5. Spieltag in der Champions League

BVB-Frust gegen Lazio Rom: Verletzungen und Witz-Elfmeter lassen Dortmund toben

Was für ein gebrauchter Abend. Der BVB gewann trotz Führung gegen Lazio Rom nicht. Darüber hinaus sind Erling Haaland und Mats Hummels verletzt.

Aufstellung BVB: Bürki - Piszczek, Hummels, Akanji - Morey, Delaney, Bellingham (88. Witsel), Guerreiro (62 . Schulz) - Hazard (76. Brandt), Reyna - Reus (76. Sancho)
Aufstellung Lazio Rom: Reina - Patric, Hoedt, Acerbi - Marusic, Milinkovic-Savic (80. Caicedo), Lucas Leiva (70. Akpa-Akpro), Fares (70. Lazzari), Luis Alberto (80. Escalante) - Immobile , Correa (70. Pereira)

Anstoß: Mittwoch (2. Dezember), 21 Uhr
Endstand: 1:1 (1:0)
Tore: 1:0 Raphael Guerreiro (45.), 1:1 Ciro Immobile (66.)
Platzverweise: -
Schiedsrichter: Antonio Mateu Lahoz (43, Spanien)

Update, Donnerstag (3. Dezember), 15.45 Uhr: Lucien Favre (63) ist jedem als besonnener Sportsmann bekannt. Mitunter ist der Schweizer vielen Anhängern von Borussia Dortmund sogar viel zu leise am Seitenrand. Das dürfte sich nach dem gestrigen Abend etwas ändern.

Nach dem Champions-League-Spiel gegen Lazio Rom legte BVB-Trainer Lucien Favre ein Frust-Interview live im TV hin. Und das hing nicht nur mit den Fragen des Journalisten zusammen.

Update, Donnerstag (3. Dezember), 08.55 Uhr: Immerhin gibt es eine kleine gute Nachricht. Offenbar hat sich Mats Hummels nicht schwerer verletzt.

BVB - Lazio Rom: Mats Hummels gibt Update auf Instagram zu seiner Verletzung

Der Abwehrchef des BVB hatte sich nach dem Remis gegen Lazio Rom (1:1) sofort zur Untersuchung in ein Krankenhaus begeben. „In ein paar Tagen könnte ich wieder fit sein“, sagte der Innenverteidiger in seiner Instagram-Story. Für das Spiel am Samstag (5. Dezember) in Frankfurt gegen die Eintracht wird es aber nicht reichen.

Update, Donnerstag (2. Dezember), 02.19 Uhr: Nur einer bekam eine gute Note in der Einzelkritik des BVB gegen Lazio Rom.

Update, Mittwoch (2. Dezember), 23.33 Uhr: Michael Zorc äußerte sich im Anschluss an die Partie zur Verletzung von BVB-Abwehrchef Mats Hummels. Im Sky-Interview sagte er: „Wir hoffen, dass es nur ein Schlag auf den Fuß war und dass es schnell wieder geht“.

22. 53 Uhr: Abpfiff! Was für ein heftiger Abend für den BVB! Die einzig gute Nachricht: Borussia Dortmund hat sich durch das Unentschieden gegen Lazio Rom für das Achtelfinale qualifiziert.

BVB gegen Lazio Rom: Verletzungen und strittiger Elfmeter überschatten Unentschieden

Schon vor dem Anpfiff die erste Schockmeldung: Erling Haaland fehlt dem BVB wegen eines Muskelfaserrisses verletzt bis Januar. Dennoch ließ sich Dortmund nicht schocken und ging gegen Lazio Rom in Führung (45. Guerreiro). 

Nach einer guten Stunde wechselte Lucien Favre den Portugiesen aus, der leicht angeschlagen in das Spiel gegangen war. Für ihn kam Nico Schulz, der kurze Zeit später einen umstrittenen Elfmeter gegen sich gepfiffen bekam, Ciro Immobile verwandelte zum Ausgleich. 

Zu allem Überfluss verletzte sich Mats Hummels kurz vor dem Schlusspfiff noch am Sprunggelenk und konnte nicht weiterspielen.

94. Minute: Roman Bürki fischt in der Nachspielzeit noch mal einen Freistoß aus dem Winkel und rettet wenigstens das Unentschieden.

90. Minute: Das darf nicht wahr sein! Ciro Immobile trifft Mats Hummels im Zweikampf unglücklich. Der BVB-Abwehrchef verletzt sich dabei am Sprunggelenk und deutet an, dass er ausgewechselt werden muss.

87. Minute: Thomas Delaney kann eine Flanke nur zu kurz per Kopf abwehren. An der Strafraumgrenze wartet Ciro Immobile und schließt wieder direkt ab. Der Ball kommt sehr platziert und scharf flach auf die rechte, untere Torecke. Roman Bürki ist per Glanzparade noch mit einer Hand dran.

