Transfer-Abfuhr für Manchester United

Jude Bellingham erklärt: So lotste Jadon Sancho mich zum BVB

Jadon Sancho von Borussia Dortmund leistete bei Jude Bellingham Überzeugungsarbeit.
+
Jadon Sancho von Borussia Dortmund leistete bei Jude Bellingham Überzeugungsarbeit.

Der BVB setzte sich beim Transfer von Jude Bellingham gegen Manchester United durch. Auch Jadon Sancho von Borussia Dortmund hat eine Rolle gespielt.

  • Jude Bellingham hat sich für einen Transfer zum BVB entschieden.
  • In einem Interview spricht der Neuzugang von Borussia Dortmund über seinen Wechsel.
  • Einen Anteil an der Entscheidung hat offenbar auch Jadon Sancho.

Dortmund/Birmingham - Im Transfer-Rennen um Jude Bellingham (17) musste sich Borussia Dortmund (alle BVB-Texte auf RUHR24.de) gegen Manchester United durchsetzen. Der Youngster erklärt, warum er sich für eine Zukunft in Deutschland entschieden hat.

Name

Jude Victor William Bellingham

Geboren

29. Juni 2003 (Alter 17 Jahre), Stourbridge, Vereinigtes Königreich

Größe

1,80 Meter

Gewicht

75 Kilogramm

Aktuelle Teams

BVB, Englische U17-Nationalmannschaft

Beitrittsdaten

2019 Birmingham City, 2020 Borussia Dortmund

BVB statt Manchester United: Jadon Sancho gab Jude Bellingham Transfer-Tipps

BVB-Star Jadon Sancho (20) wird derzeit heiß von Manchester United umworben. Umso bemerkenswerter, dass ausgerechnet er es war, der bei seinem Landsmann Jude Bellingham für einen Wechsel zu Borussia Dortmund geworben hat.

Das gibt der Dortmunder Neuzugang im Interview mit der Sun zu. Besonders die bessere Perspektive in der schwarz-gelben Star-Schmiede hätte den Ausschlag gegeben.

BVB-Neuzugang Jude Bellingham: Jadon Sancho als Vorbild bei Borussia Dortmund

"Ich habe Jadon Sancho getroffen und wir haben uns unterhalten", sagt Jude Bellingham. Der Werdegang des neuen Stars am englischen Fußballhimmel hat ihn offenbar von einem Transfer zum BVB überzeugt: "Er ist ein tolles Beispiel dafür, was man erreichen kann, wenn man die richtigen Entscheidungen trifft."

Der Teenager möchte nun eine ähnliche Erfolgsgeschichte wie Jadon Sancho schreiben, den der BVB im Falle eines Transfers durch Jonathan Konaté (22) von OSC Lille ersetzen könnte. Denn er weiß: "Der Erfolg, den Dortmund in den vergangenen Jahren mit jungen Spielern hatte, ist in ganz Europa unerreicht."

Auch Jadon Sancho ist zu verdanken, dass Jude Bellingham künftig das BVB-Trikot trägt.

BVB und Jadon Sancho: Das Werben um Jude Bellingham hat Erfolg

Im Werben um Jude Bellingham hatte der BVB bewusst auf die Karte Jadon Sancho gesetzt, dem Youngster bewegende Highlight-Videos und Fanartikel geschickt. Manchester United hingegen lud ihn aufs vereinseigene Trainingsgelände ein, Trainer-Legende Alex Ferguson (78) sollte in einem persönlichen Gespräch Überzeugungsarbeit leisten.

Letztendlich hatte der BVB die überzeugenderen Argumente. "Auch wegen der Leute, die wir dort getroffen haben, dem Stadion und den Fans habe ich mich in den Klub verliebt", so Jude Bellingham.

Jude Bellingham bedauert Abschied von Birmingham und freut sich auf den BVB

"Der perfekte Schritt für meine Entwicklung" sei Borussia Dortmund. Dabei ist Jude Bellingham der Abschied von Birmingham City alles andere als leicht gefallen.

Nach dem letzten Heimspiel gegen Derby County (1:3) saß der Mittelfeldspieler minutenlang vor den leeren Rängen des St. Andrew's Stadium und hielt inne. Seine Mutter nahm ihn tröstend in den Arm, unter Tränen verließ er später den Platz.

Transfer Rummel ließ BVB-Neuzugang Jude Bellingham nicht kalt

Jude Bellingham lief bereits als Kind für Birmingham City auf. Der englische U17-Nationalspieler hat beim Verein in seinen jungen Jahren schon derart bleibenden Eindruck hinterlassen, dass seine Rückennummer 22, anders als beim BVB, nie mehr vergeben wird. 

Entsprechend unangenehm war ihm das Transfer-Hickhack um den BVB und Manchester United, während sein Verein gerade im Abstiegskampf der zweiten englischen Liga steckte. "Das hat mich sehr genervt und der Rummel war groß, während ich eigentlich nur für Birmingham spielen wollte", sagt er.

Von 2010 bis 2020 trug BVB-Neuzugang Jude Bellingham das Trikot von Birmingham City.

BVB hofft auf Zukunft mit Jude Bellingham und Jadon Sancho

Letztendlich hielt sein Verein die Klasse, zwei Punkte trennten Birmingham City von einem Abstiegsplatz. Auch deshalb kann Jude Bellingham nun einen Schlussstrich ziehen.

"Ich bin einfach nur froh, dass diese Sache vorbei ist. Es ist schade, dass ich Birmingham auf diese Weise verlassen muss, aber ich schaue wirklich optimistisch in die Zukunft." Für ihn liegt sie beim BVB, für Jadon Sancho möglicherweise bei Manchester United.

Beim Trainingsauftakt werden beide Spieler wohl erstmal noch zusammenspielen. Der BVB hat die Vorbereitung mit einigen Testspielen und einem Trainingslager geplant.