Nach Sieg in Istanbul

BVB-Trainer Marco Rose gibt Thomas Meunier jetzt ein besonderes Versprechen

Nicht nur der BVB-Sieg überzeugte in Istanbul. Auch kassierte der BVB nur ein Gegentor – abgesehen vom DFB-Pokal erstmals in dieser Saison. Marco Rose lobt einen besonders.

Dortmund – Lange war die schwarz-gelbe Abwehr in der Kritik. Doch immerhin beim Sieg gegen Besiktas Istanbul kassierte der BVB nur ein Tor (1:2). Dabei lobte Trainer Marco Rose eine Defensiv-Kraft besonders.

PersonMarco Rose
Geboren
Aktueller VereinBorussia Dortmund

BVB-Trainer Marco Rose: Abwehr bei Borussia Dortmund in der Kritik – insbesondere Thomas Meunier

Manuel Akanji und der wieder in die Startelf gerückte Mats Hummels übernahmen bei dem Champions-League-Erfolg die Innenverteidigung des BVB. Raphael Guerreiro lief links auf. Auf der rechten Seite stellte Marco Rose Thomas Meunier auf.

Insbesondere Letzterer geriet im Vorfeld immer wieder in die Kritik. Thomas Meunier konnte bei Borussia Dortmund bisher kaum glänzen. In der Saison 2020/21 durchzogen verlorene Zweikämpfe, Stellungsfehler und ungenaue Pässe das Spiel des Belgiers. Sogar Michael Zorc nahm ihn früh vor der Kritik der BVB-Fans in Schutz.

BVB: Thomas Meunier ist das Sorgenkind von Borussia Dortmund – er will die letzte Saison „vergessen lassen“

Doch die Leistung blieb durchwachsen. Seit einigen Spielen jedoch schafft es Thomas Meunier, der in der BVB-Einzelkritik gegen Besiktas immerhin eine glatte Note 3 erhielt, in Ansätzen sein Können zu zeigen – etwa bei der Vorlage für das Tor von Jude Bellingham. Das sieht auch Trainer Marco Rose so.

In der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Union Berlin sagte der Übungsleiter: „Ich glaube, Thomas hat richtig gut reingefunden. Die letzte Saison will er vergessen lassen.“

Thomas Meunier (l.) konnte BVB-Trainer Marco Rose in den letzten Spielen offenbar überzeugen. Dennoch ist Luft nach oben.

Thomas Meunier (BVB): Trainer Marco Rose voll des Lobes für den Verteidiger von Borussia Dortmund

Offenbar ist an dem Belgier die Kritik nicht spurlos vorbeigegangen. „Er weiß, dass er mehr kann. Er weiß, dass er besser ist, als das, was er letztes Jahr zeigen konnte“, so Marco Rose in der Pressekonferenz. Für den schrittweisen Aufschwung des Rechtsaußen hat der BVB-Trainer auch eine Erklärung: Er vertraue sich selbst im Moment, bekomme aber auch Vertrauen vonseiten des Vereins.

Besonders lobt er den Teamgeist, den Thomas Meunier an den Tag legt: „Thomas hat in den letzten Spielen unglaublich für das Team gearbeitet, immer wieder die besten Sprintwerte, die meisten Meter.“ Und das Lob reißt nicht ab: „Er bekommt inhaltlich und fußballerisch immer mehr Stabilität in sein Spiel. Gefällt mir gut, was er macht“, so der Übungsleiter weiter.

BVB: Marco Rose gibt Thomas Meunier ein Versprechen

Zum Schluss setzt Marco Rose sogar noch ein Versprechen an den BVB-Verteidiger obendrauf: „Er hat natürlich die Möglichkeit, sich festzuspielen.“ Die Bedingung allerdings ist konstante Leistung auf der rechten Seite.

Denn wenngleich Thomas Meunier gegen Besiktas Istanbul gute Momente hatte, überschatteten wieder einige Fehlpässe sein Spiel. Die wiederum in der Vergangenheit zu einigen Gegentoren führten.

Rubriklistenbild: © Ozan Kose/AFP

Mehr zum Thema