85. Minute: Jude Bellingham ist wieder fit und zieht aus 25 Metern ab. Reina hat den Schuss im Nachfassen.

83. Minute: Jude Bellingham hat einen Krampf und wird da von Roman Bürki erstversorgt.

78. Minute: Einen Freistoß aus 22 Metern und zentraler Position haut Manuel Akanji in die Mauer. Von dort prallt das Leder glücklich an den Elfmeterpunkt ab, Thomas Delaney nimmt ihn direkt volley und verfehlt nur knapp das Tor.

76. Minute: Jetzt kommen Jadon Sancho und Julian Brandt bei Borussia Dortmund für Thorgan Hazard und Marco Reus.

73. Minute: Jetzt wird das hier noch mal richtig spannend. Kann der BVB noch einmal zurückschlagen?

BVB gegen Lazio Rom im Live-Ticker: Bitterer Ausgleich nach umstrittenem Schulz-Elfmeter

69. Minute: Nur kurze Zeit später hat Nico Schulz eigens die Gelegenheit, die BVB-Führung wieder herzustellen. Er schießt recht freistehend aus halblinker Position im Strafraum am Tor vorbei.

67. Minute: Ist das bitter. Nico Schulz lässt an der Strafraumkante das Bein stehen, aber Milinkovic-Savic hebt schon vorher ab. Schiri Lahoz lässt zunächst weiterspielen und pfeift dann doch den umstrittenen Elfmeter. Ciro Immobile verlädt Roman Bürki und versenkt flach in die Ecke zum 1:1. Lucien Favre hatte den angeschlagenen Raphael Guerreiro nur kurz zuvor ausgewechselt und für ihn Nico Schulz gebracht.

67. Minute: Tor für Lazio Rom!

66. Minute: Elfmeter für Lazio Rom.

64. Minute: Marco Reus springt unter einer Ecke hindurch und hat Glück, dass Savic beim Kopfball zu überrascht ist. Dann steht Roman Bürki zu weit vor dem Tor, eine Flanke von Acerbi senkt sich nur um Zentimeter über den Kasten.

61. Minute: Wow! Das war jetzt brandgefährlich. Ciro Immobile nimmt einen Pass an den Elfmeterpunkt direkt. Das Geschoss kommt für Roman Bürki in unerwarteter Rasanz am Tor an, aber der BVB-Keeper ist trotzdem unten und fischt die Kugel aus der Ecke. Toll geschossen und toll gehalten.

60. Minute: Patric hält aus der Distanz drauf. Der Ball ist zwar scharf geschossen, aber zu unplatziert. Roman Bürki klatscht nach vorne ab und nimmt ihn dann auf.

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Borussia Dortmund verwaltet die Führung souverän

58. Minute: Zunächst versucht sich Jude Bellingham an der Strafraumgrenze im Dribbling, aber blibt hängen. Mateu Morey kommt unverhofft in Ballbesitz. Mit viel Platz spielt er flach vors Tor, aber etwas zu nah an Reina, der das Ding aufnehmen kann.

56. Minute: Aktuell hat der BVB keine Probleme, gegen Lazio Rom die Führung zu behaupten. Jetzt klärt Thomas Delaney gegen Ciro Immobile zur Ecke. Aber die köpft Mats Hummels direkt wieder aus der Gefahrenzone.

53. Minute: Raphael Guerreiro hilft jetzt auch hinten mit aus: Per Kopf verlängert er einen Ball so, dass Roman Bürki ihn im BVB-Tor einfach aufnehmen kann.

49. Minute: Lazio Rom scheint sich für Halbzeit zwei etwas vorgenommen zu haben. Es geht in den Vorwärtsgang. Aber dann verlieren sie den Ball. Marco Reus vertändelt den Ball im Strafraum, irgendwie landet der aber doch noch bei Giovanni Reyna, der direkt abzieht. Der andere Reina im Gästetor kann mit einiger Mühe abwehren. Dann wieder ein Distanzschuss von Thoran Hazard, der zischt flach und recht deutlich am Tor vorbei,

46. Minute: Es geht weiter in Dortmund. Beide Mannschaften haben keine Wechsel vor genommen.

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Dortmund führt auch ohne Erling Haaland

21. 50 Uhr: Borussia Dortmund führt gegen Lazio Rom zur Pause mit 1:0. In Abwesenheit des verletzten Erling Haaland fehlte einem bemühten BVB zunächst die Durchschlagskraft im Angriff. 

In Gemeinschaftsproduktion gelang kurz vor der Pause aber doch noch die Führung. Eine tolle Kombination über Giovanni Reyna und Thorgan Hazard schloss Raphael Guerreiro zum umjubelten Treffer ab. Aktuell wäre Borussia Dortmund als Gruppensieger fürs Achtelfinale qualifiziert.

45. Minute: Das ist die Führung für den BVB! Ballgewinn von Thomas Delaney im Mittelfeld Giovanni Reyna und Thorgan Hazard mit tollem Kurzpassspiel am Strafraum, die Kugel landet bei Raphael Guerreiro, der vom Elfmeterpunkt flach zum 1:0 für Borussia Dortmund vollstreckt.

