Zukunft in Dortmund?

Lohn für starke Leistungen: Mittelfeld-Ass winkt beim BVB plötzlich ein neuer Vertrag

Ein Mittelfeld-Ass hat beim BVB endlich den Durchbruch geschafft. Jetzt winkt ein neuer Vertrag.

Dortmund - Nach einiger Anlaufzeit hat Mahmoud Dahoud (25) sich bei Borussia Dortmund zur echten Stütze gemausert. Im Sommer 2017 kam der Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach. So gut wie jetzt spielte er im BVB-Trikot wohl noch nie.

NameMahmoud Dahoud
Geboren1. Januar 1996 (Alter 25 Jahre), Amude, Syrien
Größe1,78 Meter
Karrierebeginn2013
VereinBorussia Dortmund

BVB-Vertrag läuft noch bis 2022: Mittelfeld-Ass Mahmoud Dahoud schafft endlich den Durchbruch

Im Winter war er noch Transfer-Kandidat. Inzwischen hat sich einiges geändert. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist Mahmoud Dahoud unter dem neuen BVB-Trainer Edin Terzic zum Stammspieler avanciert.

Seit Ende Januar verpasste er kein Spiel mehr. Meist läuft Mahmoud Dahoud von Beginn an im zentralen Mittelfeld von Borussia Dortmund auf. Von dem einstigen Schlendrian, der im oft noch anhing, ist nicht mehr viel zu sehen.

BVB-Trainer Edin Terzic lobt Mahmoud Dahoud für Wolfsburg-Spiel: Mittelfeld-Mann überzeugt

Der zweifache deutsche Nationalspieler ist lautstarker Antreiber und mit den nötigen kreativen Fähigkeiten ausgestattet, das Dortmunder Spiel zu lenken. Besonders sehenswert, wie er beim jüngsten BVB-Sieg in Wolfsburg Erling Haaland (20) zum vorentscheidenden 2:0 in Szene setze.

„Mo war herausragend heute“, schwärmte sein Trainer Edin Terzic auf der Pressekonferenz nach dem Spiel „Der Pass war nahezu identisch wie gegen Manchester City in der 48. Minute, als er Erling auch ins Eins-gegen-Eins gegen den Torwart geschickt hatte.“

Mahmoud Dahoud beim BVB: Trainer Edin Terzic freut sich darüber, dass sein Spieler aufblüht.

BVB-Zukunft von Mahmoud Dahoud: Vertrag des Mittelfeld-Strategen läuft bis 2022

Edin Terzic : „Das sind seine Fähigkeiten, die er am Ball hat. Aber auch, wie er gegen den Ball gearbeitet hat, und immer wieder herausgestochen ist. Wie er den Gegner unter Druck gesetzt hat, damit sie nicht aus dem Halbfeld flanken konnten. Das waren die Schlüssel, die dazu geführt haben, dass wir heute drei Punkte einfahren konnten.“

Im Kampf um die Champions-League-Plätze setzt man in Dortmund klar auf die Fähigkeiten von Mahmoud Dahoud. Doch was geschieht nach Abschluss der Saison? Der Vertrag des Mittelfeld-Mannes läuft im Sommer 2022 aus.

BVB-Mittelfeld: Noch keine Gespräche über Verlängerung des Vertrages von Mahmoud Dahoud

Angeblich haben die starken Leistungen von Mahmoud Dahoud sogar Tranfer-Interesse von Top-Klubs aus England geweckt. Zeit also, sich Gedanken über die Zukunft und einen neuen Vertrag zu machen.

Bei Borussia Dortmund zögerte man bis vor kurzem noch bezüglich einer Verlängerung. Grund dafür waren offenbar die jahrelangen wechselhaften Leistungen des Deutsch-Syrers. Und Gespräche über die Fortsetzung des gemeinsamen Arbeitpapieres soll es laut Sport1 bis jetzt noch nicht gegeben haben.

BVB-Mittelfeld: Borussia Dortmund und Mahmoud Dahoud wollen wohl Vertrag verlängern

Allerdings: Dem Bericht zufolge haben jetzt sowohl der BVB als auch Mahmoud Dahoud ein Interesse daran, den Vertrag des Spielers zu verlängern. Reza Fazeli, der Berater des Mittelfeldspielers, hatte im Sommer 2020 gegenüber Sky betont: „Mo will nicht wechseln. Er will bei Dortmund bleiben und sich durchsetzen.“

Dieses Ziel ist jetzt erreicht. Der neue Vertrag kann also kommen.

Übrigens: Laut Sport1 wollte Mahmoud Dahoud beim Spiel gegen den VfL Wolfsburg (ähnlich wie Jadon Sancho im Derby) sogar die Kapitänsbinde stibitzen, als Marco Reus ausgewechselt wurde. Nach einigen freundlichen Hinweisen seiner Mitspieler übergab er sie schmunzelnd an BVB-Verteidiger Lukasz Piszczek (35).

Rubriklistenbild: © Jürgen Fromme via Kirchner-Media

Mehr zum Thema