Geldsegen für Dortmund

Jude Bellingham mit Transfer-Klausel beim BVB: Bei Verkauf winkt ein Mega-Gewinn

Der BVB kann sich in Zukunft über einen großen Transfergewinn freuen. Ein neues Detail des Deals von Jude Bellingham ist nun durchgesickert.

Dortmund/Birmingham - Aktuell läuft es bei Borussia Dortmund richtig rund. Beim 4:2-Erfolg des BVB gegen Union Berlin erstickte Top-Star Erling Haaland die Hoffnung der Gäste im Keim. Doch nicht nur der Norweger präsentiert sich aktuell stark. Auch Jude Bellingham ist in einer sehr guten Verfassung. Er könnte dem Pokalsieger eines Tages einen Mega-Gewinn bescheren, wie nun bekannt wurde.

NameJude Bellingham
Geboren29. Juni 2003 (18 Jahre), Stourbridge (Vereinigtes Königreich)
Größe1,86 m
Gewicht75 kg
Aktuelles TeamBorussia Dortmund (#22/ Mittelfeld)

BVB: Jude Bellingham ist in Dortmund zum Publikumsliebling geworden

An eine vorzeitige Trennung zwischen Borussia Dortmund und Jude Bellingham ist aktuell aber gar nicht zu denken. Zu wertvoll ist der Engländer für das Spiel von Marco Rose. Gleichzeitig fühlt sich der Youngster pudelwohl beim BVB und ist auf Anhieb zum Publikumsliebling geworden.

Auch in der Mannschaft ist Jude Bellingham sehr beliebt. Mats Hummels prophezeit ihm und Erling Haaland eine große Karriere. Doch eines Tages wird Jude Bellingham den Klub wohl dennoch verlassen, um in seinem Heimatland zu spielen. Einen ähnlichen Weg schlug Jadon Sancho im Sommer ein, als er zu Manchester United wechselte.

Jude Bellingham: BVB-Juwel wird bereits von Top-Klubs umworben

Fakt ist allerdings auch, dass Jude Bellingham noch bis Juni 2025 vertraglich an den BVB gebunden ist. Darüber hinaus besitzt der 18-Jährige keine Ausstiegsklausel. Sollte Borussia Dortmund sein Juwel also vorher verkaufen wollen, wird wohl eine Mega-Ablösesumme fällig.

Wie hoch diese ausfallen könnte, lässt sich bereits erahnen. Angeblich plant der FC Liverpool bereits ein Angebot in Höhe von 93 Millionen Euro. Trumpft Jude Bellingham allerdings weiter so auf wie bisher, dürfte die Summe bei weitem nicht ausreichen.

Jude Bellingham könnte dem BVB eines Tages einen Mega-Gewinn bescheren.

Jude Bellingham: BVB verhandelte Vertragsdetails clever aus

Wie Sport1 nun berichtet, könne Borussia Dortmund, wenn der Zeitpunkt gekommen ist, ganz entspannt in die Verhandlungen mit den Klubs gehen. Dafür sollen die Verantwortlichen um Michael Zorc nämlich gute Vorarbeit geleistet haben, als sie den Nationalspieler von Birmingham loseisten.

Der BVB überwies damals stattliche 25 Millionen Euro an den englischen Zweitligisten. Dafür räumten die Schwarz-Gelben dem abgebendem Verein allerdings keine großen Transferrechte ein. Lediglich mit fünf Prozent ist Birmingham City an einem Weiterkauf von Jude Bellingham beteiligt.

BVB (Jude Bellingham): Birmingham City besitzt lediglich 5 Prozent der Transferrechte

Inzwischen ist es Usus, insbesondere bei aufstrebenden Talenten, Transferrechte auszuhandeln. So profitierte beispielsweise auch der BVB erst kürzlich vom Transfer des Ex-Dortmunders Chris Führich, der vom SC Paderborn zum VfB Stuttgart gewechselt ist.

Im Falle von Jude Bellingham ist man bis zuletzt davon ausgegangen, dass die Engländer sich umfassende Transferrechte gesichert hätten, um bei einem Weiterkauf kräftig mitzukassieren.

Birmingham City besitzt lediglich 5 Prozent der Transferrechte von Jude Bellingham.

Ein Irrglaube, wie sich nun herausgestellt hat. Fünf Prozent sind angesichts dessen, was Jude Bellingham wohl bei einem Verkauf einbringen wird, verhältnismäßig wenig. Bei einem Transfer von rund 100 Millionen Euro, müsste der BVB also „nur“ 5 Millionen der Erlöse an Birmingham abdrücken.

BVB: Jude Bellingham wird Borussia Dortmund bei Transfer einen Mega-Gewinn bescheren

Zum Vergleich: Bei Jadon Sancho, der für einen Sockelbetrag von 85 Millionen Euro auf die Insel gewechselt ist, besaß Manchester City 15 Prozent der Transferrechte. Borussia Dortmund musste also 12,75 Millionen Euro an den Scheich-Klub überweisen.

Ein interessantes Zahlenspiel für Hobby-Manager. Aus Sicht der BVB-Fans bleibt nur zu hoffen, dass Jude Bellingham dem Klub noch lange erhalten bleibt und weiterhin so für Begeisterung sorgt.

Rubriklistenbild: © Ina Fassbender/AFP

Mehr zum Thema