44. Minute: Tor für Borussia Dortmund!

41. Minute: Gelingt dem BVB hier vor der Pause noch der wichtige Führungstreffer gegen Lazio Rom? Fünf Minuten verbleiben noch. Die Dortmunder geben sich Mühe, laufen früh an.

39. Minute: Ciro Immobile spielt Correa frei. Mateu Morey hat aufgepasst und geht dazwischen. Sein Ball landet bei Roman Bürki, der ihn aufnimmt. War das ein unerlaubter Rückpass? Der Schiri pfeift nicht.

35. Minute: Aktuell hat der BVB 6:2 Torschüsse vorzuweisen. Im Abschluss fehlt aber noch die letzte Konsequenz..

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Riesenchance für Hazard, Reus und Reyna

30. Minute: Mega-Chance für den BVB! Einen satten halbhohen Schuss von Thorgan Hazard kann Reina nur nach vorne prallen lassen. Marco Reus überwindet den Torhüter aus kurzer Distanz und spitzem Winkel, schießt aber am Tor vorbei. Der Ball trudelt an der Auslinie entlang, Giovanni Reyna schnappt sich ihn und geht in den Strafraum. Auch er zieht ab, verzieht aber ebenfalls knapp. Das hätte das 1:0 sein müssen.

28. Minute: Lazio Rom verteidigt gut. Dann schalten sie schnell um. Über Fares und Correa kommt der Ball zu Acerbi. Der taucht frei vor dem Tor auf und kann die Chance nicht nutzen.

25. Minute: Thorgan Hazard zieht von der Strafraumgrenze ab, trifft den aber übeerhaupt nicht richtig.

21. Minute: Giovanni Reyna komt nach Zuspiel von Jude Bellingham im Strafraum zum Abschluss. Der wird aber wieder abgeblockt.

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Leichte Vorteile für Borussia Dortmund

19. Minute: Eine gefährliche Umschaltsituation für den BVB klärt Mats Hummels, der seinen Gegenspieler im Zweikampf abkocht. Der Konter läuft über Jude Bellingham, welcher kurz vor dem Strafraum gefoult wird, aber keinen Freistoß bekommt. Dann ist wieder Lazio Rom im Vorwärtsgang: Lukasz Piszczek kann seinen Gegenspieler im Strafraum nicht am Abschluss hindern, aber Roman Bürki kommt aus seinem Kasten und klärt.

17. Minute: Giovanni Reyna versucht es mit einem Zuspiel in die Mitte, aber auch das ist wieder zu ungenau.

13. Minute: Wieder flankt Mateu Morey, diesmmal von der Strafraumkante. Der Versuch segelt weit über den Kasten.

10. Minute: Schönes Solo von Mateu Morey auf der rechten Seite, tolles Zuspiel flach in die Mitte an den Fünfer. Leider ist dort ein Rom-Verteidiger aufmerksam und kann klären.

5. Minute: Der BVB ist in der Anfangsphase klar spielbestimmend. Lazio Rom zieht sich weit zurück.

2. Minute: Erste ordentliche Gelegenheit für den BVB: Giovanni Reyna legt im Strafraum zurück für Jude Bellingham. Dessen Schuss wird abgefälscht. Anschließend bringt Marco Reus einen Ball scharf an den kurzen Pfosten. Lukasz Piszczek, der zuvor mit nach vorne geeilt war, verpasst ganz knapp.

BVB Lazio Rom im Live-Ticker: Der Ball rolt in Dortmund

21 Uhr: Anpfiff! Ciro Immobile und Marco Reus begrüßen sich freundlich bei der Platzwahl mit einer Umarmung. Und dann rollt der Ball in Dortmund

20.55 Uhr: Noch fünf Minuten, dann geht es los. Auch ohne Erling Haaland. Jetzt geht bei uns und den elf Borussen, die heute auflaufen können, die volle Konzentration auf das Spiel.

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Michael Zorc bestätigt lange Ausfallzeit von Erling Haaland

20.53 Uhr: Michael Zorc bei Sky über die Veretzng von Erling Haaland, die Niederlage gegen den 1. FC Köln.

  • ... wann er bemerkt habe, dass Erling Haaland verletzt sei: Heute früh, als er zum Training gekommen ist und sich nicht richtig bewegen konnte. So wie es aussieht, wird er auch die nächsten Wochen fehlen und in diesem Jahr nicht mehr zum Einsatz kommen. Das tut uns weh. Er ist ein ganz wichtiger Spieler für uns. Aber bis vor elf-zwölf Monaten haben wir auch ohne ihn gespielt. Das müssen wir jetzt kompensieren.
  • ... den Gemütszustand von Erling Haaland jetzt: Ich glaube, dass er hochgradig enttäuscht ist, weil er in der Champions League erfolgreich unterwegs war und da weitermachen wollte.
  • ... die Pleite gegen den 1. FC Köln: Wir haben vor dem Spiel geglaubt, dass wir weiter sind. Wurden eines Besseren belehrt. Es ist schwer zu erklären. Bisschen weniger an Konzentration, bisschen weniger an Gier. Und schon verlierst du gegen Köln.

