England-Star darf wechseln

BVB-Star Jadon Sancho im Transfer-Fokus: Ablöse stiftet Verwirrung

Ein Transfer von Jadon Sancho zu Manchester United würde dem BVB eine hohe Ablöse bescheren. In einem Punkt herrscht allerdings noch Verwirrung.

Dortmund – Wie schon 2020 dürfte Jadon Sancho Borussia Dortmund auch in diesem Sommer in Richtung Manchester United verlassen. Vorausgesetzt die Rahmenbedingungen stimmen.

Name Jadon Sancho
Geboren25. März 2000 (Alter 21), Camberwell, London, England
Größe1,80 Meter
Aktuelle TeamsBorussia Dortmund, Englische Nationalmannschaft

Borussia Dortmund: Manchester United bei BVB-Star Jadon Sancho zuversichtlich

Damit liegt der Spielball also abermals bei Manchester United. Doch in diesem Jahr sollen die „Red Devils“ zunehmend zuversichtlich sein, Jadon Sancho von Borussia Dortmund endlich unter Vertrag nehmen zu können. Das berichtete die englische Sport-Website The Athletic noch vor wenigen Tagen.

Demzufolge scheint der englische Rekordmeister aktuell gehörig aufs Gaspedal zu treten, um einen Transfer des BVB-Stars erfolgreich über die Bühne zu bringen. Im Idealfall soll dies sogar noch vor Start der unmittelbar bevorstehenden Europameisterschaft am Freitag (11. Juni) gelingen.

BVB winkte hohe Ablöse: Jadon Sancho und Manchester United über Wechselkonditionen einig

Der mögliche Transfer von BVB-Star Jadon Sancho zu Manchester United rückt damit also näher. Wie Sport 1 berichtet, sollen die persönlichen Wechselkonditionen zwischen Jadon Sancho und Manchester United bereits seit vergangenem Sommer größtenteils geklärt sein. Mit dem BVB konnte allerdings noch keine Einigkeit erzielt werden.

Dennoch sickert bereits jetzt durch, wie man auch den Verantwortlichen von Borussia Dortmund einen Wechsel schmackhaft machen will. Demnach sei United nach Informationen von The Athletic bereit, umgerechnet rund 93 Millionen Euro (80 Millionen Britische Pfund) an den deutschen Pokalsieger zu überweisen (alle News zu BVB-Star Jadon Sancho auf RUHR24.de).

Der BVB könnte eine hohe Ablöse für einen Transfer von Jadon Sancho zu Manchester United kassieren.

Borussia Dortmund: Transfer von Jadon Sancho zu Manchester United – Ablöse überrascht

Darüber hinaus soll der BVB dem Bericht zufolge zusätzliche 20 Millionen Pfund (etwa 23 Millionen Euro) in Bonuszahlungen für Jadon Sancho einstreichen können. Stimmen die Zahlen der Sport-Website, dürften sich die Westfalen in der Summe also über eine Ablöse in Höhe von knapp 116 Millionen Euro freuen.

Damit läge man gar nicht mehr weit von den 120 Millionen Euro entfernt, die man noch im vergangenen Sommer für einen Transfer des englischen Nationalspielers verlangte. Mit einer Einigung dürfte folglich durchaus gerechnet werden.

Borussia Dortmund: Jadon Sancho vom BVB zu Manchester United – Verwirrung um Gespräche

Verwirrung gibt es allerdings dennoch. Und zwar in dem Punkt, ob der BVB und Manchester United überhaupt schon Gespräche respektive Verhandlungen bezüglich eines Wechsels von Jadon Sancho führen.

Vor allem in der medialen Berichterstattung gibt es hierzu aktuell zwei konträre Standpunkte: Wie der Sportsender Sport 1 berichtet, haben Borussia Dortmund und die „Red Devils“ bereits offizielle Gespräche aufgenommen. Mit einem ersten Angebot sollen die United-Bosse aktuell allerdings noch auf sich warten lassen.

Borussia Dortmund: Verhandeln der BVB und Manchester United bereits wegen Jadon Sancho?

Demgegenüber stellten sich beispielsweise Informationen der Ruhr Nachrichten, wonach es noch keine offizielle Kontaktaufnahme zwischen dem BVB und Manchester United wegen Jadon Sancho gegeben habe. Laut Bild hat Manchester United dem BVB eines erstes Transfer-Angebot in Höhe von 69,5 Millionen Euro für Jadon Sancho gemacht.

Jadon Sancho darf den BVB im Sommer verlassen. Dennoch herrscht Verwirrung bezüglich des aktuellen Verhandlungsstandes.

Zumindest in dieser Angelegenheit scheint die Situation momentan ein wenig vertrackt zu sein. Dennoch sind die Rahmenbedingungen für einen Wechsel längst klar abgesteckt.

Borussia Dortmund: Der BVB würde Transfer von Jadon Sancho zu Manchester United zustimmen

„Wir haben mit Jadon schon im vergangenen Jahr ein Gentlemen‘s Agreement gehabt, dass er unter bestimmten Voraussetzungen wechseln kann“, versicherte BVB-Sportdirektor Michael Zorc noch Anfang Mai.

Sollte Manchester United also die Transfer-Bedingungen des BVB erfüllen, stünde einem Wechsel von Jadon Sancho nichts mehr im Wege. Eine sich wiederholende Hängepartie wie noch im Sommer 2020 ist Stand jetzt unwahrscheinlich.

Rubriklistenbild: © Friedemann Vogel/AFP