Nächstes Problem für Marco Rose

BVB: Marius Wolf verletzt – Dortmund benennt Diagnose und Comeback-Termin

Der BVB kassierte gegen Ajax Amsterdam nicht nur die erste Heimniederlage der Saison – auch gibt es den nächsten Ausfall. Jetzt steht Marco Rose vor einer Herausforderung.

Update, Donnerstag (4. November), 16.20 Uhr: Inzwischen hat der BVB eine erste Schätzung zur Ausfallzeit von Marius Wolf veröffentlicht. Der Allrounder fehle wegen einer Muskelverletzung „bis auf Weiteres“. Wann genau der 26-Jährige wieder ins Spielgeschehen eingreifen kann, steht noch nicht fest. Der Verein hofft, dass Marius Wolf noch im November sein Comeback feiern kann.

BVB: Marius Wolf gegen Ajax Amsterdam verletzt ausgewechselt – Rose bestätigt Muskelverletzung

Erstmeldung, Donnerstag (4. November), 1 Uhr: Das Verletzungspech bei Borussia Dortmund reißt einfach nicht ab. Ausgerechnet bei der 3:1-Pleite des BVB gegen Ajax Amsterdam verletzte sich der nächste Spieler – und jetzt bahnt sich auch noch ein Engpass an.

VereinBorussia Dortmund
Gründung19. Dezember 1909
StadionSignal Iduna Park (ehem. Westfalenstadion)

Es sah nach der ersten Halbzeit so gut aus: Der Roten Karten von Mats Hummels konnten die Schwarz-Gelben trotzen und gingen sogar in Führung. Doch das Blatt wendete sich in der zweiten Hälfte. Ein Spiel in Unterzahl zehrte an den Kräften und zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Marius Wolf.

Nach 57 Minuten musste er vom Platz. Sein Griff schnellte zum Oberschenkel. Nach dem Spiel bestätigte Dortmund-Trainer Marco Rose bei der Pressekonferenz: Es handelt sich um eine Muskel-Verletzung.

BVB-Verletzungen: Dortmund-Trainer Marco Rose nennt kaum Details zu Marius Wolf

Schon wieder. „Marius (Wolf, Anm. der Red.) hatte aus dem letzten Spiel einen Schlag auf den Oberschenkel. Musste dann heute 60 Minuten in Unterzahl spielen und es ist dann einfach irgendwann zu viel“, erklärte der Übungsleiter bei der Pressekonferenz.

Über die Dauer des Ausfalls ist bisher noch nichts bekannt. Letztendlich resümierte Marco Rose: „Da müssen wir durch.“

BVB-Profi Marius Wolf musste gegen Ajax Amsterdam verletzt ausgewechselt werden.

Borussia Dortmund: Nach Verletzung von Marius Wolf droht BVB ein Engpass

Der wohl markanteste Ausfall ist der von BVB-Stürmer Erling Haaland, der an einem Muskelfaserriss laboriert. Ebenfalls im Dortmund-Lazarett befinden sich Nico Schulz, Gio Reyna, Raphael Guerreiro, Soumalia Coulibaly, Mateu Morey, Emre Can und Mahmoud Dahoud – und jetzt eben auch Marius Wolf.

Doch der Ausfall trifft den BVB nicht nur angesichts der Personalie. Denn der Ausfall von Marius Wolf bedeutet jetzt auch einen echten Engpass bei den Außenverteidigern. Er war auf der Position des linken Verteidigers ohnehin eine Notlösung.

BVB: Nach Wolf-Ausfall – Abwehr von Borussia Dortmund stark geschwächt

Mit Mateu Morey, Raphael Guerreiro und Nico Schulz fallen derzeit die angelernten Stammkräfte aus. Jetzt bleiben Borussia Dortmund noch Thomas Meunier und Felix Passlack. Letzterer war in der Vergangenheit jedoch zu oft ein unsicherer Faktor – auch gegen Ajax Amsterdam erhielt der BVB-Profi nur die Note 5.

In der Bundesliga kann Marco Rose noch auf Mats Hummels setzen und gegen den nächsten Gegner RB Leipzig gegebenenfalls wieder eine Dreierkette auflaufen lassen – wie schon gegen den 1. FC Köln.

Doch in der Champions League droht ein großes Problem: Wenn Mats Hummels rot gesperrt gegen Sporting Lissabon fehlen wird, droht der Engpass. Da bleibt den Schwarz-Gelben nur zu hoffen, dass bis dahin einige Profis aus dem Lazarett entlassen werden können.

Rubriklistenbild: © Ina Fassbender/AFP

Mehr zum Thema