20.39 Uhr: Rom-Chef Igli Tare bei Sky: „Es hat Ciro Immobile Leid getan, dass es in Dortmund nicht geklappt hat.“

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Schock-Nachricht von Favre - Haaland fehlt bis 2021

20.30 Uhr: Lucien Favre bei Sky über die Verletzung von Erling Haaland: „Er hat sich gestern im Training verletzt. Er wird nicht mehr vor Anfang Januar spielen. Er hat eine Ballannahme gemacht. Es war nicht schlimm haben wir gedacht. Aber er kann nicht spielen vor Januar. Er hat vielleicht zu viel gespielt. Wir haben unser Bestes gemacht. Es ist sehr unglücklich, die Verletzung. Aber es ist so.“

20.24 Uhr: Lukasz Piszczek absolviert heute seinen erst zweiten Startelf-Einsatz in dieser Saison. Der Gegner beim ersten Auftritt war Lazio Rom. Der BVB verlor mit 1:3. Das soll heute anders werden.

20.20 Uhr: Marco Reus? Oder doch Thorgan Hazard? Wer im Sturmzentrum des BVB auflaufen wird, ist noch nicht komplett klar. Wahrscheinlich macht es der Kapitän. Klar ist: Für beide ist die „9“ nicht die Idealposition. Der 16-jährige Youssoufa Moukoko ist der einzige wirkliche Mittelstürmer, der heute gegen Lazio Rom im Kader steht.

20.17 Uhr: Im zentralen Mittelfeld setzt Lucien Favre heute auf Thomas Delaney und Jude Bellingham. Diese Kombination hat bereits beim 3:0-Sieg gegen Brügge vergangene Woche gut funktioniert.

BVB Lazio Rom im Live-Ticker. Muskelfaserriss bei Erling Haaland, mehrere Wochen Pause drohen

20.13 Uhr: Update zur Verletzung von Erling Haaland: Eine Ausfallzeit kommunizierte Borussia Dortmund zwar noch nicht. Bei einem Muskelfaserriss ist aber mit einer Ausfallzeit von zwei Wochen zu rechnen.

20.07 Uhr: Mateu Morey spielt heute erstmals in der Champions League. Wir gratulieren zum Debüt!

20 Uhr: Während der BVB auf Erling Haaland verzichten muss, ist bei Lazio Rom der Knipser vom Dienst mit dabei. Ciro Immobile startet heute Abend. Das ist die Aufstellung von Lazio Rom:

Reina - Patric, Hoedt, Acerbi - Marusic, Milinkovic-Savic, Lucas Leiva, Fares, Luis Alberto - Immobile , Correa

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Erling Haaland verletzt, Sancho auf der Bank, Zagadou zurück

19.56 Uhr: Überraschend ist außerdem, dass Lucien Favre in Abwesenheit von Erling Haaland auf seinen zweiten Superstar verzichtet und Jadon Sancho nur auf der Bank lässt.

19.53 Uhr: Immerhin gibt es auch eine gute Nachricht: Dan-Axel Zagadou kehrt nach langer Leidenszeit in den Kader zurück.

Auf der Bank: Hitz, Unbehaun - Zagadou, Sancho, Dahoud, Schulz, Moukoko, Brandt, Witsel, Passlack

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Schock! Erling Haaland fehlt verletzt

19.50 Uhr: Wie der BVB mitteilt, hat sich Erling Haaland einen Muselfaserriss zugezogen. Er wird also nicht nur gegen Lazio Rom fehlen.

19.44 Uhr: Erling Haaland fehlt tatsächlich. Mit Lukasz Piszczek und Mateu Morey sind außerdem zwei dicke Überraschungen dabei. Das ist die Aufstellung von Borussia Dortmund:

Bürki - Piszczek, Hummels, Akanji - Morey, Delaney, Bellingham, Guerreiro - Hazard, Reyna - Reus

19.43 Uhr: Schock für den BVB! Nach Informationen von Bild und Sport Bild hat sich Erling Haaland im Training verletzt und steht nicht im Kader für das Spiel gegen Lazio Rom.

19.20 Uhr: Im Tor des BVB wird es im Vergleich zum 1:3 gegen Lazio Rom vom 1. Spieltag mit sehr großer Wahrscheinlichkeit eine Änderung geben: Nummer 1 Roman Bürki wird an der Stelle von Marwin Hitz den Kasten hüten.

BVB gegen Lazio Rom im Live-Ticker: Aufstellung ohne Emre Can und Thomas Meunier

19.10 Uhr: In Kürze wird der BVB seine Aufstellung bekannt geben. Bei Champions-League-Spielen geschieht das meist eine gute Stunde vor Anpfiff. Zwischen 19.45 Uhr und 20 Uhr ist also mit der Dortmund-Elf für das Spiel gegen Lazio Rom zu rechnen.

