Premiere bei Borussia Dortmund

BVB: Marco Rose toppt Jürgen Klopp – Trainer gelingt Historisches

Marco Rose hat als neuer BVB-Trainer voll eingeschlagen. Wie gut, das zeigt nun ein neuer Rekord – trotz der Flut an Gegentoren.

Dortmund – Das eine Gegentor beim 3:1-Sieg des BVB gegen Mainz 05 dürfte Trainer Marco Rose geärgert haben. Denn so sehr auf die Offensive der Schwarz-Gelben in dieser noch jungen Saison Verlass ist, so sehr ist die Defensive nur ähnlich oft löchrig.

NameMarco Rose
Geboren11. September 1976 (Alter 45 Jahre), Leipzig
Größe1,87 Meter
PartnerinNikola Pietzsch

BVB-Trainer Marco Rose gelingt mit Sieg gegen Mainz 05 Historisches in der Bundesliga

Mit satten 14 Gegentoren nach nur acht Spielen steht Borussia Dortmund dennoch für mindestens eine Nacht auf dem ersten Tabellenplatz in der Bundesliga. Nicht auszumalen, wohin der Weg die Westfalen noch führen kann, wenn die Flut an Gegentoren abnimmt.

Das dürfte in den kommenden Wochen die Hauptaufgabe sein für Marco Rose, der beim BVB im Sommer einen Vertrag ohne Ausstiegsklausel unterschrieb. Der Kontrakt ist bis zum 30. Juni 2024 gültig. Doch schon jetzt in seiner Premierensaison ist dem 45-Jährigen bei den Schwarz-Gelben mit dem 3:1-Sieg gegen Mainz 05 Historisches gelungen.

Marco Rose (BVB): Fünf Bundesliga-Heimsiege zum Start eines neuen Trainers sind Rekord in Dortmund

Denn nach dem 5:2 über Eintracht Frankfurt, dem 3:2 gegen die TSG Hoffenheim, dem 4:2 gegen Union Berlin und dem 2:1 gegen den FC Augsburg, war der 3:1-Sieg gegen Mainz 05 der fünfte Heimsieg in Folge. Und das zum Saisonauftakt – und damit automatisch auch in der ersten Saison von Marco Rose als Trainer des BVB.

Der gebürtige Leipziger ist damit tatsächlich der erste Trainer in der Historie von Borussia Dortmund, der nach seinem Amtsantritt seine ersten fünf Heimspiele gewinnen konnte, wie Opta Franz berichtet. Und das, obwohl Trainergrößen wie Jürgen Klopp, Thomas Tuchel, Matthias Sammer, Ottmar Hitzfeld, Udo Lattek und Otto Rehhagel schon das Zepter dort geschwungen haben, um nur einen Bruchteil zu nennen.

BVB-Trainer Marco Rose ist mit dem Sieg gegen Mainz 05 Historisches gelungen.

BVB und Marco Rose: Bundesliga-Heimspiele jetzt gegen 1. FC Köln, VfB Stuttgart und dann FC Bayern

Ob Marco Rose den Start-Rekord sogar noch auszubauen weiß? Die kommenden Bundesliga-Gegner im heimischen Signal Iduna Park heißen 1. FC Köln und VfB Stuttgart. Am 4. Dezember ist dann der FC Bayern München zu Gast.

Bislang kann der BVB mit dem deutschen Rekordmeister Schritt halten. Zumindest, was die Punkteausbeute angeht. Um womöglich am Saisonende aber den ganz großen Coup zu landen und die Meisterschaft zu ergattern, bedarf es dringend einer stabileren Defensive. Das dürfte dem schwarz-gelben Rekordmann an der Seitenlinie mehr als bewusst sein.

Rubriklistenbild: © Dennis Ewert/RHR-FOTO

Mehr zum Thema