Vertragslaufzeiten und Rückennummern

BVB-Kader 2022/23: Alle Neuzugänge und Abgänge von Dortmund im Überblick

Der BVB-Kader der Saison 2022/23 auf einen Blick. Alle Neuzugänge und Abgänge von Borussia Dortmund im Überblick – mit Vertragslaufzeit und Rückennummer.

Dortmund – Borussia Dortmund geht die Saison 2022/23 mit einem auf dem Transfermarkt runderneuerten Kader an. Auf der Bank wird dabei ein alter Bekannter sitzen: Edin Terzic ist neuer Trainer des BVB und folgte auf Marco Rose. Der neue Coach kann auf einige Neuzugänge setzen, einige Profis verließen die Schwarz-Gelben aber auch.

VereinBorussia Dortmund
Gründung19. Dezember 1909
StadionSignal Iduna Park
TrainerEdin Terzic

BVB: Wie teuer ist der Kader von Borussia Dortmund?

Der Kaderwert von Borussia Dortmund ist im Vergleich zur Saison 2021/22 etwas zurückgegangen. Das liegt natürlich vor allem an einer Personalie: Erling Haaland. Der Stürmer des BVB wechselte im Sommer zu Manchester City und hatte einen Marktwert von 150 Millionen Euro – etwas weniger als einem Drittel des Gesamtwerts (538 Millionen Euro). Darüber hinaus gab es weitere Abgänge bei den Westfalen. Der Wert des Kaders beträgt aktuell rund 510 Millionen Euro laut Transfermarkt.de.

Die BVB-Transfer-News bestimmten auch einige Neuzugänge für die Saison 2022/23. Wie etwa Angreifer Karim Adeyemi von RB Salzburg, Mittelfeldspieler Salih Özcan vom 1. FC Köln oder aber die beiden Verteidiger und deutsche Nationalspieler Niklas Süle (FC Bayern München) und Nico Schlotterbeck (SC Freiburg). RUHR24 bietet eine Übersicht über alle Spieler, Positionen, Rückennummern und Vertragslaufzeiten. Die Tabellen werden fortlaufend aktualisiert, sobald ein Transfer getätigt wurde.

BVB-Kader 2022/23: Die Torhüter von Borussia Dortmund mit Vertragslaufzeiten

#NamePositionGeburtsdatumVertrag bis
1Gregor KobelTW6.12.199730.06.2026
33Alexander MeyerTW13.04.199130.06.2024
35Marcel LotkaTW25.05.200130.06.2024
38Luca UnbehaunTW27.02.200130.06.2023

BVB-Kader 2022/23: Torwart Gregor Kobel bleibt die Nummer eins bei Borussia Dortmund

Im Tor ist die Sache klar im Dortmund-Kader: Gregor Kobel bleibt auch in der Saison 2022/23 die Nummer eins. Daran ändern die Transfer-News in diesem Sommer nichts. Denn der Keeper hat einen neuen Stellvertreter nach den Abgängen von Roman Bürki und Marwin Hitz: Alexander Meyer wechselte von Jahn Regensburg zum BVB.

Ebenfalls neu ist Marcel Lotka, der von Hertha BSC zu Borussia Dortmund wechselt, aber vorrangig für die U23 eingeplant ist. Er kämpft in der dritten Liga mit Luca Unbehaun um den Status der Nummer eins im Tor. Der bisherige U19-Keeper Silas Ostrzinski rückt zudem in den Kader der BVB-Reserve auf, soll aber vorerst keine Option für die Profis sein.

Gregor Kobel ist die Nummer eins im Tor des BVB-Kaders der Saison 2022/23.

BVB-Kader 2022/23: Die Verteidiger von Borussia Dortmund mit Vertragslaufzeiten

#NamePositionGeburtsdatumVertrag bis
2Mateu MoreyRV02.03.200030.06.2024
4Nico SchlotterbeckIV01.12.199930.06.2027
13Raphael GuerreiroLV22.12.199330.06.2023
14Nico SchulzLV01.04.199330.06.2024
15Mats HummelsIV16.12.198830.06.2023
16Manuel AkanjiIV19.07.199530.06.2023
24Thomas MeunierRV12.09.199130.06.2024
25Niklas SüleIV03.09.199530.06.2026
30Felix PasslackRV29.05.199830.06.2023
36Tom RotheLV29.10.200430.06.2024
44Soumaila CoulibalyIV14.10.200330.06.2024
-Lion SemicRV13.09.200330.06.2024

BVB-Kader 2022/23: Die Verteidigung von Borussia Dortmund hat ein neues Abwehr-Duo

Generationenwechsel bei Borussia Dortmund: Mit Niklas Süle und Nico Schlotterbeck verpflichtete der BVB zwei neue Innenverteidiger für den Kader der Saison 2022/23. Für Routinier Mats Hummels könnte es eng werden. Dan-Axel Zagadou (Vertragsende) und Marin Pongracic (Leihende) verließen die Schwarz-Gelben. Marcel Schmelzer, der in der vorherigen Spielzeit nicht zum Einsatz kam, beendete seine Karriere.

Dafür pirschen sich in der Verteidigung des BVB einige Talente heran. Die Außenverteidiger Tom Rothe und Lion Semic hoffen auf weitere Einsätze im Dortmund-Kader, Abwehrspieler Soumaila Coulibaly wartet noch auf sein erstes Bundesliga-Spiel.

Damals Gegner, jetzt Teamkollegen: Niklas Süle (r.) gehört ab der Saison 2022/23 zum BVB-Kader – gemeinsam mit Kapitän Marco Reus.