Fest steht bereits, dass Emre Can (Schlag auf den Fuß), Thomas Meunier (Wadenverletzung), Reinier (positiver Corona-Test), Marcel Schmelzer (Reha) nicht mitwirken.

BVB gegen Lazio Rom im Live-Ticker: Borussia Dortmund kann ins Achtelfinale der Champions League einziehen

18.55 Uhr: Am Dienstag (1. Dezember) ist bereits der erste Teil der Spiele am 5. Spieltag der Champions League absolviert worden. Einige Mannschaften stehen daher bereits sicher im Achtelfinale. Heute will der BVB sich zu der Liste der Qualifizierten gesellen, die ausschließlich klangvolle Namen umfasst:

  • Gruppe A: FC Bayern München
  • Gruppe C: Manchester City, FC Porto
  • Gruppe D: FC Liverpool
  • Gruppe E: FC Chelsea, FC Sevilla
  • Gruppe G: FC Barcelona, Juventus Turin

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Verletzung schockt Dormtund, aber Borussia kann auch ohne Emre Can

18.35 Uhr: Dass Emre Can (Schlag auf den Fuß) gegen Lazio Rom ausfällt, trifft den BVB hart. Allerdings: Dass man derzeit mit neun Punkten an der Tabellenspitze der Gruppe F steht, konnte man bisher auch ohne großes Zutun des Aggressiv-Leaders bewerkstelligen.

Emre Can hatte bereits an den ersten beiden Spieltagen wegen einer Rotsperre gefehlt, den 3. Spieltag verpasste er wegen einer Corona-Infektion. Und vergangene Woche spielte er beim 3:0 gegen den FC Brügge nur 18. Minuten lang.

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Erling Haaland führt die Torschützenliste in der Champions League an

18.10 Uhr: Erling Haaland lief bisher 12 Mal in der Champions League auf. 16 Treffer stehen bereits zu Buche. Das ist noch niemandem vor ihm gelungen.

Und auch die aktuelle Torschützenliste der Königsklasse führt der BVB-Stürmer vor dem Duell mit Lazio Rom mit sechs Treffern an.

  • 1. Erling Haaland (BVB): Vier Spiele, Sechs Tore
  • 2. Marcus Rashford (Manchester United): Vier Spiele, fünf Tore
  • 2. Alvaro Morata (Juventus Turin): Vier Spiele, fünf Tore
  • 2. Alassane Plea (Borussia Mönchengladbach): Fünf Spiele, fünf Tore

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Feiert Youssoufa Moukoko diesmal sein Debüt in der Champions League?

17.50 Uhr: In der Bundesliga hat er bereits zwei Einsätze gesammelt. Mit 16 Jahren und einem Tag wurde Youssoufa Moukoko zum jüngsten Spieler, der jemals in der deutschen Eliteklasse eingesetzt wurde.

Am vergangenen Spieltag stand er bei der 1:2-Niederlage gegen den 1. FC Köln 23 Minuten auf dem Platz und stürmte neben Erling Haaland. In der Königsklasse lässt das Debüt noch auf sich warten, obwohl der deutsche Juniorennationalspieler bereits beim 3:0 gegen den FC Brügge im Kader stand. Bei einem Einsatz gegen Lazio Rom wäre Youssoufa auch der jüngste Champions-League-Spieler aller Zeiten.

17.25 Uhr: Im Hinspiel hat Ex-Stümer Ciro Immobile dem BVB einige Probleme bereitet. Am 1. Spieltag brachte er seine Mannschaft in der 6. Minute in Führung. Am Ende gewannen Lazio Rom mit 3:1.

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Mit veränderter Aufstellung gegen Ciro Immobile

Anschließend wurde der Stürmer von italienischen Medien gefeiert Calciomercato schrieb etwa: „Die Römer feiern einen monströsen Start in die Champions League gegen die lauwarme Borussia. Wer weiß, ob Tuchel das öffnende 1:0 von Ciro Immobile gesehen hat, Dortmunds schlechtester Transfer laut deutschen Zeitungen.“

Heute muss der BVB trotz des Ausfalls von Emre Can. Damals lief der Ersatzgeschwächte BVB allerdings mit Lukasz Piszczek, Mats Hummels und Mittelfeldspieler Thomas Delaney in einer Abwehr-Dreierkette auf. Das werden wir heute in der Aufstellung sicherlich nicht sehen, auch wenn Emre Can und Thomas Meunier ausfallen.

Wird heute nicht mit Giovanni Reyna (l.) und Erling Haaland (r.) jubeln: Emre Can (mitte) fällt gegen Lazio Rom aus.

Update, Mittwoch (2. Dezember), 14.32 Uhr: Noch immer rätseln die BVB-Fans: Wie will Borussia Dortmund den frühen Schock verdauen und gegen Lazio Rom in der Champions League auflaufen?

