Dortmund-Trainer reagiert

BVB: Jude Bellingham bekommt Sonderstellung – Terzic wirbelt alte Strukturen auf

Jude Bellingham ist neuer dritter Kapitän beim BVB. Damit stößt Trainer Edin Terzic eine Entwicklung an.

Update, Sonntag (24. Juli), 12.57 Uhr: Inzwischen hat Edin Terzic den gewählten Mannschaftsrat für die kommende Saison benannt. Jude Bellingham ist als 3. Kapitän im Gremium ebenso neu dabei wie Neuzugang Niklas Süle. Wie erwartet finden sich dort auch Marco Reus (1. Kapitän) und Mats Hummels (2. Kapitän). Etwas überraschend kommt beim BVB, dass Emre Can ebenfalls weiterhin vertreten st.

BVB: Edin Terzic fordert im Trainingslager viel ein – Testspiele sind ein Auf und Ab

Erstmeldung. Samstag (23. Juli), 15.20 Uhr: „Ich finde, Jude Bellingham hat es heute wieder herausragend gemacht“, sagte Edin Terzic nach der 0:2-Niederlage des BVB gegen den FC Villarreal. Die Testspiel-Pleite gegen den Champions-League-Halbfinalisten der Vorsaison war für Borussia Dortmund die zweite in Folge. Gegen den FC Valencia hatte es zuvor eine 1:3-Pleite gegeben.

NameJude Bellingham
Geboren29. Juni 2003 (Alter 19 Jahre), Stourbridge, Vereinigtes Königreich
Größe1,86 Meter
Aktueller VereinBorussia Dortmund (BVB)

Besonders auffällig: In beiden Spielen war der BVB nach 45 Minuten die bessere Mannschaft. Anschließend brach die Terzic-Elf jeweils ein. „Wir hätten zur Halbzeit führen können. Genauso hätten wir das gegen Valencia tun können“, sagte Edin Terzic nach dem Spiel auf Nachfrage von RUHR24.

Edin Terzic macht Jude Bellingham beim BVB zum 3. Kapitän.

Stattdessen lag der BVB trotz eines deutlichen Chancen-Übergewichts nach einem Abwehr-Aussetzer (Raphael Guerreiro hob das Abseits auf) wieder mit 0:1 zurück. Davon erholten sich die sichtlich platten Profis in der zweiten Hälfte nicht mehr. Wie schon gegen Valencia. Ein möglicher Grund: Aus Bad Ragaz war zu hören, dass das Trainingslager in der Schweiz so intensiv gewesen sei, wie seit Jahren nicht mehr.

BVB: Edin Terzic gibt Jude Bellingham gegen Villarreal die Kapitänsbinde

Die hohe Intensität ist eine Stellschraube, an der Edin Terzic drehen will, um die Mannschaftsleistungen künftig wieder in Richtung der vereinsinternen Ansprüche zu bewegen. „In allererster Linie geht es uns darum, gute Leistungen zu zeigen und in diesen Testspielen ein paar Dinge auszuprobieren. Aber ab nächster Woche geht es um Ergebnisse. Dementsprechend werden wir an diesen Ergebnissen auch arbeiten“, so Edin Terzic weiter.

Eine besondere Rolle wird dabei Jude Bellingham zuteil. Der junge Engländer übernahm beim Testkick gegen Villarreal nicht zufällig die Kapitänsbinde, als Marco Reus in der 70. Minute gegen Villarreal durch Felix Passlack ersetzt wurde (Mats Hummels war zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr auf dem Platz).

BVB: Jude Bellingham ist 3. Kapitän – Edin Terzic setzt ein Zeichen

„Das ist ein Zeichen“, erklärte Edin Terzic. „Jude ist jetzt der dritte Kapitän“. Eine Entscheidung, die sich der 19-Jährige durch Einsatzwillen und Leistung verdient hat. Sie ist überfällig, kann man meinen. Und könnte Teil einer neuen Hierarchie-Entwicklung beim BVB sein.

Dazu passt, dass auch der Mannschaftsrat in den kommenden Tagen neu gewählt werden soll. Auch hier ist frisches Blut gefragt. Marco Reus hat als Ur-Dortmunder bei Edin Terzic zwar einen Stein im Brett und soll Kapitän bleiben, auch das Wort von Mats Hummels hat trotz nachlassender Leistungen weiter Gewicht.

BVB: Mannschaftsrat wird neu gewählt – frische Gesichter für neue Leistungskultur

Aber Emre Can ist sowohl bei Edin Terzic als auch innerhalb der Mannschaft nicht mehr unumstritten. Manuel Akanji soll den BVB noch verlassen und Axel Witsel ist ohnehin schon weg. Hier werden im BVB-Mannschaftsrat also einige Plätze frei. Laut Sport1 soll etwa Niklas Süle im neuen Gremium gesetzt sein. Als neuer dritter Kapitän ist auch Jude Bellingham ein heißer Kandidat.

Und Gregor Kobel kündigte gegenüber der Sport Bild an, sich einen Posten im Mannschaftsrat „absolut“ zuzutrauen. Er führt aus: „Eine Rolle als Führungsspieler kann ich aber nicht einfach einfordern. Die muss man sich mit Leistung verdienen. Ich arbeite aber darauf hin, dass es vielleicht mal in die Richtung gehen kann.“

Eine Einstellung, die Edin Terzic gefallen dürfte. Ähnlich wie bei Jude Bellingham. Frische Kräfte können jetzt beim BVB eine neue Leistungskultur etablieren.

Rubriklistenbild: © Marco Steinbrenner/Kirchner-Media, Collage: Nicolas Luik/RUHR24