Youngster verrät Geheimnis

BVB-Profi begeistert Karim Adeyemi: Neuzugang gewährt private Einblicke

Karim Adeyemi scheint sich beim BVB auf Anhieb wohl zu fühlen. Der 20-Jährige ist begeistert vom neuen Klub. Besonders von einem Mitspieler.

Dortmund – Die Vorbereitung geht für die Profis von Borussia Dortmund in die heiße Phase. Am Freitagabend (22. Juli) stand das nächste Testspiel an. Der BVB traf in Altach auf den FC Villarreal. Inzwischen sind auch die Neuzugänge, unter ihnen Angreifer Karim Adeyemi, vollständig im Team integriert. Der frühere Salzburger zeigt sich bereits nach kurzer Zeit begeistert von Dortmund.

PersonKarim Adeyemi
Geboren18. Januar 2002 (Alter 20 Jahre), München
PositionSturm

BVB: Karim Adeyemi schwärmt von Mitspieler und lüftet FIFA-Geheimnis

In einer Medienrunde am Rande des Trainingslagers in Bad Ragaz schwärmte Adeyemi vom BVB. Dabei fand der Nationalspieler für einen Team-Kollegen besonders lobende Worte.

„Es ist noch ein bisschen komisch, mit Marco Reus auf dem Platz zu stehen. Wenn ich darüber nachdenke, dass ich früher mit ihm bei FIFA gespielt habe und jetzt mit ihm in einer Mannschaft bin, das ist außergewöhnlich. Er ist für mich in hervorragender Spieler, der die Bundesliga und Borussia Dortmund sehr geprägt hat. Er ist ein sehr cooler Typ. Ich verstehe mich gut mit ihm“, so Adeyemi.

BVB-Neuzugang Karim Adeyemi lobt Marco Reus: „Er ist ein sehr cooler Typ“

Der Offensivakteur hat demnach bereits schnell einen guten Draht zum BVB-Kapitän aufgebaut. Schon vor seinem Wechsel zu Borussia Dortmund tauschte sich Adeyemi häufig mit Marco Reus aus.

„Ich hoffe, dass es auch in der Saison genauso gut läuft“, erklärte der 20-Jährige. Die schwarzgelben Fans hätten wohl ebenfalls nichts dagegen, wenn Adeyemi und Reus künftig zum neuen Top-Duo in der Bundesliga aufsteigen würden.

Karim Adeyemi ist begeistert von BVB-Kapitän Marco Reus.

BVB: Karim Adeyemi würde sich bei FIFA im Sturm aufstellen

Auf welcher Position Adeyemi dann auflaufen wird, spielt für ihn nach eigener Aussage keine Rolle: „Für mich ist wichtig, dass ich offensiv eingesetzt werde und spiele – da aber egal, wo, ob im Sturm oder auf dem Flügel.“

Einen kleinen Hinweis darauf, welche Position er am liebsten hat, ließ sich Adeyemi dann aber doch entlocken: „Ich spiele gerne mit zwei Stürmern bei FIFA. Wenn ich mit mir selbst spielen würde, dann würde ich mich im Sturm aufstellen.“

Rubriklistenbild: © Marco Steinbrenner/Kirchner Media, MIS via Imago, biky via Imago; Collage: RUHR24