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Früher Schock - Dortmund muss auf Thomas Meunier und Emre Can verzichten

Denn nicht nur Thomas Meunier fällt aus. Darüber hinaus steht auch Emre Can nicht zur Verfügung. Dan-Axel Zagadou fehlt darüber hinaus sowieso schon lange.

Zwar war Raphael Guerreiro beim Abschlusstraining dabei. Trotzdem wird BVB-Trainer Lucien Favre gegen Lazio Rom für die Aufstellung basteln müssen. Insbesondere in der Abwehr. Und das ausgerechnet, wenn nun Top-Torjäger Ciro Immobile vorstellig wird.

Update, Dienstag (1. Dezember), 20 Uhr: Nach Thomas Meunier wird auch Leistungsträger Emre Can bei Borussia Dortmund gegen Lazio Rom nicht zur Verfügung stehen. Wie also könnte die Aufstellung von Borussia Dortmund aussehen?

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Can und Meunier verletzt, Guerreiro wohl zurück in der Aufstellung

Zunächst stellt sich die Frage, mit welcher Abwehr-Formation der BVB gegen Lazio Rom das Tor von Roman Bürki verteitigt. Durch den Ausfall von Emre Can ist eine Viererkette wahrscheinlicher geworden. Routinier Lukasz Piszczek und Youngster Mateu Morey fehlt es an Spielpraxis, weshalb ein Einsatz von Felix Passlack auf der rechten Seite nahe liegt.

Links wird vermutlich wieder Raphael Guerreiro auflaufen, der seine Oberschenkelzerrung auskuriert hat und beim Abschlusstraining mitwirken konnte. Die Innenverteidigung bilden auch in der Champions League wie gewohnt Mats Hummels und Manuel Akanji.

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Mögliche Aufstellung mit vier Veränderungen im Mittelfeld

Im Mittelfeld könnten Jude Bellingham und Thomas Delaney in die Aufstellung zurückkehren. Der Däne schickte vorsorglich schon einmal eine Kampfansage in die Richtung von Lazio Rom: Der BVB wolle im Vergleich zur 1:3-Niederlage im Hinspiel „schärfer in allen Situationen“ sein.

In der Kreativabteilung winkt Giovanni Reyna die Rückkehr in die Aufstellung von Borussia Dortmund. Der 17-Jährige nahm nach seiner Einwechselung bei der 1:2-Niederlage gegen Köln deutlich positiven Einfluss auf eine bis dahin träge BVB-Elf. Ähnliches gilt für Thorgan Hazard, der am Wochenende ebenfalls von der Bank kam und den einzigen schwarz-gelben Treffer erzielte.

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Jadon Sancho und Erling Haaland sollten gesetzt sein

Auch BVB-Star Jadon Sancho sollte trotz überschaubarer Form wegen seiner enormen Fähigkeiten gegen Lazio Rom gesetzt sein. Zumal es für ihn in den Pokalwettbewerben (vier Spiele, fünf Scorerpunkte in Champions League und DFB-Pokal) besser läuft als in der Bundesliga (sieben Spiele, zwei Scorerpunkte).

Und im Sturmzentrum führt natürlich kein Weg an Erling Haaland vorbei. Er wird gegen Lazio Rom besonders heiß sein, nachdem er am Wochenende in der Bundesliga ohne Treffer blieb.

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Emre Can fehlt im Abschlusstraining, Guerreiro nimmt teil

Update, Dienstag (1. Dezember), 17.51 Uhr: Schlechte Nachrichten vom Abschlusstraining des BVB in Dortmund: Emre Can konnte die Einheit nicht absolvieren und wird damit auch morgen gegen Lazio Rom nicht zur Verfügung stehen. Das berichtet Sebastian Weßling für Funke Sport.

Aufatmen hingegen bei Raphael Guerreiro: Er nahm an der finalen Einheit vor dem Champions-League-Spiel teil. Dementsprechend könnte er gegen Lazio Rom zum Kader von Borussia Dortmund gehören.

Update, Dienstag (1. Dezember), 11 Uhr: Vor dem fünften Champions League Spiel des BVB stellen sich Lucien Favre und Thomas Delaney auf der Pressekonferenz den Fragen der Journalisten. Das haben sie gesagt.

BVB-Trainer Lucien Favre in der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Lazio: Ein Spieler fehlt

Lucien Favre über...

