Borussia Dortmund muss warten

BVB-Transfer von Jude Bellingham immer noch nicht perfekt: Woran es jetzt noch hakt

Der BVB-Transfer von Jude Bellingham ist immer noch nicht perfekt. Borussia Dortmund muss noch Hindernisse überwinden. Das ist der Stand der Dinge.

  • Borussia Dortmund und Jude Bellingham sollen sich auf einen Transfer verständigt haben.
  • Dennoch kann der BVB beim 17-Jährigen noch keinen Vollzug melden.
  • Der Wechsel des Engländers hakt noch an einigen entscheidenden Stellen.

Dortmund/Birmingham - Mit Jude Bellingham (17) hat Borussia Dortmund Einigkeit über eine gemeinsame Zukunft erzielt (alle BVB-Artikel auf RUHR24.de). Bevor der Transfer endgültig finalisiert werden kann, müssen jedoch zunächst einige Unwägbarkeiten aus dem Weg geräumt werden.

Name

Jude Bellingham

Geboren

29. Juni 2003 (Alter 17 Jahre), Stourbridge, Vereinigtes Königreich

Größe

1,80 Meter

Beitrittsdatum

2019 Birmingham City

Aktuelle Teams

Birmingham City (#22 / Mittelfeld), Englische U17-Nationalmannschaft

Borussia Dortmund: Einigung mit Birmingham City bezüglich Jude Bellingham steht noch aus

Während zwischen dem BVB und Jude Bellingham bereits alles geklärt zu sein scheint, steht eine Einigung mit Birmingham City noch aus. Das berichteten die Ruhr Nachrichten (Bezahlschranke) in der vergangenen Woche. 

Dies wiederum hat den FC Bayern München auf den Plan gerufen. Nach Informationen der Tageszeitung aus Dortmund "macht der Deutsche Rekordmeister richtig Druck und ist sozusagen kurz vor Ende der Fahrt noch auf den Zug aufgesprungen."

Jude Bellingham: Borussia Dortmund hat Bayern München bei Transfer von Supertalent ausgestochen

Zumindest in dieser Angelegenheit kann Borussia Dortmund aufatmen. Wie der kicker am 6. Juli berichtete, habe der BVB auch den FC Bayern München ausgestochen. Den Zuschlag sollen die Westfalen insbesondere wegen der guten Entwicklungsperspektiven erhalten haben. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Focused.⚽️

Ein Beitrag geteilt von Jude Bellingham (@judebellingham) am

So weit, so gut. Doch Vollzug konnte der BVB beim Transfer von Jude Bellingham nicht vermelden, obwohl eine Einigung kurz bevorsteht.

Jude Bellingham: Der BVB kann beim Star von Birmingham City noch keinen Vollzug vermelden

Dies liegt zum einen daran, dass sich das 17-jährige Ausnahmetalent noch mitten in der Saison befindet. In der englischen Championship (2. Liga) kämpft Jude Bellingham mit Noch-Arbeitgeber Birmingham City derzeit um den Klassenerhalt. 

Vier Spieltage vor Schluss liegen die "Blues" auf dem 17. Tabellenplatz (in der Championship gehen insgesamt 24 Mannschaften an den Start). Der Vorsprung auf den rettenden 22. Platz beträgt aktuell nur vier Punkte. 

Borussia Dortmund: Jude Bellingham von Birmingham City kann nicht zum Medizincheck reisen

Aus diesem Grund könnte sich die Bestätigung des Transfers noch etwas in die Länge ziehen. Denn sollte Jude Bellingham aktuell nach Dortmund reisen, um den obligatorischen Medizincheck zu absolvieren, müsste er sich im Anschluss in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Dies berichtete der Pay-TV-Sender Sky.

Michael Zorc (l.) und Hans-Joachim Watzke können bei Jude Bellingham noch keinen Vollzug vermelden. 

In den Saisonendspurt mit Birmingham City könnte der Engländer somit nur noch bedingt eingreifen. Doch im Vorfeld des Medizinchecks müssten sich die beiden Vereine noch auf eine für beide Seiten zufriedenstellende Ablösesumme einigen. 

BVB: Höhe der Ablöse für Transfer von Jude Bellingham noch immer ungewiss

Auch in dieser Thematik scheint es noch diverse Ungereimtheiten zu geben. Während Bild bereits am 2. Juli verkündete, dass sich Borussia Dortmund und Birmingham City auf eine Ablöse in Höhe von 23 Millionen Euro verständigt hätten, dauerte es nicht lange bis zum Dementi aus der englischen Medienlandschaft. 

Wie die Birmingham Mail erfahren haben will, soll die Transfersumme für den Youngster deutlich näher an der 30-Millionen-Pfund-Marke liegen. Umgerechnet wären das circa 33 Millionen Euro.

Borussia Dortmund: Jude Bellingham könnte zum zweitteuersten Teenager der Bundesliga werden

Sollten sich die Meldungen aus England bestätigen, würde Jude Bellingham hinter Renato Sanches (22) zum zweitteuersten Teenager der Bundesliga-Geschichte avancieren. Für den damals 18-Jährigen hat der FC Bayern München im Sommer 2016 35 Millionen Euro an Benfica Lissabon überwiesen. 

Ehe Borussia Dortmund den Transfer des 17-Jährigen verkünden kann, dürften allerdings noch einige Wochen vergehen. Bis dahin dürften die Spekulationen munter weitergehen. Mittlerweile soll der Transfer von Jude Bellingham zum BVB allerdings kurz vor dem Abschluss sein.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/dpa