Mittelfeld-Profi bleibt

BVB: Mahmoud Dahoud verlängert Vertrag – und trotzdem spart Borussia Dortmund Gehalt

BVB-Profi Mahmoud Dahoud (l.) jubelt.
+
BVB-Profi Mahmoud Dahoud (l.) verlängert seinen Vertrag.

Jetzt ist es amtlich: Mahmoud Dahoud hat beim BVB verlängert. Durch die Verlängerung spart Borussia Dortmund sogar.

Bad Ragaz – Mahmoud Dahoud und Borussia Dortmund gehen weiter gemeinsame Wege. Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, hat der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler seinen im kommenden Sommer auslaufenden Vertrag bis 2023 verlängert.

BVB: Mahmoud Dahoud verlängert seinen Vertrag – Dortmund spart trotz Verlängerung

Ursprünglich war eine Verlängerung um zwei Jahre im Gespräch gewesen. „Wenn ich die Leistung bringe, und ich werde alles dafür tun, kann es noch länger gehen“, sagte Mahmoud Dahoud im Trainingslager des DFB-Pokalsiegers in Bad Ragaz.

Wie die Ruhr Nachrichten berichten, geht die Vertragsverlängerung von Mahmoud Dahoud beim BVB mit einer Gehaltskürzung daher. Der in Syrien geborene Mittelfeldspieler war 2017 für zwölf Millionen Euro aus Mönchengladbach nach Dortmund gewechselt und hatte seitdem ein entsprechendes Gehalt eingestrichen.

BVB: Mahmoud Dahoud jetzt feste Größe nach anfänglichen Schwierigkeiten

Mahmoud Dahoud hatte sich in den ersten Jahren beim BVB schwergetan. Erst in der Saison 2020/21 wurde der U21-Europameister von 2017 mehr und mehr zu einer festen Größe im defensiven Mittelfeld des Revierclubs. Lohn für den Aufschwung war sein Debüt in der deutschen Nationalmannschaft im Oktober 2020 beim Test gegen die Türkei – und jetzt die Vertragsverlängerung. (dpa mit RUHR24)