Klare Kante vom TV-Experten

BVB: Matthäus nimmt Dortmund auseinander und prangert drei Dinge an

Lothar Matthäus hat den BVB nach der 2:5-Pleite gegen Leverkusen auseinandergenommen.

Dortmund - Es war ein rabenschwarzer Sonntag für Borussia Dortmund. Mit einer katastrophalen Leistung wurde der BVB im eigenen Stadion mit 2:5 von Bayer Leverkusen blamiert. Damit muss der Klub bereits Anfang Februar im dritten Wettbewerb seine Titel-Ambitionen begraben. Diese Saison ist nicht mehr zu retten. So urteilt auch Lothar Matthäus in seiner Kolumne bei Sky. Der TV-Experte hat die Mannschaft heftig kritisiert.

NameLothar Matthäus
Geboren21. März 1961 (Alter 60 Jahre), Erlangen
Aktueller JobTV-Experte bei Sky

BVB: Nach Leverkusen-Desaster - Lothar Matthäus fällt vernichtendes Urteil

„Es fehlt diesem Team einfach an Konstanz, Mentalität und auch an Klasse. Dortmund hat in den letzten Jahren einige Trainer gehabt, aber am Ende reicht es auch in dieser Saison nicht für den Meistertitel“, erklärt Lothar Matthäus deutlich.

Der Mannschaft fehle „das gewisse Etwas, um den Titel zu holen“. Die krachende Niederlage gegen die Werkself sei dafür „der beste Beweis“ fügte der 60-Jährige hinzu. Desillusioniert und unzufrieden sind auch die BVB-Fans, wie die Ruhr Nachrichten berichten.

BVB: Trainerdiskussion in Dortmund - Fans wünschen sich Edin Terzic zurück

Damit scheint Lothar Matthäus den Nagel auf den Kopf zu treffen. Zwar ist der BVB in der Bundesliga tabellarisch voll im Soll, jedoch häufen sich die unerklärlichen Aussetzer der Mannschaft insbesondere in wichtigen Duellen. Realistisch gesehen kann Borussia Dortmund nur noch in der Europa-League um einen Titel mitspielen.

Doch auch dort ist das Niveau in dieser Saison ein anderes. Sollte sich der BVB auch in diesem letzten Wettbewerb vorzeitig verabschieden, gerät die Zukunft des Trainers mächtig ins Wanken. Bereits jetzt führen einige Fans eine heiße Debatte um Marco Rose. Einige wünschen sich Pokalsieger-Trainer Edin Terzic zurück auf die Bank.

Lothar Matthäus hat den BVB nach der Niederlage gegen Bayer Leverkusen heftig attackiert.

BVB: Lothar Matthäus kritisiert Einstellung und Kontinuität

Lothar Matthäus sieht die Dortmunder Probleme jedoch nicht an der Seitenlinie. Seiner Ansicht nach liegen die Störfaktoren beim BVB viel tiefer: „Es ist auch eine Einstellungssache, eine Willensleistung und wie so oft Kontinuität. Und die hat Dortmund einfach nicht.“

Es ist ein bitteres Zeugnis, das der Weltfußballer von 1991 Borussia Dortmund ausstellt. Allerdings tut der Klub in dieser Saison sportlich viel zu wenig dafür, diesen Eindruck zu widerlegen.

Rubriklistenbild: © Dennis Ewert/RHR-FOTO

Mehr zum Thema