Untersuchungen in Dortmund

BVB-Star kassiert herben Rückschlag: Ausfall nach Verletzung-Schock bestätigt

Die Verletzung eines Mittelfeld-Stars macht dem BVB Sorgen. Weitere Untersuchungen sind erfolgt. Marco Rose gab ein Update.

Update, Freitag (17. September), 12.11 Uhr: Jetzt gibt es Gewissheit: Julian Brandt wird dem BVB am Sonntag (19. September) gegen Union Berlin definitiv fehlen. Marco Rose gab soeben ein Update bei der Pressekonferenz vor der Partie: „Er wird eine gewisse Zeit fehlen, er hat eine Muskelverletzung. Das könnte zwei Wochen dauern.“

Auch für die nachfolgenden Spiele gegen Borussia Mönchengladbach, Sporting Lissabon und den FC Augsburg ist der Blondschopf somit fraglich. Womöglich greift er sogar erst nach der Länderspielpause im Oktober wieder ein.

Erstmeldung, Donnerstag (16. September), 20.32 Uhr: Für Julian Brandt läuft es einfach nicht rund. Eigentlich wollte der 25-Jährige unter dem neuen Trainer Marco Rose bei Borussia Dortmund durchstarten.

NameJulian Brandt
Geboren2. Mai 1996 (Alter 25 Jahre), Bremen
Größe1,85 Meter
VereinBorussia Dortmund (BVB)
PositionMittelfeld

BVB-Mittelfeld: Verletzung von Julian Brandt bereitet Sorgen

„Es macht total Sinn, dass sich Julian unter dem neuen Trainer beweisen kann. Er ist ein guter Typ, hat unglaubliches Potenzial“, BVB-Sportdirektor Michael Zorc vor Saisonbeginn der Bild-Zeitung.

Der Trainer hält zwar weiterhin große Stücke auf seinen Mittelfeldspieler. Aber bei Julian Brandt reißen die Rückschläge nicht ab. Beim 2:1-Sieg gegen Besiktas musste er schon zur Halbzeit ausgewechselt werden. Muskuläre Probleme seien der Grund gewesen, sagte Marco Rose anschließend bei DAZN.

Die Verletzung von Julian Brandt gefährdet seinen Einsatz für den BVB gegen Union Berlin unmöglich

BVB-Mittelfeld: Weitere Untersuchungen der Verletzung von Julian Brandt durchgeführt

Als die Kollegen vom BVB am Donnerstag (16. September) in Brackel trainierten, war er nicht dabei. Stattdessen standen für Julian Brandt weitere Untersuchungen an, wie die Ruhr Nachrichten berichten. Ob er am Sonntag (19. September, 17.30 Uhr) im Heimspiel gegen Union Berlin auflaufen kann, steht in den Sternen.

Den Saisonstart hatte Julian Brandt bereits wegen einer Corona-Infektion verpasst. Am vergangenen Wochenende stand er beim 4:3-Sieg gegen Bayer Leverkusen erstmals in der laufenden Spielzeit in der Startelf. Nun also der nächste Rückschlag.

BVB: Julian Brandt fraglich für Union-Spiel, gute Nachrichten von Hummels und Hazard

Besser sieht es bei Mats Hummels und Thorgan Hazard aus. Beide sind laut Ruhr Nachrichten Optionen für Sonntag.

Die Auswechselung von Mats Hummels gegen Besiktas hatte nur Fitness-Gründe, eine Verletzung liegt nicht vor. Thorgan Hazard hat seine Knöchelprobleme überwunden und ist wieder ins Mannschaftstraining des BVB eingestiegen.

Rubriklistenbild: © Kirchner-Media

Mehr zum Thema