Ausfälle nehmen kein Ende

BVB-Abwehr: Manuel Akanji bei Länderspiel verletzt –Diagnose liegt vor

Jetzt hat es auch Manuel Akanji erwischt. Der BVB-Abwehrspieler musste verletzt von seiner Nationalmannschaft abreisen. Die Untersuchungen in Dortmund brachten jetzt ein Ergebnis.

Update, Dienstag (12. Oktober), 16.28 Uhr: Entwarnung bei Manuel Akanji: Wie die Ruhr Nachrichten berichten, soll es den Schweizer Innenverteidiger nicht schlimm erwischt haben. Die Adduktorenprobleme seien beim BVB-Verteidiger auf dem Weg der Besserung, sodass dieser die Belastung steigern könne und eine „ernsthafte Option“ für den Spieltagskader gegen Mainz 05 sei.

Erstmeldung, Sonntag (10. Oktober), 16.04 Uhr: Es ist schon wieder passiert. Nachdem zuvor schon vier BVB-Spieler verletzt von ihren Nationalmannschaften nach Dortmund zurückgekehrt sind, hat es nun auch Manuel Akanji erwischt.

NameManuel Akanji
Geboren19. Juli 1995 (Alter 26 Jahre), Wiesendangen, Schweiz
Größe1,87 Meter
VereinBorussia Dortmund (BVB)

BVB: Manuel Akankji jetzt auch verletzt – Länderspiel-Lazarett von Borussia Dortmund immer größer

Nach Thomas Meunier, Raphael Guerreiro, Thorgan Hazard und Youssoufa Moukoko ist er bereits der fünfte Patient im Länderspiel-Lazarett des BVB. Am Samstag (9. Oktober) hat sich Manuel Akanji beim Länderspiel der Schweiz gegen Nordirland (2:0) verletzt.

Manuel Akanji könnte dem BVB nach dem Länderspiel mit der Schweiz verletzt fehlen.

In der 53. Minute musste Murat Yakin den BVB-Profi auswechseln. „Er hatte schon früh Schmerzen“ lautete die vielsagende Einschätzung des Nati-Coaches nach dem Spiel. Manuel Akanji plagen Probleme im linken Adduktorenbereich.

BVB: Manuel Akanji reist nach Länderspiel verletzt nach Dortmund zurück

Am Sonntag (10. Oktober) verschaffte schließlich der Schweizer Fußballverband Gewissheit: Der Abwehrspieler wird auch am Dienstag beim nächsten WM-Qualifikationsspiel gegen Litauen verletzt fehlen. Daher wird Manuel Akanji jetzt zum BVB zurückkehren, wie auch die Ruhr Nachrichten berichten.

Es folgen nun weitere Untersuchungen am Dienstag (12. Oktober) in Dortmund. Dann wird sich zeigen, ob ein Einsatz beim nächsten Bundesliga-Spiel gegen Mainz 05 (Samstag, 16. Oktober, 15.30 Uhr) infrage kommt. Fest steht: Das BVB-Pech mit Verletzungen bei Länderspielen reißt nicht ab.

Rubriklistenbild: © Christopher Neundorf/Kirchner-Media

Mehr zum Thema