BVB-Kader 2022/23: Das Mittelfeld von Borussia Dortmund mit Vertragslaufzeiten

#NamePositionGeburtsdatumVertrag bis
6Salih ÖzcanZM11.01.199830.06.2026
7Giovanni ReynaZOM13.11.200230.06.2025
8Mahmoud DahoudZM01.01.199630.06.2023
11Marco ReusZOM31.05.198930.06.2023
19Julian BrandtZOM02.05.199630.06.2024
22Jude BellinghamZM29.06.200330.06.2025
23Emre CanZDM12.01.199430.06.2024
32Abdoulaye KamaraZDM06.11.2004unbekannt
42Göktan GürpüzZOM22.01.2003unbekannt

BVB-Kader 2022/23: Ein Neuzugang im Mittelfeld von Borussia Dortmund

Im Mittelfeld greift Borussia Dortmund auf altbekanntes Spielermaterial um Kapitän Marco Reus und Shootingstar Jude Bellingham zurück. Im BVB-Kader 2022/23 gibt es in der Zentrale nur einen Neuzugang: Salih Özcan wechselt vom 1. FC Köln zum BVB. Er könnte als Sechser oder Achter zum Einsatz kommen. Mit Göktan Gürpüz schnuppert jetzt zudem ein bisheriger U19-Spieler Profi-Luft. Giovanni Reyna hofft nach viel Verletzungspech auf eine neue Chance.

Der BVB hat im Mittelfeld aber auch zwei Abgänge zu verzeichnen. Der Vertrag von Axel Witsel wurde nicht verlängert, er wechselte zu Atletico Madrid. Leihgabe Reinier ging zurück zu Real Madrid.

Der Star im Mittelfeld des BVB Kaders 2022/23: Jude Bellingham.

BVB-Kader 2022/23: Der Angriff von Borussia Dortmund mit Vertragslaufzeiten

#NamePositionGeburtsdatumVertrag bis
9Sebastien HallerST22.06.199430.06.2026
10Thorgan HazardLA29.03.199330.06.2024
17Marius WolfRA27.05.199530.06.2024
18Youssoufa MoukokoST20.11.200430.06.2023
20Anthony ModesteST14.04.198830.06.2023
21Donyell MalenST19.01.199930.06.2026
27Karim AdeyemiST18.01.200230.06.2027
43Jamie Bynoe-GittensRA08.08.200430.06.2023
-Jayden BraafLA31.08.200230.06.2025

BVB-Kader 2022/23: Der Dortmunder Sturm ohne Erling Haaland, aber mit Sebastien Haller

Und wieder verlässt ein Stürmer Borussia Dortmund. Ohne Erling Haaland verändert sich der Angriff im BVB-Kader für die Saison 2022/23. Steffen Tigges wurde zum 1. FC Köln transferiert. Neu hinzu kommt ein deutscher Nationalspieler: Karim Adeyemi wechselte von RB Salzburg zum BVB. Dazu erhofft sich Youssoufa Moukoko mehr Spielzeiten unter Trainer Edin Terzic als in den vergangenen Monaten unter Marco Rose. Aber Stürmer Nummer eins in Dortmund ist künftig Sebastien Haller.

Da Haller aber krankheitsbedingt vorerst ausfällt, verpflichtete Dortmund noch Anthony Modeste. Große Hoffnungen setzen einige Fans auch in Youngster Jamie Bynoe-Gittens, er gehört zur „Baby-Bande“ von Edin Terzic beim BVB. Zudem kam mit Jayden Braaf ein Talent von Manchester City, der Niederländer soll aber zunächst vorrangig für die U23 spielen.

Karim Adeyemi ist eine der neuen Sturm-Hoffnungen des BVB im Kader der Saison 2022/23.

BVB-Kader 2022/23: 13 Neuzugänge und neun Abgänge bei Borussia Dortmund

Insgesamt verbucht Borussia Dortmund bislang inklusive der hochrückenden Nachwuchsspieler zwölf Neuzugänge und neun Abgänge für den Kader der Saison 2022/23. Viel Bewegung also auf dem Transfermarkt. RUHR24 berichtet zu jedem Spiel im BVB-Live-Ticker darüber, wie sich die Spieler in den Partien präsentieren. Der BVB-Bundesliga-Spielplan 2022/23 ist bereits bekannt.

Alle Neuzugänge und Abgänge von Borussia Dortmund im Überblick

Neuzugänge: Anthony Modeste (1. FC Köln), Sebastien Haller (Ajax Amsterdam), Karim Adeyemi (RB Salzburg), Nico Schlotterbeck (SC Freiburg), Salih Özcan (1. FC Köln), Niklas Süle (FC Bayern München), Jayden Braaf (Manchester City), Alexander Meyer (Jahn Regensburg), Marcel Lotka (Hertha BSC), Jamie Bynoe-Gittens, Göktan Gürpüz, Lion Semic, Tom Rothe (alle eigene U19).

Abgänge: Erling Haaland (Manchester City), Steffen Tigges (1. FC Köln), Roman Bürki (St. Louis), Marwin Hitz (FC Basel), Reinier (Real Madrid), Marin Pongracic (VfL Wolfsburg), Dan-Axel Zagadou (vereinslos), Axel Witsel (Atlético Madrid), Marcel Schmelzer (Karriereende).

Rubriklistenbild: © Laci Perenyi/Imago; Christopher Neundorf/Kirchner Media/Imago; Laci Perenyi/Imago; Collage: Sabrina Wagner/RUHR24

Mehr zum Thema