Eine Szene überschattet den Einzug des BVB ins DFB-Pokalfinale: Mateu Morey verletzte sich schwer.

Mateu Morey (BVB) verletzt: Emre Can über Schock Szene: „Wir sind alle bei Mateu“

Auch BVB-Teamkollege Emre Can war beim Interview mit der ARD sichtlich berührt. „Wir freuen uns, dass wir nach Berlin fahren, aber es hält sich in Grenzen. Wahrscheinlich ist die Verletzung sehr schlimm. Wir sind alle bei Mateu, egal wie lange er ausfällt. Es tut uns allen sehr weh.“

Auch BVB-Trainer Edin Terzic konnte nach dem Sieg im DFB-Pokal nicht jubeln. „Bis zur 75. Minute war es ein perfekter Abend. Wenn man weiß, was das für ein fantastischer Junge ist, tut das extrem weh.“ Er habe gehört wie Mateu Morey reagiert habe und das sei schon schlimm gewesen.

BVB-Schock: Mateu Morey verletzt – Trainer Edin Terzic findet emotionale Worte

Auch über die Verletzung von Mateu Morey gibt der BVB-Trainer erste Einblicke: „Es ist eine Knieverletzung. Wir wissen nicht wie schlimm sie ist. Mateu Morey ist jetzt auf dem Weg ins Krankenhaus.“

Im Anschluss des Spiels äußerten sich mehrere Mannschaftskollegen auf Social Media zu der Szene und wünschten ihrem Team-Kollegen gute Besserung. So schrieb Julian Brandt auf Instagram „Gute Besserung, Junge“. Auch BVB-Juwel Youssoufa Moukoko (16), der selbst aktuell verletzt ist, schrieb „Gute Besserung. Du kommst stärker zurück“.

Der Einzug des BVB ins DFB-Pokalfinale wurde an diesem Abend zur Nebensache. Auch Trainer Edin Terzic stellte klar: „Heute Abend sind unsere Gedanken bei einem unserer wichtigsten Team-Mitglieder – Mateu Morey.“

Rubriklistenbild: © Dennis Ewert/RHR-FOTO/Pool via David Inderlied/Kirchner-Media

Mehr zum Thema