Preisschild steht

Transfer-Traum von Bellingham begraben: „Kaum eine Chance“ beim BVB-Star

Der BVB ist bereit, Jude Bellingham im Sommer bei einem passenden Angebot zu verkaufen. Ein Klub hat jedoch „kaum noch eine Chance“.

Dortmund – Die ungeklärte Zukunft von BVB-Superstar Jude Bellingham beschäftigt schon Monate vor einem möglichen Wechsel im Sommer-Transferfenster die Fußballwelt. Der 19-Jährige befindet sich schon jetzt auf dem besten Weg, eines Tages einer der besten Mittelfeldspieler der Welt zu werden. Kein Wunder also, dass das Who‘s Who des europäischen Vereinsfußballs bereits Schlange steht.

Transfer von Jude Bellingham: Manchester United hat wohl keine Chance auf BVB-Star

Das Heft des Handelns hat zwar noch Borussia Dortmund in der Hand, wo der Engländer bis 2025 unter Vertrag steht. An einen Bellingham-Verbleib beim BVB über den Sommer hinaus glaubt aber kaum noch jemand. Die Dortmunder wollen nach der WM Klarheit in der Personalie. Viel spricht dafür, dass der Rechtsfuß seine Wechselabsichten mitteilt und das Wettbieten beginnt.

Auf derartige Gemengelagen blickt der BVB mittlerweile mit einer gewissen Routine. Ganz ähnlich war die Situation vor ziemlich genau einem Jahr mit Erling Haaland. Dass Top-Talente die Borussia für den nächsten Karriereschritt verlassen, ist Teil der eigenen Transferpolitik. Immerhin: Wie schon bei Haaland dürfte in Dortmund auch dieses Mal die Kasse kräftig klingeln.

100 bis 150 Millionen Euro will der BVB für Bellingham bekommen. So berichtet es Sky-Reporter Florian Plettenberg. Der Transfer-Experte will zudem erfahren haben, dass ein Top-Klub seinen Traum von einem Bellingham-Transfer begraben muss: Manchester United.

BVB-Star Jude Bellingham: FC Liverpool am Transfer-Drücker – Manchester United „aus dem Rennen“

Er könne nun bestätigen, dass Manchester United „kaum noch eine Chance“ auf eine Verpflichtung des Mittelfeld-Juwels habe. Laut Plettenberg sei der Traditionsklub sogar bereits „aus dem Rennen“. Ganz anders sehe es hingegen bei einem anderen großen Namen von der Insel aus (mehr Transfer-News zum BVB bei RUHR24).

BVB-Star Jude Bellingham wird wohl nicht zu Manchester United wechseln.

Jürgen Klopp und der FC Liverpool seien weiterhin am Drücker. Eine subtile Empfehlung für einen Bellingham-Wechsel nach Liverpool hatte kürzlich sogar Schalke-Stürmer Simon Terodde abgegeben. Warum? Dem Schalker imponierte das Zusammenspiel zwischen Bellingham und Jordan Henderson bei der WM in Katar. Diese Kombination könne sich der S04-Torjäger auch in der Premier League vorstellen.

Ob es dazu kommen wird, bleibt abzuwarten. Auch im Transfer-Poker um Haaland hatte sich das Blatt bis zum Sommer noch mehrfach gewendet. So sprach im Winter seinerzeit noch vieles dafür, dass sich der Norweger Real Madrid anschließen würde.

Rubriklistenbild: © Marco Steinbrenner/Kirchner-Media