Trainer der „Reds“

BVB-Held Jürgen Klopp macht Hoffnung: „Nach Liverpool schauen wir mal“

Jürgen Klopp hat in einem Interview deutschen Fans Hoffnung gemacht. Der Ex-BVB-Trainer hält ein Engagement als DFB-Coach für denkbar.

Dortmund – Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp kann sich eine Zukunft als DFB-Bundestrainer vorstellen. Im Interview mit der Sport Bild sagte er aber auch, dass er seinen Vertrag in Liverpool erfüllen werde.

BVB-Held Jürgen Klopp macht Hoffnung: „Nicht völlig ausgeschlossen“

„Ich habe es schon öfter gesagt: Es ist nicht völlig ausgeschlossen, dass ich irgendwann mal Bundestrainer werde. Aber es muss passen. Und das hat es bisher nicht“, sagte der ehemalige Coach von Borussia Dortmund und Mainz 05 in einem Interview mit der Sport Bild.

Der 55-Jährige war nach dem WM-Debakel der Nationalmannschaft in Katar erneut als Top-Kandidat für das Amt gehandelt worden. Der Deutsche Fußball-Bund hielt trotz des Scheiterns in der WM-Vorrunde an Bundestrainer Hansi Flick fest.

Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp schließt ein Engagement als Bundestrainer nicht aus.

Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp will Vertrag in Liverpool erfüllen: Bundestrainer-Job später denkbar

„Ich will nicht den Eindruck erwecken, als wäre es der letzte Job, den ich machen will. Es gibt auch schlimmere Sachen, als als möglicher Bundestrainer genannt zu werden“, sagte Klopp. Derzeit aber stehe er beim FC Liverpool im Wort.

Jürgen Klopp wechselte vor siebeneinhalb Jahren vom BVB an die Anfield Road. Sein Vertrag beim Traditionsclub läuft noch bis Mitte 2026. „Und wenn ich den Vertrag in Liverpool beende, dann wird ein Jahr definitiv gar nichts gemacht. Danach schauen wir mal“, sagte er.

BVB-Legende Jürgen Klopp: Berater schloss kurzfristigen Wechsel schon im Dezember aus

Schon im Dezember hatte sein Berater Mark Kosicke ausgeschlossen, dass sein Klient vor Ablauf seines Vertrages das Bundestrainer-Amt annehmen werde. „Jürgen hat beim FC Liverpool einen Vertrag bis 2026 – und er hat vor, diesen zu erfüllen.“, erklärte dieser.

Jürgen Klopp war zwischen Sommer 2008 und Sommer 2015 als Trainer bei Borussia Dortmund tätig. Mit dem BVB gewann er 2011 die Deutsche Meisterschaft und 2012 das Double. Anschließend wechselte er nach Liverpool, wurde mit dem Traditionsklub Englischer Meister und Champions-League-Sieger.

BVB-Profi Jude Bellingham „auf dem Schirm“: Jürgen Klopp bestätigt Interesse

Zuletzt wurde BVB-Profi Jude Bellingham mit einem Wechsel nach Liverpool in Verbindung gebracht. Klopp: „Jude ist ein toller Spieler, den wir natürlich kennen. Wir wären ja blöd, wenn wir ihn nicht auf dem Schirm hätten. Aber mehr gibt es dazu aktuell nicht zu sagen.“

Als potenzieller Nachfolger von Hansi Flick wird auch ein weiterer Ex-BVB-Trainer gehandelt. Thomas Tuchel hat nach Sky-Informationen aber kein Interesse an dem Job, nimmt sich seit seinem Aus beim FC Chelsea im September eine Auszeit (mit dpa-Material).

Rubriklistenbild: © Nick Potts/Imago