  • ... das Personal: „Thomas Meunier wird definitiv nicht spielen. Für Raphael Guerreiro werden wir sehen. Er hat gestern individuell trainiert. Ich sehe das sehr positiv. Über Emre wir werden sehen.“
  • ... die Niederlage gegen Köln: „Natürlich es ist sehr, sehr schade, weil wir konnten dieses Spiel gewinnen. Wir haben 6, 7 Torchancen gehabt und sie zwei und zweimal Ecke. Natürlich, das darf nicht passieren. Aber jetzt können wir das nicht mehr ändern. Das ist jetzt Champions League und nicht mehr Meisterschaft. Unser Fokus ist klar das Spiel gegen Lazio.“
  • ... Emre Can: „Es ist schwer zu sagen. Er hat einen Schlag auf das Fußgelenk bekommen. Momentan ist es schwer zu sagen, ob er spielen kann. Sehr schwer.“
  • ... die Besetzung auf der rechten Seite – Piszczek, Passlack oder Morey: „Es liegt daran, wie wir spielen, mit welchem System. Ob Viererkette oder Dreierkette“
  • ... eine Änderung an der Herangehensweise beim Spiel gegen Lazio: „Gegen Lazio haben wir 1:3 verloren. Das haben wir seitdem sehr gut korrigiert. Wir sind Tabellenführer in der Gruppe. Und wir wollen, dass es so bleibt. Wir wissen, Lazio ist eine gefährliche Mannschaft. Es wird ein schweres Spiel, wie alle, aber wir wollen uns qualifizieren.“
  • ... die Niederlage gegen Lazio: „Lazio machen zwei Tore. Das waren für mich zu einfache Tore. Wir hatten auch in der Resthalbzeit zwei 100-prozentige Chancen durch. Aber wir haben verloren. Es ist fertig.“
  • ... den möglichen Gruppensieg gegen Lazio: „Wir dürfen uns nicht unter Druck setzen, dass wir im Vorfeld schon sagen wir müssen so und so gegen Lazio spielen. Wir müssen uns total auf dieses Spiel konzentrieren. Wir sind gut vorbereitet und kennen die Tabellensituation.“

Thomas Delaney in der Pressekonferenz vor dem Spiel BVB gegen Lazio: Spieler brauchen Erholung

Thomas Delaney über...

  • ... die Niederlage gegen Lazio und über alte und junge Spieler: „Auf dem Platz war ein Gefühl, als wären wir immer einen Schritt hinten. Aber es ist ein neues Spiel. Morgen können wir weiter gehen und wir können Erster sein. Trotz der Niederlage auswärts sehen wir auch Möglichkeiten. Die jungen Spieler sind genauso gut wie die alten in unserer Mannschaft.“
  • ... die Verteidigung gegen Ciro Immobile: „Ciro Immobile hat sich super gezeigt letztes Mal. Das war ein besonderes Spiel für mich letztes Mal, hinten zu spielen. Was wir ändern müssen, ist einfach nicht nur Verteidigen, sondern das Verteidigen auf dem ganzen Platz fehlt. Wir waren immer einen Schritt hinten. Die waren immer in der Überzahl. Wir hatten leider nicht die Kontrolle.“
  • ... Geisterspiele: „Ich würde nicht sagen, dass zu 100 Prozent die Geisterspiele und die leeren Tribünen Schuld sind. Aber ich muss auch sagen es ist etwas anderes im Signal Iduna zu spielen mit 20.000 auf der Südtribüne . Am Ende ist es ein Vorteil für die Auswärtsmannschaft. Und so ist es manchmal auch für uns ein Vorteil auswärts zu spielen.“
  • ... die aktuell schlechtere Leistung: „Es ist eine Zeit mit ganz vielen Spielen. Es gibt viele Möglichkeiten, wie man an so einer Niederlage arbeitet. Und wir haben Zeit gebraucht, um zu erholen. Es gibt natürlich viele Dinge, mit denen wir nicht zufrieden sind. Doch wenn das Spiel zu nah ist, dann ist manchmal nicht die beste Lösung sich hinzusetzen und alles zu analysieren. Wir haben das gebraucht, reinzukommen und zu erholen.“

Update, Dienstag (1. Dezember), 08.49 Uhr: Wer fällt aus? Wer wird geschont? Beantwortet Trainer Lucien Favre (63) diese Fragen überhaupt?

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Pressekonferenz mit Lucien Favre um 10.30 Uhr

Mögliche Antworten gibt es heute bei der Pressekonferenz des BVB zum morgigen Champions-League-Heimspiel. Start des Mediengesprächs ist um 10.30 Uhr. Alle wichtigen Aussagen wird es wie immer hier geben.

Mögliche weitere Antworten auf Personal-Fragen gibt es ab 17.30 Uhr. Dann findet das Abschlusstraining statt. Borussia Dortmund überträgt die ersten Minuten live auf YouTube.

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Vorbericht zum Champions-League-Spiel in Dortmund

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker des Champions-League-Spiels Borussia Dortmund gegen Lazio Rom. Anpfiff im Signal Iduna Park ist am Mittwoch (2. Dezember) um 21 Uhr. +++

Dortmund - Die 1:2-Niederlage des BVB gegen den 1. FC Köln hat in Dortmund Spuren hinterlassen. Die Frage ist: Wie groß sind diese vor dem Champions-League-Heimspiel gegen Lazio Rom?

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Borussia Dortmund hat das Champions-League-Spiel in Italien verloren

Denn eines ist mittlerweile schon fast offensichtlich: Das Scheitern des BVB hat System. Die meisten Niederlagen erlitt Borussia Dortmund unter Trainer Lucien Favre (63) in den vergangenen Jahren auf eine sehr ähnliche Art und Weise.

