Salzburg-Stürmer klärt auf

BVB-Transfer: Karim Adeyemi überrascht mit Ansage für das neue Jahr

Hat sich Karim Adeyemi schon für einen BVB-Transfer entschieden? Das sagt der Salzburg-Stürmer.

Dortmund – Karim Adeyemi hat wieder einmal zugeschlagen. Beim 5:0-Sieg von Red Bull Salzburg gegen die WSG Tirol schoss er in der zweiten Halbzeit einen lupenreinen Hattrick (alle Transfer-News zum BVB auf RUHR24).

NameKarim Adeyemi
Geboren18. Januar 2002 (Alter 19 Jahre), München
Größe1,80 Meter
Aktueller VereinRed Bull Salzburg

BVB-Transfer: Karim Adeyemi spricht ganz offen - plötzliche Wendung überrascht

Nach dem Spiel am Samstag (11. Dezember) stand er bei Sky für Fragen zur Verfügung. Natürlich ging es um das Interesse von Borussia Dortmund an einem Sommer-Transfer.

Auf die Frage, ob Karim Adeyemi dem BVB schon eine Wechsel-Zusage erteilt habe, lachte der 19-Jährige: „Es ist – wie schon so oft – nix fix. Und ich bin nächstes Jahr auch noch bei Salzburg. Und da ist absolut mein Fokus drauf.“ Ein klares Dementi also.

BVB: Einigung mit Karim Adeyemi über Transfer? Salzburg-Stürmer hat „keine Tendenz“

Karim Adeyemi steht beim österreichischen Meister noch bis Sommer 2024 unter Vertrag. Im Sommer des kommenden Jahres werden sich die Wege aber höchstwahrscheinlich trennen.

Ist der BVB dann in der Pole Position für einen Transfer, wie es zuletzt die Bild-Zeitung berichtet hatte? „Wie gesagt: Ich hab keine Tendenz. Ich bin mit dem Kopf hier bei Salzburg und freue mich auf die Champions League. Wir wollen da alles rausholen.“

Karim Adeyemi möchte derzeit öffentlich nichts von einem BVB-Transfer wissen.

BVB-Transfer? Karim Adeyemi hat sich angeblich „noch keinen Kopf gemacht“

Bevor der DFB-Nationalspieler (drei Spiele, ein Tor) offen über einen Wechsel spricht, will er mit seinem aktuellen Verein noch Ziele erreichen. „Ich hab mir noch nicht so einen großen Kopf gemacht“, behauptete er grinsend hinsichtlich seiner Zukunft. Deswegen kann ich da keine weiteren Infos geben.“

Angeblich verhandeln der BVB und Red Bull Salzburg bereits über einen Transfer von Karim Adeyemi. Die Dortmunder wollen demnach „nur“ 35 Millionen Euro bezahlen, während die Österreicher über 40 Millionen Euro Ablöse fordern.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc ist für die Transfer-Geschäfte zuständig. Karim Adeyemi soll ein Ziel sein.

BVB: Transfer-Ablöse noch teurer? Österreichische Medien berichten von 50 bis 60 Millionen Euro

Zuletzt hatten aber die Kronen-Zeitung und Salzburg24 unter Berufung auf Informationen aus dem Vereinsumfeld berichtet, dass Red Bull Salzburg sogar zwischen 50 und 60 Millionen Euro verlangen soll. Eine Summe, die für den BVB kaum zu stemmen wäre.

Neben Borussia Dortmund werden zahlreiche andere Top-Klubs mit einem Transfer des Ausnahmetalents in Verbindung gebracht. Darunter der FC Bayern, der FC Liverpool und RB Leipzig. Der FC Barcelona soll von Karim Adeyemi schon eine Absage erhalten haben.

Rubriklistenbild: © Christof Stache/AFP

Mehr zum Thema