Kommentar

Jadon Sancho: Transfer fix – BVB steht jetzt vor dem Magie-Vakuum

Nach dem Transfer von Jadon Sancho zu Manchester United bekommt der BVB dicke Probleme. Auch Erling Haaland wird sehr leiden. Ein Kommentar von RUHR24-Autor Nicolas Luik.

Dortmund – Mit Jadon Sancho verliert Borussia Dortmund einen Unterschiedsspieler. Seine Fähigkeit, für magische Momente auf dem Fußballplatz zu sorgen, besitzen nur wenige Profis.

NameJadon Sancho
Geboren25. März 2000 (Alter 21 Jahre), Camberwell, London, Vereinigtes Königreich
Größe1,80 Meter

BVB: Dem Transfer von Jadon Sancho zu Manchester United folgt der spielerische Niedergang

Was für seine Verhältnisse als Formtief gilt, würden andere Offensivspieler im Kader des BVB als Leistungshoch ihrerseits betiteln. Wenn der junge Engländer aber in Topform aufspielt, hissen gegnerische Verteidiger verzweifelt die weiße Flagge.

In der Schlussphase der vergangenen Saison führte der 21-Jährige Borussia Dortmund höchstpersönlich zur Champions-League-Teilnahme und dem Titel im DFB-Pokal. Jetzt ist er weg. Schmerzhaft lange dauerten die Tage bis zur endgültigen Verkündung seines Transfers zu Manchester United.

BVB: Magie-Vakuum folgt in Dortmund nach Transfer von Jadon Sancho

Denn klar ist: Jadon Sancho wird nicht zu ersetzen sein. Den BVB erwartet ein Magie-Vakuum.

Wenn Jadon Sancho dem Ruhrpott nach vier Jahren den Rücken zukehrt, bricht in der Offensive ein Akteur mit seinem Stärkenprofil weg. Er vereint technische Sonderklasse mit dem Mut zur besonderen Idee. Zudem besitzt er die körperliche wie mentale Fähigkeit, derartige Geistesblitze blitzschnell in die Tat umzusetzen.

Der Abgang von Jadon Sancho zu Manchester United schwächt den BVB.

BVB: Auch Erling Haaland wird unter Transfer von Jadon Sancho zu Manchester United leiden

Diese Eigenschaften machten ihn für den BVB so wertvoll. Jadon Sancho ist ein schwer greifbares Mischwesen aus Flügelflitzer und verkapptem Zehner, je nach Bedarf.

Davon profitierte im Zusammenspiel auch Erling Haaland. Das Duo sammelte insgesamt 89 Torbeteiligungen durch Vorlagen und eigene Treffer.

BVB: Das Personal von Borussia Dortmund kann einen Transfer von Jadon Sancho nicht auffangen

Ohne seinen kongenialen Partner wird der Norweger in der Sturmspitze von Borussia Dortmund leiden. Zuspiele werden vermehrt ausbleiben, die Kombinationen mit den Kollegen durchschaubarer.

Mit dem BVB und Erling Haaland (l.) feierte Jadon Sancho den Gewinn des DFB-Pokals.

Dem aktuellen schwarz-gelben Personal ist nicht zuzutrauen, das Magie-Vakuum zu schließen, das Jadon Sancho hinterlässt.

BVB-Transfer: Mehr als die Rückennummer wird Giovanni Reyna von Jadon Sancho nicht übernehmen

Giovanni Reyna trägt seit dem feststehenden Transfer von Jadon Sancho zwar offiziell dessen Rückennummer 7 auf dem Rücken. Ein geeigneter Ersatz ist der US-Boy aber nicht.

Nach einer enttäuschenden vergangenen Saison muss Giovanni Reyna erst noch beweisen, dass er den großen Durchbruch beim BVB schaffen kann.

Nach dem Transfer von Jadon Sancho sind Erling Haaland und Giovanni Reyna beim BVB noch mehr gefordert.

BVB: Experimente auf dem Flügel müssen nach Transfer von Jadon Sancho ausbleiben

Zuletzt stellte Marco Rose in Aussicht, Regisseur Julian Brandt auf dem Flügel auszuprobieren. Derlei Experimente sollte der neue BVB-Trainer unterlassen.

Spieler von ihrer angestammten Position zu entfremden, war beim BVB selten von Erfolg gekrönt. Davon können auch Marco Reus und Thorgan Hazard ein Lied singen, die an düsteren Tagen als Mittelstürmer herhalten mussten.

BVB: Jamie Bynoe-Gittens ist nach Transfer von Jadon Sancho noch keine Option als Nachfolger

Mit Jamie Bynoe-Gittens hat der BVB theoretisch schon den neuen Jadon Sancho im Jugendkader. Dem 16-Jährigen fehlt aber noch sehr viel zur Bundesliga-Reife.

Jadon Sancho zu ersetzen wird für Marco Rose eine komplizierte Aufgabe.

Fakt ist: Der BVB kann die Lücke nicht intern schließen, die Jadon Sancho hinterlassen hat. Dafür fehlt es an Ausnahme-Qualität und an den entsprechenden Spielertypen.

BVB: Transfer von Donyell Malen wird Jadon Sancho nicht ersetzen

Auch externe Transfers werden nur bedingt weiterhelfen. Spieler der Klasse von Jadon Sancho sind für Borussia Dortmund nur selten erschwinglich. Schließlich hat nur Lionel Messi während der vergangenen drei Jahre in Europas Topligen mehr Scorerpunkte gesammelt als Jadon Sancho.

Die 85 Millionen Euro Ablöse von Manchester United will der BVB zwar zu Teilen in einen Nachfolger investieren. Und zugegeben: Bisher ist es den Bossen stets gelungen, Ausnahmespieler wie Ousmane Dembélé oder Pierre-Emerick Aubameyang vergessen zu machen.

BVB: Borussia Dortmund erwartet nach Transfer von Jadon Sancho ein Magie-Vakuum

Diesmal stimmen die Aussichten weniger optimistisch. Der BVB strebt zwar einen Transfer von Donyell Malen an. Der Niederländer kann zwar eine Verstärkung werden. Er ist aber vom naturell her Stürmer.

Er wird im neuen System von Marco Rose wie Erling Haaland in die Situation kommen, vergeblich auf Anspiele zu warten. Weil derzeit niemand in Dortmund das Magie-Vakuum füllen kann, das Jadon Sancho hinterlässt.

Rubriklistenbild: © Ina Fassbender/AFP

Mehr zum Thema