Transfer-Gerücht aus England

Gigantische Ablöse im Gespräch: FC Chelsea lockt jetzt BVB-Juwel Jude Bellingham

Jude Bellingham gilt bereits mit 17 Jahren als der nächste Ausnahmespieler Englands. Der BVB-Mittelfeldmann wird jetzt angeblich vom FC Chelsea umworben.

Dortmund – Sollte bei Borussia Dortmund ein Gewinner der Saison gekürt werden, dürfte der Name Jude Bellingham (17) weit vorne vertreten sein. Der junge Engländer spielt aktuell in überragender Form. Doch jetzt könnte ein Gerücht aus England für Unruhe sorgen.

NameJude Bellingham
Geboren29. Juni 2003 (Alter 17 Jahre), Stourbridge, Vereinigtes Königreich
Größe1,86 Meter
Aktuelle TeamsBorussia Dortmund (#22 / Mittelfeld), Englische Fußballnationalmannschaft

Jude Bellingham (BVB): Top-Klubs locken den jungen Engländer auf die Insel

Wenn selbst Star-Trainer Pep Guardiola von BVB-Talent Jude Bellingham schwärmt, dann muss der junge Mittelfeldspieler in den beiden Duellen gegen Manchester City in der Champions League viel richtig gemacht haben.

Die Note 1,5 von Jude Bellingham in der BVB-Einzelkritik gegen Manchester City zeigte deutlich: Der Engländer überzeugte nicht nur mit seinem Tor, sondern war auch darüber hinaus sehr präsent und wirkte in der Defensive gut mit. Die Leistungen blieben auch einem anderen Top-Klub von der Insel nicht verborgen.

Jude Bellingham (BVB): Der FC Chelsea soll eine Mega-Ablösesumme bieten

Laut Eurosport UK soll der FC Chelsea an einer Verpflichtung von Jude Bellingham interessiert sein. So solle Trainer Thomas Tuchel (47) das eigentliche Transfer-Ziel der Londoner, Declan Rice (22) von West Ham, nicht zusprechen. Stattdessen wünsche sich der ehemalige Coach von Borussia Dortmund den jungen Mittelfeldspieler des BVB als Neuzugang im Sommer.

Beim FC Chelsea könnte Jude Bellingham beispielsweise neben dem französischen Weltmeister N‘Golo Kanté (30) auflaufen. Die Engländer würden dafür nach Informationen von Eurosport UK sogar eine wahnsinnige Ablösesumme locker machen, über 100 Millionen Euro seien im Gespräch. Die Bild nennt sogar sogar die Summe 115 Millionen Euro.

BVB-Talent Jude Bellingham soll im Transfer-Fokus des FC Chelsea stehen. Die Engländer bieten wohl eine Mega-Ablöse.

Jude Bellingham (BVB) wechselte erst im Sommer 2020 für 25 Millionen Euro zu Borussia Dortmund

Das wäre binnen eines Jahres eine spektakuläre Wertsteigerung, wechselte Jude Bellingham doch erst im Sommer 2020 für 25 Millionen Euro von Birmingham City zu Borussia Dortmund.

Allerdings erscheint es aktuell sehr unwahrscheinlich, dass der BVB überhaupt einen Verkauf von Jude Bellingham erwägen könnte. Zu wertvoll ist der Mittelfeldspieler für die Schwarz-Gelben auf dem Platz.

Jude Bellingham (BVB): Edin Terzic sieht beim jungen Engländer „kein Limit“

Ähnlich sieht die Lage bei Erling Haaland aus, dessen Berater Mino Raiola den Machtkampf mit dem BVB eröffnet hat. Auch bei ihm sieht Borussia Dortmund den sportlichen Wert wohl viel höher, als ein Verkauf im Sommer einbringen könnte.

Zumal Jude Bellingham mit seinen 17 Jahren noch nicht am Ende seines Potenzials sein dürfte. Das betonte BVB-Trainer Edin Terzic (38) auch auf der Pressekonferenz nach dem Champions-League-Rückspiel gegen Manchester City: „Das Einzige, was wir bei Jude Bellingham nicht kennen, ist sein Limit. Er hat so viel Potenzial und so viel Talent. Heute hat die ganze Welt gesehen, wozu er fähig ist.“

Jude Bellingham (BVB): Edin Terzic möchte den 17-Jährigen „auf das nächste Niveau heben“

Am Sonntag (18. April) könnte Jude Bellingham erneut sein Talent aufzeigen, wenn der BVB Werder Bremen empfängt (zum Live-Ticker). Es dürfte nicht eines der letzten Spiele des Engländers für Borussia Dortmund sein. Im Gegenteil: Die Schwarz-Gelben planen langfristig mit ihm, selbst wenn plötzlich auch eine Krise beim 17-Jährigen auftreten sollte.

Edin Terzic sagte bereits vor dem Rückspiel gegen Manchester City: „Er noch jung, junge Spieler haben ihre Aufs und Abs, er hatte bislang mehr Aufs. Wir versuchen, ihn auf das nächste Niveau zu heben.“

Jude Bellingham (BVB): Transfer unwahrscheinlich – Standpunkt von Borussia Dortmund wohl klar

Die Transfer-Gerüchte dürften dennoch nicht abklingen. Erst recht, wenn der 17-Jährige im Sommer für die englische Nationalmannschaft auch bei der Europameisterschaft auf Torejagd gehen darf. Spätestens dann würden wohl alle Top-Klubs von der Insel bei Jude Bellingham Schlange stehen.

Doch bereits bei Erling Haaland haben die Schwarz-Gelben ihren Standpunkt für den Sommer 2021 mit einem Transfer-Verbot klargemacht. Bei Jude Bellingham dürfte es ähnlich aussehen, selbst wenn Klubs wie der FC Chelsea mit wahnsinnigen Summen locken würden.

Rubriklistenbild: © Ina Fassbender/AFP