Ein Lob mit Augenzwinkern

BVB-Lacher garantiert: Marco Reus sieht in Jude Bellingham einen Babysitter

Scherze, Foppereien, Jubel: All das stärkt das Team des BVB. Jetzt macht Kapitän Marco Reus dem Youngster Jude Bellingham ein besonderes Kompliment.

Dortmund – Die Stimmung unter den Spielern von Borussia Dortmund scheint sehr gut zu sein. Insbesondere einer heimst ein Lob nach dem anderen ein: BVB-Juwel Jude Bellingham.

PersonJude Bellingham
Geboren29. Juni 2003 (Alter 18 Jahre), Stourbridge, Vereinigtes Königreich
Aktueller VereinBorussia Dortmund
GeschwisterJobe Bellingham

BVB: Marco Reus erweist Jude Bellingham maximalen Vertrauensbeweis

Der 18-Jährige ist offensichtlich nicht nur bei den Dortmund-Fans beliebt – immerhin verfasste NRW-Rapper M.I.K.I. einen Song für Jude Bellingham – auch bei der Mannschaft kommt er exzellent an. Ob Mats Hummels, Marco Rose, Julian Brandt: Sie alle haben dem Profi schon ein Kompliment gemacht. Jetzt reiht sich auch Kapitän Marco Reus in die Liste ein, samt riesengroßem Vertrauensbeweis. Wenngleich der mit einem kleinen Augenzwinkern zu verstehen ist.

Aber alles von Anfang: Marco Reus und Julian Brandt waren vor Kurzem zu Besuch beim vereinseigenen YouTube-Format „Einer muss wech“. Regelmäßig bekommen dort BVB-Profis zu einem bestimmten Thema drei Auswahlmöglichkeiten und müssen entscheiden, wer nicht infrage kommt.

BVB-Kapitän Marco Reus bei Babysitter-Frage: „Jude ist safe“

Im Fall von Marco Reus war die Frage, welche zwei BVB-Teamkollegen er als Babysitter engagieren würde. Zur Auswahl standen Youssoufa Moukoko, Ansgar Knauff und Jude Bellingham. Die Frage alleine löste schon Gelächter beim Kapitän und Julian Brandt aus. Und die prompte Reaktion: „Jude ist safe“, so Marco Reus.

Auch Julian Brandt pflichtete bei: „Jude ist ein ganz braver, lieber Typ. Da passiert gar nichts. Da brennt nichts an.“

BVB-Kapitän Marco Reus machte Jude Bellingham ein besonderes – und humorvolles – Kompliment.

BVB-Stars Marco Reus und Julian Brandt über Dortmund-Teamkollegen Knauff: „harmlos“

Auch Ansgar Knauff betiteln die beiden als „harmlos“. Einzig Youssoufa Moukoko würde BVB-Kapitän Marco Reus nicht auf seine Tochter aufpassen lassen – zumindest in der Konstellation.

Wobei die Auswahl vom Dortmund-Routinier mit einer Menge Humor zu verstehen ist. Dennoch darf sich Jude Bellingham freuen. Er war immerhin als erster für den BVB-Kapitän Marco Reus „safe“ – und wer weiß, ob sich durch den Dreh bei dem 32-Jährigen nicht eine Idee manifestiert hat.

Rubriklistenbild: © David Inderlied/Kirchner-Media

Mehr zum Thema