RB Leipzig bietet mit

BVB-Flirt Karim Adeyemi: Transfer-Entscheidung klar – Geld nur nebensächlich

Stürmer Karim Adeyemi wechselt wohl zum BVB. Dabei hatte ein Konkurrent mehr Gehalt geboten.

Dortmund – Borussia Dortmund strebt im kommenden Sommer einen Transfer von Karim Adeyemi an. Der dreimalige DFB-Nationalspieler (ein Tor) soll sich jetzt schon gegen das Angebot eines BVB-Konkurrenten entschieden haben.

NameKarim Adeyemi
Geboren18. Januar 2002 (Alter 20 Jahre), München
Größe1,80 Meter
Aktueller VereinRed Bull Salzburg

BVB: Karim Adeyemi trifft Transfer-Entscheidung – Borussia Dortmund darf jubeln

Wie die Bild-Zeitung berichtet, schaut RB Leipzig im Werben um Karim Adeyemi in die Röhre. Der 20-Jährige, der auch bei Real Madrid, dem FC Barcelona und dem FC Liverpool auf der Wunschliste stehen soll, habe sich für einen Wechsel zum BVB entschieden.

Angeblich bietet RB Leipzig sogar mehr Gehalt als der Bundesliga-Konkurrent aus Dortmund. Trotzdem ziehe dieser einen Transfer ins Ruhrgebiet vor.

BVB-Transfer von Karim Adeyemi: Ablöse muss noch verhandelt werden

Der BVB und Red Bull Salzburg liegen dem Bericht zufolge noch auseinander, was die Ablöse für Karim Adeyemi angeht. Spätestens bis zum Sommer 2022 würden sich die Vereine aber einigen.

Zuletzt waren zwischen 35 und 40 Millionen Euro im Gespräch. Österreichische Medien berichteten sogar darüber, dass die Salzburger über 50 Millionen Euro Ablöse von Borussia Dortmund fordern (alle Transfer-News zum BVB auf RUHR24).

BVB-Transfer: Karim Adeyemi will Wechsel nach Dortmund – obwohl Leipzig mehr Gehalt bietet

Der junge Stürmer steht bei Red Bull Salzburg noch bis Sommer 2024 unter Vertrag. Ein Wechsel im kommenden Sommer gilt aber als wahrscheinlich. Ende Januar berichtete Sky über sehr konkrete Verhandlungen zwischen dem BVB und Red Bull Salzburg wegen Karim Adeyemi.

Der BVB hat gute Aussichten auf einen Sommer-Transfer von Karim Adeyemi. Dann übernimmt Sebastian Kehl als Sportdirektor.

BVB-Lizenzspielerleiter Sebastian Kehl sagte im Sport1-Doppelpass: „Er ist ein interessanter Spieler, deutscher Nationalspieler. Daher versuchen wir, unsere Hausaufgaben zu machen.“ Nach der Absage an RB Leipzig sind die Aussichten des BVB auf einen Transfer von Karim Adeyemi auch laut WA.de* noch besser geworden. *WA.de ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Christof Stache/AFP