Am 20. Oktober verlor der BVB in der Champions League bei Lazio Rom mit 1:3.

Ähnlich enttäuschend verlief übrigens auch der BVB-Auftritt in Rom, als Lazio 3:1 (2:0) gewann. Das war am 20. Oktober. Seitdem hat das Favre-Team in der Champions League drei Siege aus drei Spielen ergattert und ist somit auf dem besten Wege, ins Achtelfinale einzuziehen.

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Mit Sieg zieht Borussia Dortmund ins Champions-League-Achtelfinale ein

Denn eines ist trotz der Niederlagen in Rom gegen Lazio oder zuletzt in Dortmund gegen den 1. FC Köln klar: Gewinnt der BVB am Mittwoch gegen den italienischen Erstligisten, ist der Einzug ins Champions-League-Achtelfinale perfekt. Ganz gleich, wie der letzte Spieltag der Gruppenphase dann noch verlaufen wird.

Aktuell führen die Schwarz-Gelben die Gruppe F mit neun Punkten aus vier Spielen an. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass nach einem vierten Sieg das Favre-Team nicht mehr eingeholt werden könnte.

PlatzVereinSpieleTorePunkte
1.BVB49:39
2.Lazio Rom48:48
3.Club Brügge43:84
4.St. Petersburg43:81

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Borussia Dortmund winkt Platz eins in der Champions-League-Gruppe F

Mehr noch: Gewinnt der BVB gegen Lazio Rom, ist er in der Champions-League-Gruppe F sogar nicht mehr von Platz eins zu verdrängen. Der Erfolg würde mit einer satten Prämie versüßt werden.

Schließt Borussia Dortmund die Gruppe F als Erster ab und zieht in die K.o.-Runde ein, streichen die Schwarz-Gelben 35 Millionen Euro ein. Geld, das der Klub angesichts der Corona-Folgen sehr gut gebrauchen kann.

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Gegner von Borussia Dortmund mit Problemen in Italien

Dass Lazio Rom den BVB daran hindert, ist angesichts der derzeitigen Leistungen des italienischen Erstligisten kaum vorstellbar. In der Serie A setzte es am vergangenen Wochenende eine 1:3-Niederlage gegen Udinese Calcio.

Damit ist der kommende Champions-League-Gegner von Borussia Dortmund im Mittelmaß der Tabelle angekommen (9. Platz). Der Rückstand auf die internationalen Plätze ist zwar sehr gering. Der Vorsprung auf das untere Drittel aber ebenso.

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker: Erling Haaland kann Rekord von Robert Lewandowski einstellen

Wenn Lazio Rom in der Champions League gegen den BVB etwas ausrichten will, sollten die Gäste aus Italien vor allem auf Erling Haaland (20) Acht geben. Der Superstar von Borussia Dortmund trifft praktisch immer, selbst an schlechten Tagen.

In der Königsklasse erzielte der junge Norweger schon 16 Tore in zwölf Spielen. Dreimal gelangen dem 20-Jährigen dabei in sechs Partien für den BVB Doppelpacks. Folgt gegen die Römer erneut einer, ist der Klubrekord von Robert Lewandowski (32) eingestellt.

Lazio Rom - Udinese Calcio: Highlights im Video

BVB - Lazio Rom im Live-Ticker oder live im TV und Live-Stream

Wie zuletzt auch dürfen die Fußball-Fans das mögliche Spektakel aber wieder nicht im Stadion miterleben. Wegen des Coronavirus sind nach wie vor keine Zuschauer zugelassen.

Für Abhilfe ist aber gesorgt: Das Champions-League-Spiel des BVB gegen Lazio Rom ist live im TV und Live-Stream zu sehen. Zudem wird es alle wichtigen Informationen auch hier im Live-Ticker von RUHR24 geben. Eine Alternative bietet ansonsten auch der Live-Ticker von WA.de.

Der 5. Spieltag in der Champions League am Dienstag (1. Dezember) in der Übersicht:

  • Lok. Moskau - RB Salzburg
  • Schachtar Donezk - Real Madrid
  • Atletico Madrid - FC Bayern im Live-Ticker von tz.de
  • Borussia M‘gladbach - Inter Mailand
  • FC Porto - Manchester City
  • Olympique Marseille - Olympiakos Piräus
  • FC Liverpool - Ajax Amsterdam
  • Atalanta Bergamo - FC Midtjylland

Der 5. Spieltag in der Champions League am Mittwoch (2. Dezember) in der Übersicht:

  • FK Krasnodar - Stade Rennes
  • Basaksehir FK - RB Leipzig
  • FC Sevilla - FC Chelsea
  • Borussia Dortmund - Lazio Rom
  • Club Brügge - Zenit St. Petersburg
  • Juventus Turin - Dynamo Kiew
  • Ferencvaros Budapest - FC Barcelona
  • Manchester United - Paris Saint-Germain

Rubriklistenbild: © Bernd Thissen / POOL / AFP