Wechsel oder Verbleib

BVB-Zukunft: Vier Leihspieler in der Schwebe - doch ein Transfer ist bereits fix

In der Saison 2020/2021 waren fünf Leihspieler des BVB bei anderen Vereinen unterwegs. Transfer oder Verbleib? So geht es mit ihnen jetzt weiter.

Dortmund - Auch Borussia Dortmund muss in finanziell komplizierten Zeiten sparen. Offenbar hat sich der BVB sogar einen Transfer-Stopp auferlegt. Das bedeutet: Neuzugänge gibt es nur, falls zuvor Spieler verkauft werden.

VereinBorussia Dortmund (BVB)
Gründungsdatum19. Dezember 1909
StadionSignal Iduna Park
TrainerEnrico Maaßen

BVB-Verbleib oder Transfer? So ist die Situation der Leihspieler bei Borussia Dortmund

Eine besondere Rolle kommt deshalb den Leihspielern zu, die von ihren Stationen im Ausland zurückkehren. Wer könnte den Kader verstärken, wer soll verkauft werden? RUHR24 blickt auf die Situation der potenziellen internen Neuzugänge.

Für Leonardo Balerdi war seine Leihe zu Olympique Marseille ein voller Erfolg. Der 22-Jährige erkämpfte sich in der Rückrunde einen Stammplatz in der Innenverteidigung in der Innenverteidigung der Südfranzosen.

BVB-Leihspieler: Transfer von Leonardo Balerdi zu Olympique Marseille hakt an Ablöse

Sowohl Verein als auch Spieler wollen die Zusammenarbeit gerne über den Sommer hinaus fortsetzen. Allerdings möchte der Tabellenfünfte der Ligue 1 laut La Provence dem BVB nicht die Transfer-Summe für Leonardo Balerdi bezahlen, die in seiner Ausstiegsklausel festgelegt ist.

Demnach laufen die Gespräche zwischen den Vereinen bereits. Laut Bild ist es unwahrscheinlich, dass der BVB den Spieler für weniger als die festgeschriebenen 14 Millionen Euro ziehen lasst. Stattdessen sei eine weitere Leihe denkbar. Leonardo Balerdi steht in Dortmund noch bis Sommer 2024 unter Vertrag.

Leonardo Balerdi (m.) wechselte im Sommer vom BVB zu Olympique Marseille.

BVB-Leihspieler: Marius Wolf hofft auf neue Chance in Dortmund, Transfer dennoch denkbar

Mit dem 1. FC Köln entging Marius Wolf erst in der Relegation dem Abstieg. Der vielseitige Profi kam in Abwehr, Mittelfeld und Sturm zum Einsatz. Er könnte er nach seiner Rückkehr zum BVB Lukasz Piszczek als Verteidiger ersetzen.

„Ich will es noch einmal versuchen und mich unter dem neuen Coach Marco Rose durchsetzen“, kündigte Marius Wolf beim Express an. Die Konkurrenz ist mit dem kriselnden Thomas Meunier und dem verletzten Mateu Morey überschaubar. Sollte ein Angebot eingehen, würde der BVB den Spieler aber trotz Vertrages bis Sommer 2023 wohl verkaufen.

BVB-Leihspieler: Borussia Dortmund würde Transfer von Sergio Gomez zustimmen

Mittelfeld-Mann Sergio Gomez war zwei Jahre lang an die SD Huesca ausgeliehen. Für den Tabellen-Achzehnten der LaLiga kam der 20-Jährige in 29 Spielen fast ausschließlich als Einwechselspieler zum Einsatz. Mit nur einer Torvorlage konnte er den Abstieg nicht verhindern.

Transfer oder Verbleib? BVB-Sportdirektor Michael Zorc muss sich Gedanken um die Zukunft der Leihspieler machen.

Dass die Spanier die vertraglich fixierte Kaufoption ziehen, ist unwahrscheinlich. Auch beim BVB sieht die Perspektive nicht gut aus. Ein Jahr vor seinem Vertragsende stehen würde der BVB bei einem Transfer-Angebot wohl nicht „Nein“ sagen. Bereits im vergangenen Sommer hatte Sport1 berichtet, dass Sergio Gomez den Verein verlassen darf. Verbessert hat sich seine Perspektive seither nicht.

BVB-Leihspieler: Transfer oder U23? Auch Immanuel Pherai ohne Perspektive im Bundesliga-Team

Noch in der Saison-Vorbereitung kam Immanuel Pherai mehrfach in Testspielen für den BVB zum Einsatz. Trotzdem entschieden sich Verein und Spieler für einen Leih-Transfer zu PEC Zwolle. Zuvor hatte der 20-jährige Niederländer seinen Vertrag in Dortmund bis Sommer 2022 verlängert.

Der Offensivspieler lief 27 Mal für den Tabellen-Dreizehnten der Eredivisie auf. Dabei gelangen ihm nur zwei Tore und drei Vorlagen. Laut Bild ist das zu wenig für eine Zukunft bei den Bundesliga-Profis von Borussia Dortmund. Kommt im Sommer kein Transfer zustande, würde Immanuel Pherai für die U23 des BVB auflaufen, die sich im Duell mit Rot-Weiss Essen den Aufstieg in die 3. Liga gesichert hat.

Der Transfer von Jeremy Toljan zur US Sassuolo ist schon fix.

BVB-Leihspieler: Transfer schon fix - Wechsel von Jeremy Toljan zu US Sassuolo steht fest

Bereits besiegelt ist der Abgang von Jeremy Toljan. Der 26-jährige Rechtsverteidiger bleibt nach seiner Leihe bei der US Sassuolo. Er unterschrieb schon im Winter bei den Italienern einen Vertrag bis Sommer 2025. Der BVB bekommt für diesen Transfer eine Ablöse in Höhe von 3,5 Millionen Euro.

Rubriklistenbild: © Tobias Schwarz/AFP

Mehr zum Thema