Vor BVB-Spiel in Zug

Respektlose Köln-Fans zerstören Bahn zum BVB-Spiel - Fotos zeigen heftige Verwüstungen

1. FC Köln Fans zerstören Bahn vor BVB-Spiel in Dortmund
+
1. FC Köln Fans zerstören Bahn vor BVB-Spiel in Dortmund

Fans des 1. FC Köln haben sich auf dem Weg nach Dortmund komplett daneben benommen. Vor dem BVB-Spiel zerstörten sie eine Bahn.

  • Vor dem Bundesliga-Spiel zwischen dem BVB und dem 1. FC Köln haben Fans einen Zug der Deutschen Bahn zerstört.
  • Der Sonderzug sollte eigentlich die Kölner Fans nach Dortmund fahren.
  • Doch nicht nur das: Die Polizei ermittelt auch gegen die aggressiven Anhänger wegen Körperverletzung.

Dortmund - Eigentlich sollte der zusätzliche Zug der Deutschen Bahn, der zwischen Köln und Dortmund fuhr, die Fans vor dem Bundesliga-Duell zwischen dem 1. FC Köln und dem BVB bequem zum Westfalenstadion bringen. Doch dann kam alles anders.

Fans des 1.FC Köln mit respektlosem Verhalten - Gegenstände fliegen aus Zug der Deutschen Bahn

1100 Kölner Anhänger sorgten am Freitagabend (24. Januar) für reichlich Ärger bei der Deutschen Bahn. Denn während der zusätzlich bereitgestellte Zug durch den Bahnhof in Leverkusen-Opladen fuhr, konnten Beamte der Bundespolizei ihren Augen nicht trauen.

Denn mehrere Fans des 1. FC Köln sollen auf dem Weg nach Dortmund plötzlich Gegenstände aus dem Zug geschmissen haben. Noch unklar ist, ob dadurch sogar Unbeteiligte an den Bahnsteigen verletzt wurden. Wie sich kurz darauf herausstellte, gehörten die geworfenen Gegenstände zur Innenausstattung der Deutschen Bahn. Das Ausmaß ist schrecklich. 

Gewalttätige Fans bekommen nach BVB-Spiel in Dortmund Konsequenzen zu spüren

Die Fans des 1. FC Köln soll gewaltsam Fenstergriffe abgerissen, die Deckenverkleidung beschädigt und WC-Türen eingetreten haben. Außerdem wurden nach Informationen der Bundespolizeiinspektion Dortmund Kopfstützen abgetreten, ein Sitz mit einem scharfen Gegenstand beschädigt sowie der gesamte Zug mit Aufklebern verunstaltet.

Durch die heftigen Sachbeschädigungen bekamen viele Fans die Konsequenzen kurz darauf zu spüren. Denn es mussten mehrere Wageneinheiten des zusätzlichen Zuges ausgesetzt werden. 

Deutsche Bahn reagiert nach Sachbeschädigung: 700 Köln-Fans nicht im Sonderzug

Daher standen nach dem Spiel gegen den BVB für die Rückfahrt von Dortmund nach Köln nur noch vier Waggons des Sonderzuges zur Verfügung, in denen allerdings lediglich 400 Fans Platz hatten.

Deshalb mussten die übrigen 700 Personen mit regulären Verbindungen der Deutschen Bahn zurück nach Köln fahren.

Mögliche Körperverletzung durch Fans des 1. FC Köln: Ermittlungen der Polizei laufen

Die Bundespolizei hat nun ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet, das aktuell noch läuft. Doch damit nicht genug. Auch einen Tag später, am Samstag (25. Januar), gab es einen ähnlichen Vorfall in Köln

Fans des FC Viktoria wurden in ihrem Reisebus von bislang Unbekannten angegriffen. Auch in diesem Fall ermittelt die Polizei, wie sie auf Twitter mitteilt.