Routinier bei Borussia Dortmund

Lukasz Piszczek schießt gegen die Medien: BVB-Kapitän Marco Reus reagiert sofort

Lukasz Piszczek hat sich auf Twitter zu Wort gemeldet. Der BVB-Verteidiger stellte klar, wie es um seine körperliche Verfassung bestellt ist. Marco Reus reagierte sofort.

Dortmund - Seine Karriere als Profifußballer neigt sich dem Ende zu. Im Sommer läuft der Vertrag von Lukasz Piszczek (35) bei Borussia Dortmund aus.

NameLukasz Piszczek
Geboren3. Juni 1985 (Alter 35 Jahre), Czechowice-Dziedzice, Polen
EhepartnerinEwa Piszczek (verh. 2009)
TochterSara Piszczek
ElternKazimierz Piszczek, Halina Piszczek
Aktueller VereinBorussia Dortmund

BVB-Verteidiger Lukasz Piszczek: Zitat sorgt für Aufregung

Im Anschluss an das Spiel gegen Union Berlin kündigte der BVB-Verteidiger laut Sport1 an: „Nach der Saison ist definitiv Schluss.“ Im Zuge dieses Gesprächs war auch ein Satz im Umlauf, der bei Lukasz Piszczek für Unmut sorgte.

Sport1 zitierte: „Ihr seht doch, wie platt ich bin.“ Und auf Bundesliga.com war zu lesen: „Ihr Jungs wisst nicht, wie kaputt ich bin.“ Wie auch immer der genaue Wortlaut geheißen haben mag, Stein des Anstoßes war die Interpretation des Satzes.

BVB-Verteidiger Lukasz Piszczek: Aussage nach Union-Spiel war nur ein „Scherz“ unter Bekannten

„Ich lese in Medien einen Satz, den ich nach dem Spiel gegen Union so gesagt habe“, ließ Lukasz Piszczek über seinen offiziellen Twitter-Account wissen. Das BVB-Urgestein fühlt sich missverstanden.

Die Aussage „Du siehst doch, wie kaputt ich bin“, sei nämlich nur zu einem Bekannten und im Scherz gefallen. Dieser Satz war später gar in den Überschriften mancher Medien zu lesen, sollte aber offenbar gar nicht ernst gemeint sein.

BVB-Verteidiger Lukasz Piszczek war nicht glücklich über die Berichterstattung mancher Medien.

BVB-Verteidiger Lukasz Piszczek kritisiert Medien und richtet Botschaft an die Fans

„Wenn man den Kontext nicht kennt, sollte man mich auch nicht zitieren“, forderte Lukasz Piszczek. Und an die Fans gab es direkt eine frohe Botschaft hinterher: „Macht euch keine Sorgen, es geht mir bestens!“

Gute Nachrichten für den BVB, denn Verteidiger Lukasz Piszczek ist noch immer ein wichtiger Faktor. Borussia Dortmund gewann jedes der neun Bundesliga-Spiele, wenn er auf dem Platz stand.

BVB-Verteidiger Lukasz Piszczek: Edin Terzic spendet vor DFB-Pokal-Halbfinale Lob

Weil seine Konkurrenten auf der rechten Abwehrseite nicht konstant liefern, mauserte er sich zuletzt sogar wieder zum Stammspieler. Im Spätherbst der Karriere soll der Weg mit Borussia Dortmund noch einmal nach Berlin führen.

Lukasz Piszczek besticht durch Ruhe und Abgeklärtheit, er macht kaum Fehler. „Seine Leistungen waren ausschlaggebend. Er hat es sehr gut gemacht“, lobte sein Trainer Edin Terzic (38) vor dem DFB-Pokal-Halbfinale des BVB gegen Holstein Kiel (zum Live-Ticker).

BVB-Verteidiger Lukasz Piszczek hat Chance laut Edin Terzic „wie kein anderer im Kader verdient“

In den vergangenen Monaten habe der Routinier immer wieder mit kleineren Verletzungen kleine Rückschläge erlitten, erklärte der von mehreren Bundesligisten umworbene BVB-Trainer Edin Terzic. „Aber jetzt ist er sehr stabil und trainiert sehr gut. Er hat sich die Chance, sich zu zeigen, wie kein anderer im Kader verdient. Ich bin mit ihm sehr zufrieden, wie er seine Chance genutzt hat.“

Im besten Falle stehen für den BVB noch fünf Saisonspiele an. Drei Bundesliga-Partien verbleiben, um einen Punkt Rückstand auf die Champions-League-Ränge aufzuholen. Dazu kommt die Partie gegen Holstein Kiel und idealerweise das Pokalfinale in Berlin.

BVB-Trainer Edin Terzic: Er ist zufrieden mit der Leistung von Lukasz Piszczek

BVB-Verteidiger vor Rückkehr nach Polen: DFB-Pokal-Triumph zum Abschied von Lukasz Piszczek?

Die DFB-Pokal-Trophäe zum dritten Mal in die Höhe zu stemmen, wäre ein weiteres Highlight zum Abschluss einer großen Karriere. Anschließend, so lautete zumindest bisher der Plan, wird Lukasz Piszczek nach Polen zurückkehren.

Besonderes Augenmerk bekommt dann seine Jugendakademie, die er schon im Jahre 2019 beim LKS Goczalkowice in Kooperation mit dem BVB gegründet hat. Im März 2021 waren dort laut Spox.com 60 Kinder zwischen acht und zwölf Jahren angemeldet. Die Förderung soll demnach bis zur U18 anwachsen.

BVB-Kapitän Marco Reus scherzt über „ein weiteres Jahr“ von Lukasz Piszczek in Dortmund

Oder besteht doch noch Hoffnung auf einen Verbleib in Dortmund? Marco Reus (31) ließ es sich jedenfalls nicht nehmen, den anfangs erwähnten Twitter-Beitrag von Lukasz Piszczek mit dem Hashtag #onemoreyear zu kommentieren. Hängt der Routinier etwa doch noch ein Jahr dran?

Die vermeintliche Aufforderung an den langjährigen Mannschaftskollegen versah der BVB-Kapitän mit einem zwinkernden Smiley. Denn allzu große Hoffnungen sollten sich Fans von Borussia Dortmund nicht machen. Das Titelbild des offiziellen Twitter-Auftritts von Lukas Piszczek ist noch immer mit den Zeilen „die letzte gemeinsame Saison“ versehen.

Rubriklistenbild: © Noah Wedel/Kirchner-Media

Mehr zum Thema