Transfer zum FC Liverpool?

Klopp dementiert Vorwurf zu BVB-Star Bellingham: „Diese Dinge gehen gar nicht“

Rund um den FC Liverpool und BVB-Star Jude Bellingham gab es zuletzt einige Gerüchte. Jürgen Klopp hat nun eines davon klargestellt.

Dortmund – Mehr als sieben Jahre ist es inzwischen her, dass Jürgen Klopp sein Trainerbüro bei Borussia Dortmund räumte und wenig später beim FC Liverpool anheuerte. Die Verbindung zu seinem geliebten BVB brach allerdings nie ab. In seiner Zeit als LFC-Trainer wilderte der 55-Jährige daher kein einziges Mal bei seinem Ex-Klub. Bis jetzt!

Transfer von BVB-Star Jude Bellingham: FC Liverpool und Jürgen Klopp gelten als Favoriten

Schon seit Monaten hält sich das hartnäckige Gerücht, der FC Liverpool wolle Jude Bellingham unbedingt im Sommer verpflichten. Die „Reds“ sollen neben Manchester City und Real Madrid zum engsten Anwärterkreis im Transfer-Poker gehören.

Medienberichten zufolge gilt der Klub von Jürgen Klopp sogar als der Top-Favorit auf eine Verpflichtung des 19-Jährigen. Es habe sogar schon ernsthafte Gespräche zwischen dem Kulttrainer und der Spielerseite gegeben, hieß es.

BVB-Transfer: Jürgen Klopp dementiert persönlichen Kontakt mit Jude Bellingham

Mit dieser Legende räumte Jürgen Klopp nun allerdings auf. Im Interview mit der Sport Bild stellte er klar: „Diese Dinge gehen ja gar nicht, weil er bei Borussia Dortmund unter Vertrag steht und das ohne Einverständnis nicht geht. Es stimmt also nicht.“

Demnach habe es noch keinen persönlichen Kontakt zwischen Jürgen Klopp und Jude Bellingham gegeben. Einen möglichen Transfer kann der Champions-League-Sieger von 2018/2019 aber nicht ausschließen.

BVB: Jürgen Klopp schließt Liverpool-Transfer von Jude Bellingham nicht aus

„Jude ist ein toller Spieler, den wir natürlich kennen. Wir wären ja blöd, wenn wir ihn nicht auf dem Schirm hätten. Aber mehr gibt es dazu aktuell nicht zu sagen“, so Jürgen Klopp.

Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp hat dementiert, mit Jude Bellingham in Kontakt zu stehen.

Der Übungsleiter gibt sich wie schon in den vergangenen Wochen recht zurückhaltend, wenn es um das Dortmund-Juwel geht. An öffentlichen Transfer-Spekulationen beteiligt er sich überhaupt nicht. Dafür überschüttet Jürgen Klopp Jude Bellingham lieber mit großen Lobeshymnen.

Gegenüber Sky schwärmte Kloppo kürzlich: „Um ihn zu beschreiben, würde ich sagen, dass die Dinge, die er kann, schwer zu lernen sind. Und die Dinge, die er verbessern kann, leicht zu lernen sind. Er ist ein richtig guter Spieler. Was soll ich sagen? Ich denke das schon seit zwei oder drei Jahren, seit er in Dortmund seinen Durchbruch hatte.“

Rubriklistenbild: © Sean Ryan/Shutterstock via Imago, Panthermedia via Imago, Revierfoto; Collage: RUHR24