Interessantes Restprogramm bis zur Winterpause

BVB steht vor richtungsweisenden Wochen

+
BVB-Profi Marco Reus. Foto: dpa

Das Restprogramm vor der Winterpause scheint für Borussia Dortmund auf den ersten Blick lösbar. Es geht in der Liga vor allem gegen die Teams aus dem Tabellenkeller. Dennoch erwarten den BVB im November und Dezember richtungsweisende Spiele. 

  • Der BVB hat ein spannendes Restprogramm zu bewältigen. 
  • In der Champions League kämpft die Borussia um den Einzug ins Achtelfinale.
  • Das letzte Heimspiel steigt gegen RB Leipzig. 

 

Die Länderspielpause kommt wohl gerade Recht für die Spieler des BVB, die sich am vergangenen Samstag (9. November) wieder einmal beim FC Bayern München blamiert haben (0:4). Ausgerechnet als man in Dortmund nach drei wichtigen Siegen am Stück das Gefühl einer Wiederauferstehung hatte, wurde der Mannschaft von Trainer Lucien Favre ein echter Tiefschlag verpasst. Doch lange Zeit zur Aufarbeitung, wie von Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke gefordert, bleibt dem Team nicht. Nach den Länderspielen geht es für Borussia Dortmund Schlag auf Schlag weiter.

BVB-Restprogramm: erst Paderborn, dann Barcelona

In der Bundesliga muss der BVB in den kommenden Wochen seine Hausaufgaben machen. Es geht der Reihe nach gegen die Mannschaften aus den unteren Tabellenregionen. Den Anfang macht der Vizemeister gegen Schlusslicht Paderborn im heimischen Westfalenstadion am 12. Spieltag. Anschließend geht es auswärts bei Hertha BSC (Platz 12.), zu Hause gegen Fortuna Düsseldorf (Platz 13.) und wieder auswärts beim FSV Mainz 05 (Platz 16.) weiter. 

Wenn die Schwarzgelben ihrem Anspruch, um die Deutsche Meisterschaft mitzuspielen, gerecht werden wollen, müssen sie vor allem diese Spiele gewinnen. Währenddessen stehen für den BVB allerdings zwei unangenehme Herausforderungen in der Champions League an. Im Camp Nou trifft die Favre-Elf nach dem Paderborn-Spiel auf den FC Barcelona. Zwei Wochen später empfängt die Borussia Slavia Prag zum letzen und vermutlich entscheidenden Gruppenspiel.

BVB: Leipzig und Hoffenheim warten zum Abschluss der Hinrunde

Zum Abschluss der Hinserie wird es aus BVB-Sicht nochmals richtig spannend. Das letzte Heimspiel des Jahres steigt gegen den aktuellen Tabellenzweiten, RB Leipzig. Die Leipziger präsentieren sich derzeit in bestechender Form und avancieren zu einem ernsthaften Konkurrenten im Meisterschaftskampf. Für Dortmund heißt es also: Verlieren verboten! 

 

Den Jahresausklang bildet das Auswärtsspiel bei der TSG Hoffenheim, rund vier Tage vor Weihnachten. Keine einfache Aufgabe angesichts dessen, dass die TSG ihre letzten sechs Spiele allesamt gewinnen konnte und damit den Sprung auf Platz 5 geschafft hat. 

Die BVB-Spiele bis zur Winterpause im Überblick: 

  • Freitag, 22. November (20.30 Uhr): BVB - SC Paderborn  
  • Mittwoch, 27. November (21 Uhr): FC Barcelona - BVB  
  • Samstag, 30. November (15.30 Uhr): Hertha BSC - BVB 
  • Samstag, 7. Dezember (15.30 Uhr): BVB - Fortuna Düsseldorf 
  • Dienstag, 10 Dezember (21 Uhr): BVB - Slavia Prag 
  • Samstag, 14: Dezember (15.30 Uhr): FSV Maniz - BVB 
  • Dienstag, 17. Dezember (20.30 Uhr): BVB - RB Leipzig 
  • Freitag, 20. Dezember (20.30 Uhr): TSG Hoffenheim - BVB