Nach mehreren Leihgeschäften

BVB: Transfer-Kandidat ist jetzt endlich bei Borussia Dortmund angekommen

Ein Transfer-Kandidat des BVB fühlt sich in Dortmund wohl. Nach mehreren Leihgeschäften denkt er nicht an einen weiteren Wechsel.

Dortmund – Seine Zeit bei Borussia Dortmund schien abgelaufen. Zuerst wurde Marius Wolf an Hertha BSC ausgeliehen, dann an den 1. FC Köln. Auch im Sommer 2021 versuchte der BVB, einen Abnehmer zu finden. Konkrete Angebote für den vielseitig einsetzbaren Profi blieben aber aus.

NameMarius Wolf
GeborenGeboren: 27. Mai 1995 (Alter 26 Jahre), Kronach
Größe1,87 Meter
Aktueller VereinBorussia Dortmund (BVB)

BVB: Transfer-Kandidat Marius Wolf ist zufrieden mit seiner Rolle als Einwechselspieler

So bleibt der Transfer-Kandidat dem BVB weiter erhalten. Und tatsächlich weiß Trainer Marco Rose ihn einzusetzen. Wenn in der Schlussphase eine Kämpfernatur mit Biss im Zweikampf gebraucht wird, ist Marius Wolf ein gern gesehener Einwechselkandidat.

„Natürlich weiß ich, dass enorme Qualität in der Mannschaft steckt und wir Spieler mit Weltklasse-Format haben“, sagt der 26-Jährige im Gespräch mit transfermarkt.de. „Ich habe trotzdem schon meine Minuten erhalten und war mit mir selbst zufrieden“.

BVB: Ergänzungsspieler in Dortmund statt Transfer – kein Problem für Marius Wolf

Mit seiner Rolle als Rotationsspieler beim BVB kann sich Marius Wolf durchaus anfreunden: „Ich kämpfe jeden Tag im Training. Im Fußball geht es schnell, sodass man auf mehr Spielzeit kommen kann. So, wie es bisher gelaufen ist, bin ich ganz zufrieden.“

In den jüngsten drei Bundesliga-Spielen durfte er jeweils in der Schlussphase helfen, eine knappe Führung über die Zeit zu bringen. Insgesamt stehen 62 Einsatzminuten in allen Wettbewerben zu Buche. Ein Stammplatz beim BVB ist aber nicht in Sicht.

BVB-Ergänzungsspieler Marius Wolf besitzt einen gut dotierten Vertrag in Dortmund.

BVB-Vertrag bis 2024: Marius Wolf denkt gar nicht an Transfer und will in Dortmund bleiben

„Momentan komme ich eigentlich bei jedem Spiel zum Einsatz, werde eingewechselt und versuche dann der Mannschaft so gut es geht zu helfen in den Minuten, die ich bekomme“, konstatiert Marius Wolf.

Der Spieler steht beim BVB noch bis Sommer 2024 unter Vertrag. Gedanken an einen Transfer habe er nach seiner Rückkehr aus Köln ohnehin nicht verschwendet. Ihm war klar: „Ich wollte ganz klar die Vorbereitung mitmachen.“

Wenn es nach Marius Wolf geht, bleibt er noch lange in Dortmund, wo er ein gut bezahltes Arbeitspapier besitzt. „Ich hoffe, ich bleibe so lange, wie mein Vertrag läuft“, sagt der gebürtige Franke. „Im Fußball weiß man nie, wo man in einem halben oder ganzen Jahr ist. Deswegen denke ich jetzt nicht daran, was in einem Jahr sein kann. Ich will jetzt hier meine Leistung bringen und der Mannschaft so gut wie möglich helfen. Was in zwei oder drei Jahren ist, sieht man dann.“

Rubriklistenbild: © David Inderlied/Kirchner Media.

Mehr zum Thema