Zukunft in Dortmund offen

Jadon Sancho darf den BVB jetzt verlassen: Doch die Ablöse überrascht

Jadon Sancho könnte den BVB im Sommer verlassen. Nachdem ein Transfer im Vorjahr scheiterte, sind nun die Bedingungen für einen Wechsel klar – inklusive Ablöse.

Dortmund – Borussia Dortmund steht ein unruhiger Sommer bevor. In der Bundesliga kämpft der BVB aktuell noch um die Champions-League-Qualifikation, was die Planungen maßgeblich beeinflussen könnte. Während Stürmer Erling Haaland (21) bleiben soll, gibt es Bewegung rund um einen anderen Superstar: Jadon Sancho (21).

NameJadon Sancho
Geboren25. März 2000 (Alter 21 Jahre), Camberwell, London, Vereinigtes Königreich
Größe1,80 Meter
VaterSean Sancho
Aktuelle TeamsBorussia Dortmund (#7 / Mittelfeld), Englische Fußballnationalmannschaft

BVB: Jadon Sancho darf Borussia Dortmund im Sommer 2021 verlassen

Im Sommer 2020 überschlugen sich die Nachrichten beinahe täglich. Wechselt der Engländer zu Manchester United oder nicht? Der Transfer kam am Ende nicht zustande, doch in den kommenden Wochen dürfte die Wechsel-Posse von Neuem beginnen. Denn Jadon Sancho darf den BVB verlassen.

„Wir haben mit Jadon schon im vergangenen Jahr ein Gentlemen‘s Agreement gehabt, dass er unter bestimmten Voraussetzungen wechseln kann. Er ist ja auch schon ein paar Jahre bei uns“, erklärte Sportdirektor Michael Zorc (58) nach dem 5:0-Sieg des BVB im DFB-Pokal-Halbfinale gegen Holstein Kiel gegenüber der ARD.

BVB: Für Transfer von Jadon Sancho müssen „entscheidende Parameter“ stimmen

Bereits im Sommer 2020 waren die Parameter für den Transfer klar: Borussia Dortmund verlangte 120 Millionen Euro, zudem sollte der Wechsel vor dem Start des Trainingslagers am 10. August über die Bühne gehen. Manchester United galt als heißester Interessent, konnte die Bedingungen aber nicht erfüllen.

Jetzt könnten die Engländer einen neuen Anlauf nehmen. „Das Timing und die Summe waren und sind die entscheidenden Parameter“, stellte Michael Zorc laut Sport1 klar. Wären diese beiden Bedingungen erfüllt, könnte Jadon Sancho den BVB im Sommer 2021 verlassen (alle News zu Jadon Sancho auf RUHR24.de).

Jadon Sancho könnte den BVB im Sommer verlassen. Jetzt soll es ein Transfer-Preisschild geben.

BVB: Transfer-Preisschild für Jadon Sancho im Sommer 2021

In Sachen Ablösesumme geht der BVB wohl sogar einen Kompromiss ein. Denn wie Sport1 berichtet, sollen die Schwarz-Gelben mit Blick auf die Corona-Krise ihre Forderungen deutlich reduziert haben.

Demnach habe der BVB die Ablöse-Forderung sogar unter dem Marktwert von Jadon Sancho taxiert. 85 bis 90 Millionen Euro seien demnach fällig, um den Engländer verpflichten zu können. Laut Transfermarkt.de sei der 21-Jährige aber 100 Millionen Euro wert. Die Bild wiederum berichtet von einem Preisschild in Höhe des Marktwerts.

BVB: Transfer von Jadon Sancho muss bis zu einem bestimmen Termin fix sein

Allerdings müsste ein Verein wie Manchester United auch die zweite Bedingung erfüllen: Der Transfer muss bis zu einem bestimmten Zeitpunkt fix sein. Es ist durchaus möglich, dass der BVB erneut die Reise ins Trainingslager als Fixpunkt setzt. Sitzt Jadon Sancho dann im Dortmund-Flieger, wäre ein Wechsel ausgeschlossen. Der Termin dafür steht aber noch nicht fest, könnte sich aber womöglich rund um Ende Juli bewegen.

Zwar hat Jadon Sancho in den vergangenen zwei Jahren mit insgesamt 46 Toren und 62 Vorlagen in 133 Spielen eine starke Quote beim BVB vorzuweisen. Doch die Interessenten halten sich bislang noch zurück.

Jadon Sancho (BVB): Englische Topklubs und Paris St. Germain interessiert

Neben den englischen Topklubs aus Manchester, Liverpool und dem FC Chelsea gilt angeblich auch Paris St. Germain als Transfer-Kandidat von Jadon Sancho. Diesen Vereinen sei es auch zuzutrauen, die Ablösesumme stemmen zu können.

Sollte Jadon Sancho den BVB tatsächlich verlassen, würde bei Borussia Dortmund auf der Flügel-Position eine große Lücke klaffen. Angesichts der hohen Verluste durch die Corona-Pandemie dürften die Schwarz-Gelben die Einnahmen für den Engländer auch kaum komplett reinvestieren.

BVB: Sancho-Ersatz aus Eindhoven? Zwei Kandidaten im Transfer-Visier

Ein Transfer des ablösefreien Memphis Depay zum BVB soll sich derweil erledigt haben. Der Name Donyell Malen (22) hält sich dafür hartnäckig in Dortmund, doch der Flügelspieler von PSV Eindhoven soll rund 40 Millionen Euro kosten. Zu viel für die Borussia.

Als wahrscheinlicher gilt, dass Borussia Dortmund wieder nach jungen Talenten Ausschau hält. Nach Spielern, die zuvor kaum jemand auf dem Zettel hatte. Damit hat der BVB in den vergangenen Jahren die besten Erfahrungen gemacht – wie bei Jadon Sancho und Ousmane Dembele (23).

Rubriklistenbild: © Wolfgang Rattay/AFP